Zündaussetzer bei Regen und Nässe

  • #1

    Hallo,

    hat hier im Forum schon jemand Zündaussetzer im Regen gehabt.

    Fahre selten bei Regen und hatte die Aussetzer bereits 2015. Doch hatte mir damals keine weiteren Gedanken

    darüber gemacht, weil dies später nicht mehr auftauchte.

    Dieses Jahr auf der Fahrt nach Italien, 400 km nur Regen und auch bei der Rückfahrt wieder, hatte ich mehrmalige

    Zündaussetzer, bei 2000 bis 5000 U/min. Darüber lief sie sauber. In Kurven ist das bei Nässe nicht sonderlich prickelnd.

    Laufleistung ca. 42.000 km. Original-Mapping

  • #2

    Hallo

    ja ich hatte sowas auch schon.

    mögliche Ursachen (können sein)

    Zündspulen;

    dann evtl. wenn anderes Zubehör als Original verbaut wurde:

    wie z.B. andere Sitzbank, Kennzeichenhalter, Navi, etc.

    diese Schnittstellen alle überprüfen.


    LG re

  • #3

    Hallo,

    Danke für die Antwort.

    Sitzbank ist original nur aufgepolstert.

    Kennzeichenhalter ist der kurze von Yamaha.

    Blinker auch LED von Yamaha

    Griffheizung - erst 2016 montiert.

    Dann werde ich mal auf die Suche gehen

    LG

  • #4

    Ist ein Fehler gespeichet?


    Ansonsten auch aus der Ferne auch mein erster Tipp Zündsystem, also Spulen, Stecker und Kerzen nach Rissen untersuchen.

    Gruß Gunnar

    ___________________________________________________

    Rettet dem Dativ

  • #5

    Das Problem hatte ich vor langer Zeit mal an einer 750 Suzuki. Nach viel fluchen und suchen habe ich dann festgestellt, das bei Regenfahrten sich Wasser in Luftfilterkasten sammelte und dann mit angesaugt wurde, was zu "Zündaussetzern" führte.

    Die Lösung war relativ simpel. Der Wasserablauf des Luftfilterkastens war total zugedreckt, so das kein Wasser mehr ablaufen konnte. Nach Reinigung trat der Fehler nicht mehr auf.

    Kuckste Scheiße. fährste Scheiße

  • #6

    Was genau meinst du mit "Zündaussetzer"?
    Gab hier mal einen Tracer-Fahrer der nur bei Regenfahrt starkes Konstantfahrruckeln hatte, wenns trocken war dann gar nicht.
    Ich denke mal da haut es einem in den Stellmotor/Poti einen Kurzen rein und dadurch werden dann falsche Werte an die Drosselklappen geliefert was zu ruppigen Fahrverhalten/gefühlten Zündaussetzern führen kann.

    -Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.

  • #7

    Was genau meinst du mit "Zündaussetzer"?
    Gab hier mal einen Tracer-Fahrer der nur bei Regenfahrt starkes Konstantfahrruckeln hatte, wenns trocken war dann gar nicht.
    Ich denke mal da haut es einem in den Stellmotor/Poti einen Kurzen rein und dadurch werden dann falsche Werte an die Drosselklappen geliefert was zu ruppigen Fahrverhalten/gefühlten Zündaussetzern führen kann.

    Zündaussetzer durch ein nicht zündfähiges Kraftstoff-Luftgemisch, weil durch das mit angesaugte Wasser die Zündfähigkeit des Kraftstoff-Luftgemisch nicht mehr gegeben ist. Korrekterweise also kein Zündaussetzer, fühlte sich aber so an.

    Kuckste Scheiße. fährste Scheiße

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!