@lle: Service homegrown (Ersatz für das diagnostic tool)

  • #1

    Hi Volks,
    wie manche wissen, bin ich erst seit ca. einem Monat hier.
    Eines meiner eisernen Prinzipien ist, niemals eine fremde Werkstatt mit meinen Möppis aufzusuchen. Bisher - einschließlich der von mir umprogrammierten Moto Morini Corsaro 1200 - habe ich das auch geschafft.
    (Ich bin bei meiner ersten Gurke fürchterlich übers Ohr gehaut worden.)


    A new item, new challanges.
    Hat schon jemand eine Lösung gefunden, das Yam. - Diagnosekastl mit seinen jährlichen SW-Updates, alles natürlich sehr kostenintensiv, zu ersetzten? Natürlich habe ich schon den jeweiligen Anfang und dessen Ende der Threads "ECU Flash MT09" und "Neues Yamaha MT09 Map" gelesen.
    Das DIAG - Menü hat sie entgegen der MT09 eher nicht, da kann wohl ohnehin nix sinnvolles machen.


    Im Gegensatz zur Morini ist die Yamaha-Liste der Fehlermeldungen richtig umfang- und aufschlussreich. Das zu knacken, würde mir sehr zusagen. Ich bin zwar vom Fach, aber schon seit 15 Jahren nicht mehr up to date. Natürlich hab ich noch Verbindungen, wenns mehr als ein guter Rat ist, kostet mich das aber auch was. Also selber lernen.


    Wer kann was beitragen? (Und wärs nur ein Link.)

    Bonne Route, Harald
    mittlerweile reiner Genussfahrer.
    ErFahrung > 350kkm
    MTM850 garage grey

  • #2

    Aufgrund mehrerer Anfragen hier und im XSR Forum vervollständige ich diesen "Faden":


    Seit (spätestens) den 2016er Modellen verwendet Yamaha für den Eingriff in seine Bordelektronik das sg. Yamaha diagnostic tool. (90890-03250)
    Dieses wird
    1) nur an registrierte Werkstätten ausgeliefert, kostet
    2) dzt. 545.- & Versand und
    3) muss dessen SW jährlich upgedatet werden, ausserdem
    4) verbindet es sich automatisch mit einem Yamaha-Server.


    All das spricht für mich als alleinigen Besitzer meines Fahrzeuges gegen diese Art des Domestizierens des Konsumenten.
    Bsw. nervt es (nicht nur) mich ungemein, dass ich die nächste Werkstätte aufsuchen soll, wenn ich wiedermal bei eingeschaltener Zündung nur ein Rad bewegt habe.
    Dabei interessiert mich ausschließlich, wie die registrierten Fehlerkode ausgelesen und ggf. gelöscht werden könnten. Nie habe ich einen Gedanken daran verschwendet, irgendwas "optimieren" zu wollen; also klüger als die Dutzenden Motoringenieure - spezialisierte Kollegen - bei Yamaha sein zu wollen. Auch bin ich überzeugter Umweltbewusster, kann aber nach wie vor von meinem Herzens-Hobby nicht lassen.
    Deshalb wollte ich sofort nach dem Kauf meiner XSR diese Gängelung aushebeln, was mir gelungen ist:


    Ich baue auf Anfrage ausschließlich(!) über meine E-Mailadresse y-tool(a)cablelink.at einen sg. OBDII-Reader für die Yamaha-4-Pin-Schnittstelle (Yamaha diagnostic tool coupler) um, teste das Gerät an meiner XSR und versende es zeitnah um 74.- inklusive Versand innerhalb der DACH-Staaten.
    Sobald von den dzt. drei Sets nichts mehr vorrätig ist, müssen wir mit ca. sechs Wochen Lieferzeit rechnen, andernfalls ist der Preis nicht zu halten. (Weil ich sonst teurere bzw. noch ungetestete nehmen müsste.)



