Schalten mit Schuhgröße 47

  • #1

    Moinsen !

    So , die ersten 1000Km habe ich nun mit meiner neuen Tracer 900GT runter. Super klasse Moped, macht voll Spaß :thumbup:

    Nur eine Sache passt noch nicht ganz wie ich mir das vorstelle. Mit Schuhgröße 47 !!! Und Daytona Stiefeln finde ich nicht so die richtige Stellung für den Schalthebel.Entweder komme ich nicht richtig unter die Schaltung oder ich muss den Fuß von der Fußraste nehmen beim Runterschalten. Wie sieht es bei anderen aus, die auf großen Fuß leben??

    Gruß Michael

  • #2

    gleiche Schugröße, gleiche Schuhe, gleiches "Problem". Da kommt man um ein bisschen Bewegung nicht herum.

    Habe mir allerdings über die Jahre eh angewöhnt mit den Fußballen auf den Rasten zu stehen. Sorgt für mehr Kontrolle in Kurven, man kann das Fahrwerk bei Bedarf besser unterstützen und die Sohlen stetzen auch nicht ständig auf.

    immer eine handbreit Straße übrig lassen

  • #3

    Ballenfahren ist zwar das A&O. -Aber umsetzen eben auch.

    Ich fahre Daytona Gr.49. Bei mir setzt nix auf und schalten hab ich kein Problem.
    Logisch, dass mer in ner Linkskurve nicht grade im Scheitelpunkt bei max. Schräglage nach oben schaltet. Das hätte nichts Zuträgliches.

    Das Schalt- und Bremsgestänge lässt sich easy verstellen.
    Ich hab mir überlegt auch etwas höher zu justieren. Da ich aber noch am Sattel modden bin, der evtl. wieder ne andere Justage erforderlich macht, hab ichs bisher gelassen.

    Im Prinzip werden die Kontermuttern geöffnet und die mittlere Schaltstange gedreht. Man sieht sofort den Effekt. Also einfach mal etwas höher einstellen und testen.
    Und den Schaltpunkt In Linkskurven in voller Schräglage einfach etwas früher oder später setzen.^^

    Sei wie du bist. Es kommt sowieso raus.
    Wg. Lärmbelästigung fahr ich aus der Haut: loud is out! :happy-sunny:

  • #4

    Hallo

    es gibt im Zubehör ebenfalls verstellbare Schalthebel.

    Da sind nach vorn nochmal ein paar cm. drin. z.B:

    https://mtp-racing.de/Schalthe…_1?curr=EUR&kModell=32148


    teile die gleiche Meinung, man kann sich dran gewöhnen mit etwas Geschick.

    Für andere mit, ich formuliere es mal vorsichtig:

    etwas körperliche Einschränkungen (Athrose im Sprunggelenk z.B)

    sind solche Zubehörteile evtl. eine gute Hilfe.


    mfG mix

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!