Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!

Yamaha MT-09 Forum

mt09.de
Aktuelle Zeit: So 22. Okt 2017, 21:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Di 24. Mär 2015, 14:42 
Offline

Registriert: Di 24. Mär 2015, 14:35
Beiträge: 1
Modell: -
Name: Tommy
KM-Stand: 348
ABS: Ja
Hi,
ich hab gerade neue hebel an mein bock gemacht, und sollte jetzt den kupplunszug nachspannen, und das am besten nicht mit der rändelschraube am griff.
Kann mir jemand n Tipp geben wie ich des am geschicktesten mache? :think:


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Di 24. Mär 2015, 14:55 
Offline

Registriert: Mo 4. Nov 2013, 15:01
Beiträge: 2337
Wohnort: Hier
Modell: im mom. nichts :(
KM-Stand: 0
Wie möchtest du es sonst machen?

_________________
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

MfG Chris


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Di 24. Mär 2015, 14:56 
irgendwo am zug ist normalerweise noch eine hülse mt gewinde und kontermutter, um den zug einzustellen, wenn der mechanismus am hebel am ende ist. ist aber immer ein ziemicher akt, weil man verkleidung, tank o.ä. abbauen muß. also keine gute idee, weil man, je nach fahrleistung das kupplungsspiel ja ein paarmal im jahr nachstellt.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Di 24. Mär 2015, 14:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 19:04
Beiträge: 136
Images: 0
Wohnort: Lichtenrade
Modell: -
Name: Thomas
KM-Stand: 10500
ABS: Ja
Schließ mich an. Wie sonst und vorallem warum ???

Gruß Thomas


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Di 24. Mär 2015, 15:13 
gerade nochmal nachgeschaut. die andere schraube zum einstellen ist nicht irgendwo auf der länge des zuges, sondern an seinem ende. wenn dir´s spaßmacht, kannst du auch dort das kupplungsspiel einstellen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Di 24. Mär 2015, 18:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Sep 2013, 15:23
Beiträge: 3292
Images: 0
Modell:
KM-Stand: 0
Gleich kommt die nächste Frage. " Kann mir jemand sagen wo das andere Ende vom Kupplungszug ist?"

_________________
...und wenn`s hier nix zum lesen gibt, dann schreib ich mir halt was. Viele Grüße vom . REVERENTBild


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Di 24. Mär 2015, 18:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Apr 2014, 18:59
Beiträge: 2517
Wohnort: Forst
Modell: -
Name: lehmann
KM-Stand: 41500
ABS: Ja
der ist unten! Nee,aber mal Spass beiseite. Prinzipiel wird doch das Kupplungsspiel unten Grundeingestellt. Mein :) hat es so gemacht.das ich die Kupplung auch mit 2 Finger bedienen kann ohne mir die Pfote zu klemmen. Oben ist dann nur noch fürs Feintuning..

_________________
immer oben bleiben!


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Di 24. Mär 2015, 19:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14. Jul 2014, 09:09
Beiträge: 1697
Wohnort: Teuto, The Dutch Mountains
Modell: -
Name: Thomas
KM-Stand: 0
ABS: Ja
freemaster hat geschrieben:
Hi,
... und das am besten nicht mit der rändelschraube am griff.


Du lockerst doch den Zug mit der Rändelschraube
oben am Griff, dann wechselst du den Hebel, danach spannst du ihn mit derselbigen wieder :think:
Irgendwas verstehe ich im Moment nicht :?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Di 24. Mär 2015, 19:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 15. Okt 2014, 13:53
Beiträge: 54
Wohnort: 56204
Modell: MT09
Name: TOMMI
KM-Stand: 10011
ABS: Ja
Mach es unten - hab´s heute auch gemacht wegen neuen Hebeln. Unten die vordere Mutte lösen - mehrere Umdrehungen. Dann mit dem Daumen Druck auf den Hupplungsnehme ausüben und die hintere Mutter nachspannen (mit den Fingern) - dann die vordere Mutter wieder anziehen. Fertig. Dauert nicht lange.
LG

_________________
Yamaha RD80 » GPX 750 » Kawa ZZR 600 » lange nix » Yamaha Quad 350 » BMW GS1100 » Yamaha MT09


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Di 24. Mär 2015, 20:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 15. Okt 2014, 13:53
Beiträge: 54
Wohnort: 56204
Modell: MT09
Name: TOMMI
KM-Stand: 10011
ABS: Ja
Auch VTREC die in der Länge verstellbaren. Ich hatte danach mehr Spiel drinne.

_________________
Yamaha RD80 » GPX 750 » Kawa ZZR 600 » lange nix » Yamaha Quad 350 » BMW GS1100 » Yamaha MT09


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Di 24. Mär 2015, 21:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Nov 2013, 10:00
Beiträge: 783
Images: 5
Modell: -
Name: Sven
KM-Stand: 6800
ABS: Ja
Ich hab auch unten nachgestellt,aber bei mir war die Schraube oben eh recht weit draußen schon


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Di 24. Mär 2015, 23:11 
ich würd halt erstmal am handhebel den einsteller ganz reindrehen und unten am ausrücklager einstellen. dann hast du oben genug platz, um weitere längungen im zug oben am kupplungshebel auszugleichen. so macht man das doch auch, wenn man einen neuen zug verbaut.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Mi 25. Mär 2015, 14:00 
HI!

