Tracer 900 GT ( RN57 ) Federbein

  • #2

    GT Federbein ist ja eher selten und wenn dann teuer weil extrem hoher Listenpreis. Ein Wilbers 461mit Hydr. Verstellung ist da neu um einiges günstiger und besser.

    Grüße aus dem Osnabrücker Land


    Andreas
    MTX80, CB400T, GPZ500S, XJ750, BANDIT 600S,
    ZX 600R, ZX10, VFR 750 F, GSX 1250 SA, VTR 1000 F, TRACER 900(RN57)mit Wilbers Gabelfedern + 641

  • SirWill

    Hat das Label Suche hinzugefügt
  • #3

    Moin,

    würde den das Federbein der GT direkt passen?

    ...auch bei einer Tracer RN29!?

    Gruß Buech

    Buechi .......Das Leben ist wie Motorrad fahren, der Weg ist das Ziel.
    Ride the wild wind - Queen

  • #4

    GT Federbein ist ja eher selten und ...... Ein Wilbers 461mit Hydr. Verstellung ist da neu um einiges günstiger und besser.

    Hi Andreas,


    ich kann bestätigen, dass ein dem Fahrer angepasstes Wilbers- Federbein ein sehr gutes Federbein ist. (TDM 900)

    Ich kann aber auch bestätigen, dass das Federbein der Tracer GT für mich einen hervorragenden Eindruck hinterlässt.


    Einige 'erfahrene' User bestätigen die besseren Eigenschaften des Wilbers gegenüber dem RN57 nicht-GT Original-Federbeins .

    Was für mich jetzt interessant wäre zu erfahren ob schon jemand ein nicht ausgelutschtes GT-Federbein durch ein Wilbers-Federbein ersetzt hat und ob dieses deutlich besser wäre....


    Moin,

    würde den das Federbein der GT direkt passen?

    ...auch bei einer Tracer RN29!?

    Gruß Buech


    Hi Buech, das wird wahrscheinlich schwierig, da die RN57 eine andere, längere Schwinge hat. Eine Möglichkeit herauszufinden ob das Federbein passt, wäre die Bestellnummern des Federbeins der RN29 und der Tracer nicht-GT RN57 zu vergleichen.... Dann wären zumindest die Abmessungen/Aufnahmepunkte der Federbeine gleich.

    Da würde ich der Empfehlung von Bomibaer folgen und mir von Wilbers ein für mich optimiertes Federbein zusammenstellen lassen. Dann stellt sich allerdings die nächste Frage nach der Gabeloptimierung.

    Und letztendlich: sind die teuren, goldenen Schwedinnen eine Option?

    Gruß Horst

  • #5

    Was für mich jetzt interessant wäre zu erfahren ob schon jemand ein nicht ausgelutschtes GT-Federbein durch ein Wilbers-Federbein ersetzt hat und ob dieses deutlich besser wäre....

    Ich kann dazu nur sagen das ich Ende 2018 als der Kauf der Tracer anstand die normale RN57 und die GT beide ausgiebig je ein Wochenende Probe gefahren bin. Für mich als 100% Solo Fahrer hat das Fahrwerk der GT keinen nennenswerten Vorteil zum Standart gebracht. Der Vorteil der vielfältigen Einstellungen war für mich als Solofahrer unnötig.

    Habe dann ja 2019 auf Wilbers komplett umgerüstet. Das sind Welten.

    Das liegt aber nicht allein am besseren Ansprechverhalten sondern meiner Meinung nach hauptsächlich an der Anpassung an den Fahrer.

    Original Federbein muss ja immer irgendwie den Spagat zwischen 70kg Solo und ca. 200kg max. Beladung stemmen. Mein Wilbers ist ja auf einen viel kleineren Bereich abgestimmt den es dann natürlich auch besser abdecken kann. Wenn ein 70kg Fahrer auf meiner Tracer fährt wird er das wahrscheinlich als Bockhart bezeichnen;)

    Mit meinen 100kg +-10kg je nach Jahreszeit fährt sie Super.

    Ob ich jetzt ein neues GT Fahrwerk gegen ein Zubehör Fahrwerk tauschen würde hinge davon ab ob ich unzufrieden wäre.

    Grüße aus dem Osnabrücker Land


    Andreas
    MTX80, CB400T, GPZ500S, XJ750, BANDIT 600S,
    ZX 600R, ZX10, VFR 750 F, GSX 1250 SA, VTR 1000 F, TRACER 900(RN57)mit Wilbers Gabelfedern + 641

  • #6

    Hallo TomDei.


    Ich habe meine "normale" RN57 gerade auf GT-Federbein und -Gabel umgerüstet. Die Teile habe ich bei eBay für ungefähr 700 Euro geschossen. Und ja, ich weiß, dass das ein Risiko ist, weil sie unfallgeschädigt sein könnten. Habe bei den Gabelrohren eine Riss- und Rundlaufprüfung gemacht. Alles i.O..


    Wenn Du bei eBay "Tracer GT" in die Suche eingibst und als Artikelstandort "weltweit", dann findest Du immer was.

    Interessanterweise immer in Großbritannien.


    Gruß Achim

  • #7

    Hi Buech, das wird wahrscheinlich schwierig, da die RN57 eine andere, längere Schwinge hat. Eine Möglichkeit herauszufinden ob das Federbein passt, wäre die Bestellnummern des Federbeins der RN29 und der Tracer nicht-GT RN57 zu vergleichen.... Dann wären zumindest die Abmessungen/Aufnahmepunkte der Federbeine gleich.

    Da würde ich der Empfehlung von Bomibaer folgen und mir von Wilbers ein für mich optimiertes Federbein zusammenstellen lassen. Dann stellt sich allerdings die nächste Frage nach der Gabeloptimierung.

    Und letztendlich: sind die teuren, goldenen Schwedinnen eine Option?

    Die 17er Tracer und 19er Tracer verfügen laut Ersatzteilkatalog über die gleiche Bestellnr. beim Federbein



    Christian

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!