Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!

Yamaha MT-09 Forum

mt09.de
Aktuelle Zeit: So 22. Okt 2017, 22:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Fr 27. Mär 2015, 11:08 
Kupplungsspiel für Dummies:

das Kupplungsspiel ist der Leerweg, den der Kupplungsausrückhebel zurücklegt, bis er auf die Federkraft der Kupplung trifft, gegen die dann die Belagscheiben getrennt werden. Dieser Leerweg ist konstruktiv vorgegeben, kann nicht verstellt werden und ist von der Stärke der Kupplungsbeläge abhängig. Bei zunehmendem Verschleiß der Beläge wird dieses Spiel größer. Wenn man den Ausrückhebel versucht, mit der Hand zu bewegen, spürt man den Leerweg (Kupplungsspiel), kann die Kupplung aber gegen die Federkraft nicht trennen. Hierzu braucht man einen größeren Hebel, und da kommt der Kupplungshandhebel ins Spiel. Über einen Bowdenzug und den längeren Handkupplungshebel wird die Kraft am Ausrückhebel verstärkt und wir schaffen es so, die Kupplung zu trennen.
Der Bowdenzug läuft in einer Tülle, die an zwei Fixpunkten abgestützt wird, und dessen Länge über jeweils einen Schraubmechanismus an beiden Enden veränderbar wird. Verändern wir nun die Länge der Tülle, wird das Spiel am Handhebel kleiner oder größer, Verlängerung verkleindert die freie Länge des Bowdenzugs und damit das Spiel am Handhebel und umgekehrt. Idealerweise stell man das Spiel am Handhebel so ein, daß es im Verhältnis der unterschielichen Hebelarme dem vorgegebenen Spiel am Ausrückhebel entspricht.
Stellt man das Spiel am Lenkerhebel zu klein ein, zieht der Zug schon bei unbelastetem Handhebel am Ausrückhebel, die Kupplung trennt dadurch sehr früh und greift sehr spät und kommt leicht in einen Bereich, in dem sie durchrutscht.
Bei zu großem Lenkerhebelspiel verschenkt man Hebellänge zum Trennen der Kupplung, die Kupplung schleift u.u. schon leicht bei gezogenem Handhebel und trennt die Gänge nicht vollständig.
wo man das Spiel an der Tülle einstellt, ist egal, einfacher geht es aber mit der Rändelschraube am Handhebel.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Fr 27. Mär 2015, 11:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11. Jan 2014, 21:09
Beiträge: 398
Images: 0
Wohnort: Bergisches Land
Modell: MT 09 und XJ 900 N
KM-Stand: 10000
ABS: Nein
Es wird erst interessant, wenn die MT einige Jahre auf dem Buckel hat und wirkliche Schrauberprobleme auftreten.
Ich freue mich schon auf die ersten Erfahrungswerte beim Einstellen der Ventile.
Aber bis dahin haben die Experten meist neue Motorräder oder ein leeres Portemonnaie

_________________
Gruss - André

XJ900N - BJ 1986
MT09 - BJ 2013


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Fr 27. Mär 2015, 15:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14. Jul 2014, 09:09
Beiträge: 1697
Wohnort: Teuto, The Dutch Mountains
Modell: -
Name: Thomas
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Doerni hat geschrieben:
die ersten Erfahrungswerte beim Einstellen der Ventile.



Wie ?? Die muss man einstellen ?? :o :lol:
Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Fr 27. Mär 2015, 17:57 
Offline

Registriert: Mo 23. Jun 2014, 07:07
Beiträge: 829
Images: 7
Modell: -
KM-Stand: 0
:dance: :dance: der war mal richtig gut :mrgreen: :mrgreen:


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Fr 27. Mär 2015, 23:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 29. Okt 2013, 12:48
Beiträge: 1191
Modell:
Name: Kevin
KM-Stand: 1
ABS: Ja
Pelli hat geschrieben:
Hoffentlich liest kein Händler hier mit.Ich habe noch nie (mit einigen Ausnahmen)so viel unqualifizierten Müll gelesen wie in diesem Forum.

mfg Guy


Da stimme ich zu, aber wie "nie" und "mit einigen Ausnahmen" zusammenpassen, kannste mir mal erklaeren :lol:

_________________
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/642315.html


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Sa 28. Mär 2015, 07:07 
Offline

Registriert: Do 31. Okt 2013, 12:33
Beiträge: 319
Wohnort: Geichlingen
Modell:
KM-Stand: 0
Luxemburger Deutsch :mrgreen:


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Mo 30. Mär 2015, 01:07 
HI!