Der obere Einsteller ist grundsätzlich zum Einstellen des Kupplungshebel- "Spiel". Das ist der Leerweg ohne Beanspruchung des Kupplungszuges. Die Kupplung (also wann sie fasst) wird prinzipiell immer unten an der Kupplung eingestellt. Im begrenzten Maße lässt sich dieses System durch Verstellen des oberen Rades überlisten. Wenn du aber schon die Hebel wechselst, kannst du es auch richtig machen.
Hierbei das obere Rad natürlich nicht voll eindrehen, du willst ja Einstellmöglichkeiten in beide Richtungen haben.

Gruß


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Mi 25. Mär 2015, 14:52 
sorry, das kann man so nicht sagen, kupplungsspiel ist kupplungsspiel, egal, ob am hand- oder am ausrückhebel. und hast du schon mal erlebt, daß ein kupplungszug schrumpft? und der belagverschleiß ist so gering, daß er immer kleiner ist als die längung des zuges. das heißt also, das spiel wird im laufe der zeit immer größer und nie kleiner.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Mi 25. Mär 2015, 21:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Nov 2013, 14:23
Beiträge: 239
Images: 2
Wohnort: Aschaffenburg
Modell: MT-9
Name: Andrej
KM-Stand: 9000
ABS: Ja
wbdz14 hat geschrieben:
ich würd halt erstmal am handhebel den einsteller ganz reindrehen und unten am ausrücklager einstellen. dann hast du oben genug platz, um weitere längungen im zug oben am kupplungshebel auszugleichen. so macht man das doch auch, wenn man einen neuen zug verbaut.

Genau so habe ich gemacht, hatte Spiel nach der Umbau auf V-Trec VarioII

_________________
Gruß Andrej


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Mi 25. Mär 2015, 21:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11. Jan 2014, 21:09
Beiträge: 398
Images: 0
Wohnort: Bergisches Land
Modell: MT 09 und XJ 900 N
KM-Stand: 10000
ABS: Nein
Vollkommener Unsinn !!!!!
Zitat :"Der obere Einsteller ist grundsätzlich zum Einstellen des Kupplungshebel- "Spiel". Das ist der Leerweg ohne Beanspruchung des Kupplungszuges. Die Kupplung (also wann sie fasst) wird prinzipiell immer unten an der Kupplung eingestellt. Im begrenzten Maße lässt sich dieses System durch Verstellen des oberen Rades überlisten. Wenn du aber schon die Hebel wechselst, kannst du es auch richtig machen"

_________________
Gruss - André

XJ900N - BJ 1986
MT09 - BJ 2013


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Mi 25. Mär 2015, 23:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 29. Okt 2013, 12:48
Beiträge: 1191
Modell:
Name: Kevin
KM-Stand: 1
ABS: Ja
Mr. Blue hat geschrieben:
HI!

Der obere Einsteller ist grundsätzlich zum Einstellen des Kupplungshebel- "Spiel". Das ist der Leerweg ohne Beanspruchung des Kupplungszuges. Die Kupplung (also wann sie fasst) wird prinzipiell immer unten an der Kupplung eingestellt. Im begrenzten Maße lässt sich dieses System durch Verstellen des oberen Rades überlisten. Wenn du aber schon die Hebel wechselst, kannst du es auch richtig machen.
Hierbei das obere Rad natürlich nicht voll eindrehen, du willst ja Einstellmöglichkeiten in beide Richtungen haben.

Gruß


Wer hat dir den Mist denn erzaehlt? :lol:

Oben gehts halt ohne Werkzeug.
Trotzdem macht man unten die grobe Voreinstellung (oben ganz reingedreht und wieder 1 Umdrehung raus).

_________________
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/642315.html


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Do 26. Mär 2015, 20:25 
HI!

Zitat:
Wer hat dir den Mist denn erzaehlt? :lol:


Wer das wohl gewesen ist?

Die Frage ist doch, was verstelle ich?
Wenn ich unten den Zug vernünftig einstelle, stelle ich die Kupplung sauber ein, weil ich die Länge des Kupplungsseils verändere.
Wenn ich oben das Rädchen drehen, verschiebe ich die Außenhülle des Zuges. Das kann in begrenztem Maße den gleichen Effekt haben, ist doch aber nicht ganz das Gleiche, oder?

Lustig ist auch, dass Yamaha auf 6-18 des Büchlies vom "Einstellen des Kupplungshebelspiel" spricht, wenn am oberen Rädchen gedreht wird.

Stümper?

Bin leider noch nicht lange genug im Forum, um die Leute mit Ahnung erkennen zu können, den Einen oder Anderen habe ich aber bereits klassifiziert :?

Gruß


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Fr 27. Mär 2015, 06:55 
Offline

Registriert: Mo 23. Jun 2014, 07:07
Beiträge: 829
Images: 7
Modell: -
KM-Stand: 0
Interessant, wie eine vermeintlich einfache Sache eine hochemotionale Diskussion auszulösen scheint.
Mein Vorschlag: Den Bowdenzug und dessen Einstellmöglichkeiten betrachten - ist ja alles außenliegend - und mit Bedacht hinsetzen und überlegen, was beim Betätigen passiert. Und dann überlegen: welchen Effekt möchte ich erzielen.

Dann kommt das Ergebnis von selbst.


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kupplunszug einstellen
BeitragVerfasst: Fr 27. Mär 2015, 08:57 
Offline

Registriert: Do 31. Okt 2013, 12:33
Beiträge: 319
Wohnort: Geichlingen
Modell:
KM-Stand: 0
Hoffentlich liest kein Händler hier mit.Ich habe noch nie (mit einigen Ausnahmen)so viel unqualifizierten Müll gelesen wie in diesem Forum.

mfg Guy


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]     Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de