Ideen für den Schwarzwald ?

  • Aufgrund des Wetters mache ich am Wochenende auf in Richtung Süden.


    Das erste Bild zeigt die Anfahrt aus dem Rhein Main Gebiet über den Odenwald, bis zur schwäbischen Alb (Schloss Lichtenstein).


    Das zweite Bild mein Plan für Sonntag: Von Reutlingen/Pfullingen in den Schwarzwald und am Nachmittag über die Pfalz zurück ins Rhein Main Gebiet.


    P.S.: Umgekehrt. Bild 1 ist der Sonntag, Bild 2 ist die Anreise am Samstag :-)


    Jemand in der Nähe unterwegs, oder einen Tipp ob es Verbesserungsvorschläge gibt.

  • Punkt 1, du hast zu wenig Zeit :D


    Punkt 2, ich würde nur den Schwarzwald nehmen und die Alb weglassen, dann könntest in der Nähe von Pforzheim schon in den Nordschwarzwald einsteigen Richtung Enzklösterle Wildberg Nagold Altensteig Nagoldtalsperre Klosterreichenbach Freudenstadt Schwarzwaldhochstr. Allerheiligen...…. dann warst du noch nicht am Mummelsee Schwarzenbach Talsperre ….
    der Heimweg übers Elsass ist da nicht so berauschend, du müsstest viel weiter im Süden drüber und dann richtig in den Vogesen Richtung Pfalz


    Dir wird die Zeit ausgehen bei uns im Wald, und du hast nur einen kleinen Teil gefahren.

  • :shock: Zu wenig Zeit hat man immer :-(


    Der Hinweg beinhaltet den schönen Odenwald und den Marbachstausee.
    Das Ziel (Lichtenstein/Pfullingen) ist vorgegeben. Dort lebt Mama und ist mein Nachtquartier. :-)


    Die Anfahrt sind 320 km und 5,5 Stunden Fahrzeit. (bin allein unterwegs, starte ganz früh und habe den ganzen Tag Zeit, auch für Pausen oder Fotoshootings)


    Am Sonntag starte ich auch früh in Pfullingen und will zum Mumelsee, da habe ich auch Teile der Schwarzwaldhochstrasse mit drin.


    MUSS ja dann irgendwie nach Norden, da wäre ich gerne Sonntag Abend . (sind 340 km und 6 Stunden Fahrzeit, also auch genug Zeit für Pausen oder kleine Abstecher)


    So die Theorie :-)

  • Na dann hast du ja schon alles vorgegeben, ab dem Mummelsee immer schön 70 fahren, da gibt's immer gern Erinnerungsfotos und Kämpfer mit Laserschwert, und auch wenn du von Nagold Rtg Pfalzgrafenweiler fährst steht in jeder Ortschaft ne Blitzersäule
    wenn du zu uns nach Bühl runterfährst musst du schon an der Unterstmatt links runternach Bühlertal, von Sand nach Bühlertal ist gesperrt (das erkenn ich in deiner Karte jetzt nicht so)

  • Danke für den Hinweis, muss ich mal kontrollieren.


    Fahre ja nach "Calimoto" und die tun sich mit Umleitungen manchmal etwas schwer.


    Die Bildermacher, sollte die Blitzer App weitestgehend kennen..... :-)

  • Der Mummelsee ist zwar mal ganz nett zu sehen, aber eigentlich nur ein Tümpel mit einer riesen Ansammlungen von Andenkenläden und solchem Zeug.
    Auch die Schwarzwaldhochstraße B500 würde ich vermeiden. Macht wirklich keinen Spaß so eine toll ausgebaute Straße mit 70 kmh und 15 Grad Schräglage zu fahren ;)
    Ich würde über die Nagoldtalsperre bis Oppenau fahren. Geile Strecke! Dann über Seebach und Sasbachwalden bis Bühlertal und Gernsbach Und erster dann bei Rastatt über den Rhein in die Pfalz fahren.


    PS: Kommt natürlich drauf an was du vor hast. Für Bummel- Sightseeing-Tour ist deine Strecke ganz okay. Wenn du gerne Kurven fährst würde ich lieber meine Route nehmen.

    Erst anhalten, dann absteigen ;)
    MT-09 RN43 2019-?
    Tracer RN29 2015-2019

  • Der Südschwarzwald hat einfach die besten Kurven.
    Ich hab mal vier meiner Routen angehängt, die ich in den letzten 2 Jahren gefahren bin. Da sind einige schöne Sachen im Südschwarzwald drin.
    Das Dateiformat itn ist das von TomTom, kann aber mit einem Routenplanungsprogramm, z.B. Tyre geöffnet werden.

  • war deine tour schon?
    mein mann und ich kommen auch aus der umgebung rottenburg und hätten als guido fungieren können. waren grade erst letzten samstag im schwarzwald unterwegs

  • Hi,


    ich muss wirklich mal Rückmeldung geben, denn ich hatte ein geniales Wochenende, mit tollen Strecken, Landschaften und perfektem Wetter.


    Am Ende hatte ich dann exakt 800 km die sich 50:50 auf die beiden Tage verteilt haben.


    Ich bin am Samstag früh im hessischen Taunus gestartet. Bin gemütlich aus dem Taunus, übers Rhein Main Gebiet Richtung Darmstadt/Dieburg in den Odenwald gefahren. Diese Ecke hat mir richtig gut gefallen. Ab Eberbach ging es dann eine ganze Weile am Neckar entlang. So ging Richtung Stuttgart, von wo ich aus zum Tagesziel (Schloss Lichtenstein/Schwäbische Alb) gefahren bin. Hab auf der Alb noch ne Runde gedreht und hatte nach 8,5 Stunden 400 km hinter mir.


    Am nächsten Tag ging es Richtung Tübingen in den Schwarzwald. Ich bin wieder sehr früh los, und hatte die Strasse für mich. Selbst am Eingang der Schwarzwaldhochstraße (und die Ecke Kälbersbronn, die ich von einem Familienurlaub kannte), sowie die Strecke zum Mumelsee waren toll zu fahren.
    Bin von dort aus weiter Richtung Baden Baden, tolle kleine Orte (dank Calimoto) entdeckt, ne Weile am Rhein entlang und bin dann irgendwann (für mich total überraschen) in Frankreich gelandet. Das war einfach perfect. Kleine französische Orte mit genialem Flair, schmale "Landstraßen" durch Maisfelder und Wälder.......... Es war genial.



    Dann ging es wieder nach D zurück und durch die pfälzische Weinstrasse langsam zurück nach Rhein Hessen und nach Hause. In der Garage hatte ich 800,10 km auf der Uhr. :-)

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!