Wenigstens sind die Ventile so eingestellt, dass man von beiden Seiten dran kommt :dance:

Moderne Motorräder funktionieren halt auch, wenn die Zugummantellung die Kupplungskräfte überträgt und nicht das Kupplungsseil...Man kann sogar die Länge der Ummantelung verändern, wenn die Hersteller das wüssten.


Gruß


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Di 16. Jun 2015, 19:48 
Hallo,

wie ist das bei euch mit der Kupplung wenn das Bike auf dem Montageständer steht- der Motor läuft und der erste Gang drin ist?
Wenn ich dann die Kupplung ziehe dreht sich das Rad munter weiter und ist auch mit der Hand nicht aufzuhalten.
Ist das normal das da die Kupplung nicht richtig trennt wenn das Rad in der Luft ist(Montageständer)?
Wenn ich ohne Montageständer den Gang einlege und die Kupplung gezogen halte, kann ich das Motorrad ganz normal schieben.Sprich die Kupplung trennt da.
Habt ihr das auch schon mal beobachtet oder getestet?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Di 16. Jun 2015, 20:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Apr 2014, 18:59
Beiträge: 2517
Wohnort: Forst
Modell: -
Name: lehmann
KM-Stand: 41500
ABS: Ja
vollkommen normal bei einer Nasskupplung. Die Kupplungsscheiben kleben aneinander.Wenn das Motorrad auf dem Boden steht und der erste Gang eingelegt wird ,dann kracht es. Das ist der Moment wo die Scheiben sich trennen. Das schaffst du mit der Hand am frei drehenden Rad nicht..

_________________
immer oben bleiben!


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Di 16. Jun 2015, 20:33 
steffen71 hat geschrieben:
vollkommen normal bei einer Nasskupplung. Die Kupplungsscheiben kleben aneinander.Wenn das Motorrad auf dem Boden steht und der erste Gang eingelegt wird ,dann kracht es. Das ist der Moment wo die Scheiben sich trennen. Das schaffst du mit der Hand am frei drehenden Rad nicht..


Alles klar und Danke für die schnelle Antwort. ;)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Mo 26. Jun 2017, 21:07 
Offline

Registriert: Mi 21. Jun 2017, 21:29
Beiträge: 5
Modell: -MT 09 Tracer
Name: JuergenFraedrich
KM-Stand: 15
ABS: Ja
Hallo Zusammen,

mein Name ist Freddy und ich habe heute meine neue Tracer abgeholt und bin direkt mal 150 Kilometer gefahren. Bin von einer BMW F 800 R umgestiegen. Mir ist aufgefallen, dass das Einstellrad des Kupplungshebels fast ganz rausgedreht ist. Wenn ich das etwas reindrehe, dann hat der Zug sofort Spiel. Ist das bei einem neuen Moped normal? Außerdem habe ich Probleme beim Schalten, weil manchmal beim Beschleunigen ( natürlich analog der Einfahrvorschriften) die Gänge nicht richtig einrasten. Beim dahingleiten ist es kein Problem. Liegt das an mir?
Danke und Gruß

Freddy


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Mo 26. Jun 2017, 21:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Apr 2014, 18:59
Beiträge: 2517
Wohnort: Forst
Modell: -
Name: lehmann
KM-Stand: 41500
ABS: Ja
Der Kupplungszug muss unten am Motor grund eingestellt werden. Sollte bei der 1000er Durchsicht erledigt werden. Dann schaut die Rändelschraube vielleicht noch 5 mm oder so raus. Beim schalten darauf achten den Hebel richtig hochzuziehen. Bei der MT sind die Schaltwege schon etwas länger als notwendig. Ärgert mich auch manchmal..

