Inspektion bei 10.000 km

  • #31
    Zitat von Joe

    Das geht doch in Ordnung.
    Die nächsten intervalle :
    Bei 10.000 / 20.000 / 30.000 / ...
    Oder nach einem Jahr. Je nachdem was früher eintritt.
    Honda hat glaub ich alle 6.000 km.


    Wie war das mit Leben und Leben lassen. Die werkstatt muss auch bestehen bleiben.


    Die neueren HONDA`S haben jetzt 12000er Intervalle, oder eben wie bisher 1 x im Jahr.

  • #32

    -1. Inspektion gemäß Herstellerangaben
    -Probefahrt


    Reinigungs-/Schmier-/Dichtmittel 3,58
    MOTUL 5100 Ester 10W-40 31,30
    Ölfilter 12,74
    Dichtung 1,35
    Entsorgung 3,78
    Arbeitseinheiten 41,68


    Rechnungsbetrag incl.MwSt 112,62



    Kette war von mir schon gereinigt und geschmiert.

    Gruß Andrej

  • #33

    Hy Leute es dient doch auch Eurer Sicherheit!!!!
    Dann kann der Händler schließlich auch alles überprüfen was er bei der Übergabe Inspektion
    vergessen hat.
    :clap:

  • #34
    Zitat von Mopet-joker

    Hy Leute es dient doch auch Eurer Sicherheit!!!!
    Dann kann der Händler schließlich auch alles überprüfen was er bei der Übergabe Inspektion
    vergessen hat.
    :clap:


    Was wird bei der Übergabeinspektion eigentlich gemacht?


    Grüsse,
    Chris

  • #40
    Zitat von qhris

    Was wird bei der Übergabeinspektion eigentlich gemacht?


    Grüsse,
    Chris



    ALLES. Es werden nochmal alle wichtigen Schrauben kontrolliert (Bremsanlage, Lenker, Gabelklemmungen, Achsen, Kettenspanner, Federbein(umlenkung) etc etc....)


    Kettenspannung wird ggfs korrigiert (bei der MT ja eh nötig), Luftdrück geprüft, Batterie aufgeladen und eingebaut, Sprit eingefüllt, Fahrzeug laufen lassen und kurze Probefahrt, danach nochmal Ölstand und Kühlflüssigkeitsstand überprüfen.


    Ne Übergabeinspektion (inkl Benzin etc) bezahlt der Händler komplett selbst.


    Bei der MT gehts noch, die kommt schon fast zusammengebaut an (Spiegel sind nicht montiert)


    Dann gibts da Moppeds wie zB XTZ 1200, FZ1 FZ8 etc die sind komplett zerlegt.
    Verkleidungsteile müssen montiert werden, das Mopped steht nur im Gestell, ohne Vorderrad, ohne Lenker...


    Da ist man dann schonmal ne Stunde bis 1,5 Std beschäftigt das Motorrad überhaupt zusammen zu bauen.. Auch das macht der Händler Alles für Umme..


    Übergabeinspektion sind auch mal 30 - 40 Minuten..


    Und bei der 1. Inspektion wird natürlich das Öl und der Ölfilter gewechselt, alle Schrauben nochmals kontrolliert (wenn sich was löst, dann auf den ersten Kilometern), Elektrik wird gecheckt (ob Blinker, Bremslicht etc funktioniert), alle beweglichen Teile werden geschmiert, Kette wird gespannt/geschmiert, Luftdrück wird kontrolliert, Öl und Kühlflüssigkeitskreisläufe werden auf eventuelle Undichtigkeiten geprüft (auch mal kurz mit ner Taschenlampe ordentlich untern Tank geschaut)...


    Hat schon seinen Sinn. Klar, man kann sich sein Öl auch bei Polo holen, den Ölwechsel machen und sich sagen "och, nu hab ich 8 Mille fürn neues Mopped ausgegeben, an den 100€ für die Inspektion spare ich jetzt, bezahle 40€fürs Öl und machs selbst..." Jeder wie er meint..


    Aber meine ehrliche Meinung.. Wer die Kohle nicht hat oder wem das wirklich weh tut.. Der sollte Fahrrad fahren.


    Sorry.. Aber wer da meckert... :roll:

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!