    Reader/Writer an MTM850 (XSR900), Ez: 2016 VIN: JYARN431000000469



    Reader/Writer an selbem Fzg. mit "Fehler"-Anzeige (Hinterrad wurde bei stehendem V-Rad und eingeschalteter Zündung gedreht, Motorstörungs-Warnleuchte / Malfunction Indicator Light (MIL) leuchtet permanent. Die angezeigte Fehlernummer P2158 ist im WHB direkt aufsuchbar. Dort steht das entsprechende Behebungsprozedere.



    Reader/Writer (re-)konvektioniert.


    Die durch die MIL repräsentierten Fehler im permanenten Flash-Speicher kann das Gerät löschen. Es kommt eine englische Bedienungsanleitung mit, das Menü ist selbsterklärend in den Sprachen (dzt.) Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch.
    Eingriffe in irgendwelche umwelt-, motor- oder Verbrennungs-relevanten Parameter sind weder gewollt noch möglich.
    Das ist ein privates Forumsangebot und entbehrt natürlich jeder Garantie, jedes versandte Gerät wird von mir eigenhändig geprüft und verschickt.
    Das steht nur hier und im XSR-Nachbarforum. Ich bin aber sicher, dass auch andere Modelle damit kompatibel sind.
    Anfrage ausschließlich(!) über meine E-Mailadresse y-tool(a)cablelink.at

    Bonne Route, Harald
    mittlerweile reiner Genussfahrer.
    ErFahrung > 350kkm
    MTM850 garage grey

  • #3

    Heute auch an Tracer, MT07 und MT10 (alle Modell 2017) überprüft.
    Ich gehe deshalb davon aus, dass das an allen Y.-Modellen mit dieser CAN-Bus-Schnittstelle funktioniert:
    Schaltschema und Ort

    Bonne Route, Harald
    mittlerweile reiner Genussfahrer.
    ErFahrung > 350kkm
    MTM850 garage grey

  • #4

    Ich weiß irgendwie nicht wohin damit, einen eigenen Fred aufmachen will ich nicht, also hier:


    Damit hier auch mal ein schönes Motorrad zu sehen ist. 8-)
    Habe fertig - keine Änderungen mehr in der Pipeline.



    Übrigens habe ich - weil der Motor seinen eigenen Temperaturfühler im Stau / an der Ampel aufheizt, den Sensor nach vorne verlegt. (Außerdem hatte ich beim Einbau des USB-Konverters neben dem Sensor nicht bedacht, dass der eben auch ein wenig heizen würde. :whistle: )

    Da fehlt nur noch das selbstverschweissende Isolierband, ich hatte es momentan nicht zur Hand.


    Tante Edit 12.4 12:35:
    Zubehör mit Quellenangabe (PDF)

    Bonne Route, Harald
    mittlerweile reiner Genussfahrer.
    ErFahrung > 350kkm
    MTM850 garage grey

  • #5

    Dezent, Harald.
    Was isn das für eine "Kotflügelverlängerung" vorn?


    Gruß
    Alteisen

  • #8

    Guten Abend,


    hab mir auch das Gerät vom Harald geholt, Abwicklung + Versand top.


    Da ich ja ne neue Maschine hab sind Fehlercodes ja 'leider' Mangelware also simulierte ich mal nen MKL Fehler. Gerät dran, angeschlossen, ausgelesen und gelöscht. Passt sitzt und tut, danke dafür!


    Viele Grüsse
    Bari

  • #9

    Danke dir für deine nette Rückmeldung.
    Freut mich, so soll das sein.

    Bonne Route, Harald
    mittlerweile reiner Genussfahrer.
    ErFahrung > 350kkm
    MTM850 garage grey

  • #10

    Hallo Harald,


    ich würde nur einen Adapter für meine MT 09 - 2016 ABS für folgendes Gerät benötigen:


    https://www.amazon.de/dp/B00NS…sw_r_cp_apa_2hr6zb9H3652J


    Machst Du sowas auch? Und wenn ja zu welchen Preis?


    Notfalls muss ich selbst basten.


    Hier eine Anleitung für alle interessieren:


    PDF:
    https://www.youtube.com/redire…U&event=video_description


    Video:
    https://www.youtube.com/watch?…lfU&index=15&list=WL&t=1s



    Liebe Grüße
    Ricardo

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!