Bridgestone T30

  • #1

    Habe den T30 jetzt rund 7000Km drauf.
    Bislang alles dabei, Landstrassen und die letzten Tage auch einige Stunden unvermeidbare Autobahnetappen mit viel Geradeaus und hohen Speed.
    Läuft nicht zu sehr aus der Mitte ab, kann mich nicht beklagen und allzu zimperlich bin ich mit den Reifen auch nicht umgegangen.
    Ich bin früher auch schon gerne den Vorgänger BT 023 gefahren, der auch schon eine recht gute Laufleistung hatte.
    Regenfahrten hatte ich so gut wie keine und sicher gibt es bessere Reifen was die Perfomance angeht.
    Fahrkomfort und Handling gehen aber in Ordnung, sicher kein Sportreifen aber dafür hält der doppelt solange, also für reines Kilometer fressen wie gemacht. Vieleicht helfen diese Erfahrungswerte jemanden bei einer Entscheidungsfhilfe.






    LG Mike

  • #2

    ...also ich hab den T 30 seit etwa 1.500 Km drauf und im Gegensatz zum Dunlop D 222 der auf der Tracer ja erst mal serienmäßig drauf ist, finde ich den Unterschied schon extrem zu spüren im positiven Sinne !!!


    Er hat gute Laufeigenschaften, gibt gute Rückmeldung, Eigendämpfung wesentlich besser als der Dunlop und was Kurvenverhalten angeht, liegt er satt und mit gutem Gripp !
    Ich fühle mich sehr wohl mit dem Reifen und bereue es nicht den Dunlop gleich runtergeschmissen zu haben.
    Klar ist das kein "Sportreifen",....... aber er wird ja auch gar nicht als solcher geführt, sondern eben als "Sport Touring Reifen"
    Und damit liegt er genau in dem Bereich den er zu erfüllen hat, nämlich sportlich unterwegs sein auf Touren,...


    Wer diesen Reifen auf seine Tracer aufzieht, macht in keinem Fall etwas verkehrt, sofern er zügig unterwegs sein möchte auf Landstraßen, hin und wieder auch längere Autobahn und das alles mit guter Haftung und Gripp und Lebensdauer.
    Einzig das Regenverhalten kann ich nicht beurteilen, weil ich bisher noch nicht im Regen damit gefahren bin. Aber bei Regen fühle ich mich grundsätzlich bei kurviger Strecke etwas unwohl und fahre dementsprechend vorsichtig und mit geringer Schräglage.


    Zudem kommt noch ( auch wenn das Thema immer heiß diskutiert wird, ob nötig oder nicht ) das es von Bridgestone eben eine Freigabe für die Tracer gibt.

    Der "FU"


    Einmal Mopped....... Immer Mopped


    MT 09 Tracer 2017 -
    Multistrada 2016 - 2016
    Kawasaki Zephyr 750 1993 - 2016
    1989 Kawasaki Z 400 N

  • #3

    Nachtrag zur Schräglage / Kurvenverhalten,..........


    Der "klebt" schon echt gut, wenn man auch mal schnell in eine Kurve geht.
    Ich fahre gern zügig, mag kurvenreiche Strecken und da fühle ich mich mit dem Reifen sehr gut aufgehoben.

    Der "FU"


    Einmal Mopped....... Immer Mopped


    MT 09 Tracer 2017 -
    Multistrada 2016 - 2016
    Kawasaki Zephyr 750 1993 - 2016
    1989 Kawasaki Z 400 N

  • #6

    Hatte als letzten Reifen auch den T30 drauf. Nach 2000Km die ich in der näheren Umgebung gefahren bin, gings in die Seealpen. 2000Km dort, haben dem Reifen doch wesentlich mehr Zugesetzt. Nochmal 1500Km drei Wochen später, wieder in den Seealpen, haben dem Reifen den Rest gegeben. Also nach insgesamt 5500Km war das Profil aufgebraucht, wobei der Vorderreifen noch etwas besser aussah :doh:. Insgesamt war ich in allen Lebenslagen mit dem Reifen zufrieden. Habe mir dann mal die Erfahrungen mit Reifen hier im Forum genauer angesehen. Bin dann irgendwie am Pirelli Scorpion Trail2 hängen geblieben. Mein Freund fährt den auf seiner GS 1200 zur vollsten Zufriedenheit Davon konnte ich mich in den Seealpen intensiv selbst überzeugen. Nun nach ca. 2000Km kann ich sagen, dass er in allen Belangen besser, als der schon gute T30 ist. Von der Laufleistung mal abgesehen. Mal sehen wie lange der hält. Um Diskussionen vorzubeugen, das ist das natürlich meine eigene subjektive Meinung :whistle:

  • #7

    Hallo,


    hier meine Erfahrungen.
    Fahre mittlerweile den 2ten Satz auf der Tracer, und bin zufrieden! Erster Satz nach ca. 8500km ersetzt.
    Im Trockenen fahre ich ihn problemlos bis zur Kante / Fußraste, fast egal bei welcher Temperatur.
    Wenn er sehr heiß wird (35°C im Schatten, sehr sportlich unterwegs), schmiert er irgend wann etwas - ist nun mal KEIN Sportreifen, wie schon erwähnt.


    NASS-Erfahrung:
    Als es Mitte Juli in fast ganz Deutschland so extrem regnete, war ich auf dem Heimweg von Slowenien.
    Das waren dann ca. 900 km dauer/Starkregen auf z.T. Passstraßen und zum großen Teil Autobahn in 2 Tagen.
    Auch hier war der Reifen voll ok!
    Natürlich fährt man bei dem sch..... Wetter recht langsam auf der teilweise von Kies und Schlamm überspülten Landstraße^^
    Auf der Autobahn jedoch durchweg >130km/h - Man will ja heim :-D


    Klare Empfehlung für Tourenfahrer, die gerne auch zügig unterwegs sind!


    Die Linke zum Gruß!

  • #8

    Hallo,habe heute meinen Satz T30 EVO


    bekommen,werde demnächst umrüsten


    (wenn die Blechdosn die Werkstätten nicht mehr übervölkern)


    Testberichte sind für mich nicht von grosser Bedeutung,


    jeder hat einen anderen Stil,jeder sollte so fahren wie er sich zutraut,


    verlasse mich seit 20 Jahren auf mein Popometer und fahre immer noch.


    Reifen DOT 25/17 Preis 180.-


    Gruss aus Franken


    Herbert

  • #9
  • #10

    hallo,fahre den Bridgestone s20 und hinten geht er zu Ende.Möchte auf Sporttourinreifen umsteigen.

    Ist es möglich,ratsam,erlaubt das ich hinten einen T30 aufziehen lasse?

    Gruß

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!