Fahrwerk-Newbie braucht Hilfe

  • #1

    Hallo zusammen,


    ich habe das Problem, dass beim Bremsen die Gabel vorne extrem schnell extrem tief eintaucht, sodass man ab und zu nen Scrheck bekommt, wenn man etwas stärker bremst.
    Ausserdem blockiert sehr schnell mein Hinterrad bzw. das ABS regelt (war sogar beim normalen Anbremsen vor einem Kreis mit ein paar Unebenheiten).


    Habe es vorallem in letzter Zeit in der Stadt gemerkt, wenn man kurzfristig etwas stäker Bremsen muss.
    Ab und zu ist zwar die Strasse nicht immer ganz eben dank Spurillen etc. aber ich denke das sollte besser gehen.


    Ich hatte hier im Forum dazu mal was gelesen, finde es aber nicht mehr.


    Ich würde erstmal versuchen an der Gabel vorne etwas zu korrigieren, damit sie nicht mehr so schnell und leicht eintaucht.
    D.h. ich müsste die Vorspannung etwas erhöhen, richtig?


    Danke schon mal.

    MT 09 '17 | Night Fluo | Arrow Thunder | LED Blinker vorne & hinten | kurzer Kennzeichenträger Heck | kleiner Windschild "Fly" | V-Trec Kupplungs- und Bremshebel schwarz | Schlumpf Spiegelverlängerungen

  • #3

    Dejavu.. Könnt von mir sein das mit dem Abbremsen in der City.
    Lösung war bei mir NonSP gegen SP tauschen, seit dem kein nerviges Eintauchen der Front.


    Die ganzen Einstellungen an der Gabel haben da nix gebracht, nur die Linie zwischen Komfort/Unkomfortabel verschoben.


    Viele Grüße & Erfolg
    Bari

  • #4

    https://www.youtube.com/watch?v=wgp2sM-HMKo


    da wirds recht genau erklärt, sogar an ner mt09.


    aber halt im hinterkopf behalten dass das bike fpr 60kg japaner ausgelegt ist. wenn du >100kg mit kleidung hast, dann kommt sie immer an ihre grenzen. falls es dir gar nicht gefallen sollte, kann man immer noch das fahrwerk upgraden (1000-2000€ - bist dann in der selben preiskategorie wie die SP), aber meiner meinung nach schieben zu viele gleichmal die schuld aufs fahrwerk, wobei die gründ woanders liegen... is jetzt kein traumfahrwerk bei der >17’, aber so schlecht wie es manche reden ist es auch bei weitem nicht.

  • #5

    Das Federbein an der HA ist auf jeden Fall zu gebrauchen wenn man in der Range des Standardjapaners ist und ohne Beifahrer. Die Front hat mich da um einiges mehr gestört/genervt.

  • #6


    Gleiches Problem war bei mir, jedoch mit ner ´16. Selbst bei der Motorbremse ists immer eingesackt und hat rumgeschaukelt - Einstellmöglichkeiten bringen nur Verschlimmbesserungen. Hab sehr viel probiert und letztlich hab ich zu Wilbers Federn und Federbein gegefriffen. Empfohlen wird, wenn eins getauscht werden soll, beides direkt zu wechseln um die optimale Abstimmung zu haben. War anfangs auch sehr skeptisch aber es war´s Geld wert!

  • #7

    Kann man machen was man will dass Serienfahrwerk ist von der Abstimmung miserabel. Bei der SP deutlich besser aber auch nicht super.

  • #8


    Wie jetzt?! Gerade das Öhlins wäre doch DER Kaufgrund...

  • #9

    Servus,
    im wiege zwar keine 60Kg aber mit meinen 70 hat eine halbe Umdrehung an den Gabelschrauben gereicht.
    Selbst bei Vollbremsung, kontrolliert eingeleitet, geht nix auf Block und in der Spur bleibt sie auch.
    Aber Jungs, mal ehrich, man kann von einem Tourenmotorrad doch kein GP - Fahrwerk verlangen, oder?
    Jedenfalls hatte ich bei zügiger bis flotter Fahrweise in den Alpen, nie irgendwelche Probleme. Allerdings
    bin ich ja auch nur ein Normalo :mrgreen: und kein kleiner Ago :roll:
    Gruß, Arnold

  • #10

    Etwas subjektiveres als Fahrwerksempfinden gibts eigentlich gar nicht, da kann sich das menschliche Schätzeisen so richtig austoben. Dem einen langt vermeintlich nicht Formel1 Material (oder wie BikerMotorSerien heissen) der andere ist mit zwei starren Rohrelementen ala FK-Fahrwerk voll zufrieden, daher auch immer drölfhundert Meinungen zu ein und demselben Produkt.


    Da muss man seine eigenen Erfahrungen machen und für sich das Optimale rauspicken.


    Viele Grüsse
    Bari

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!