_________________
immer oben bleiben!


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Di 27. Jun 2017, 10:47 
Offline

Registriert: Sa 5. Nov 2016, 17:57
Beiträge: 145
Modell: Tracer 900 (2017)
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Hallo @Freddy,
Schaltbarkeit des Getriebes hat sich bei meiner im Laufe der Einfahrphase verbessert.

Ansonsten kannst Du mal schauen ob der Schalthebel für Dich in der richtigen Stellung positioniert ist. Musste da nachkorrigieren. Für mich war der Hebel zu tief eingestellt (kam mit meinen Tourenstiefel etwas schlecht darunter).

Falls Du den Schalthebel einstellen möchtest, dies geht ganz einfach. Die beiden Verschraubungen an der Schaltstange zum Getriebe lösen und die Höhe des Schalthebels durch Verdrehen der Schaltstange in die richtige Position bringen. Wichtig hierbei - eine der Schrauben hat ein Rechts-, die andere ein Linksgewinde (damit das Ganze gegenläufig verschraubt ist - würde ja sonst nicht funktionieren). Also mit Gefühl beim Lösen der Schrauben arbeiten und schauen welches Gewinde rechts- bzw. links herum gearbeitet ist.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Mi 28. Jun 2017, 19:12 
Offline

Registriert: Mo 18. Jul 2016, 12:59
Beiträge: 38
Wohnort: Lollar (Mittelhessen)
Modell: MT09
Name: Alex
KM-Stand: 500
ABS: Ja
steffen71 hat geschrieben:
Der Kupplungszug muss unten am Motor grund eingestellt werden. Sollte bei der 1000er Durchsicht erledigt werden. Dann schaut die Rändelschraube vielleicht noch 5 mm oder so raus. Beim schalten darauf achten den Hebel richtig hochzuziehen. Bei der MT sind die Schaltwege schon etwas länger als notwendig. Ärgert mich auch manchmal..


bin mir jetzt nicht sicher ob es auch mit der original Fußraste geht aber mit meiner Gilles kann ich den Schaltweg verkürzen. Hatte auch anfangs ziemlich Probleme mit dem Schalten (unnatürliche Position und zu langer Weg). Seit der Umstellung davon (und hier und dort noch kleine tweaks) von alles top


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Mi 28. Jun 2017, 20:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Apr 2014, 18:59
Beiträge: 2517
Wohnort: Forst
Modell: -
Name: lehmann
KM-Stand: 41500
ABS: Ja
mit den Fussrasten kann man da nichts machen. Ich wollte mir auch wenigstens einen verstellbaren Schalthebel anbauen,geht aber nicht weil der beim runterschalten an den Seitenständerfedern anstösst. Schade.. :shifty:

_________________
immer oben bleiben!


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: So 6. Aug 2017, 08:19 
Offline

Registriert: Mo 18. Jul 2016, 12:59
Beiträge: 38
Wohnort: Lollar (Mittelhessen)
Modell: MT09
Name: Alex
KM-Stand: 500
ABS: Ja
steffen71 hat geschrieben:
mit den Fussrasten kann man da nichts machen. Ich wollte mir auch wenigstens einen verstellbaren Schalthebel anbauen,geht aber nicht weil der beim runterschalten an den Seitenständerfedern anstösst. Schade.. :shifty:


Kann man sehr wohl. Die Gilles bieten einen zweiten Aufnahmepunkt für die Schaltstange. Hier geht´s ausschließlich um den kürzeren Schaltweg.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: So 6. Aug 2017, 08:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Apr 2014, 18:59
Beiträge: 2517
Wohnort: Forst
Modell: -
Name: lehmann
KM-Stand: 41500
ABS: Ja
Ich sprach aber von der originalen Rastenanlage. Die wollte ich eigentlich drannlassen..

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

_________________
immer oben bleiben!


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]     Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de