störende Vibrationen Fußrasten und Schalthebel

  • #1

    Hallo zusammen,


    ich habe seit circa 500 km störende Vibrationen in den Fußrasten und vor allem am Schalthebel. Ich bin heute nochmal 100km gefahren und es wird mit der Zeit immer unangenehmer , da es einfach in den Füßen kribbelt.
    Am deutlichsten sind die Vibrationen im 3. und 4. Gang bei starker Beschleunigung und beim runterschalten. Wenn ich runterschalten will hat man das Gefühl der Kupplungshebel arbeitet am Fuß wie eine Nähmaschine vom Tempo der Vibrationen.
    Ich war bereits beim Händler und der hat es nach einer kleinen Probefahrt auf die neuen Reifen geschoben, die ich ca. 100 km bevor das Problem aufgetreten ist, montieren lassen habe.
    Es sind Michelin Road 5.
    Für mich fühlt es sich so an, als würe es irgendwas mit dem Getriebe zu tun haben.
    Kettenspannung ist i.O.
    Wenn es am Reifen liegen würde, dann müssten die Vibrationen ja gleichmäßig in Abhängigkeit von der Beschleunigung auftreten und zum Bespiel nicht so extrem sein, wie beim runterschalten.


    Hat jemand eine Idee woran es liegen könnte?


    VG

  • #2

    Also Kettenspannung wäre mein erster Tipp gewesen.
    Evtl. auch mal prüfen, ob Kettenrad/Ritzel/Kette sauber in der Flucht sind.
    Vielleicht ist das Hinterrad leicht schief eingebaut?

  • #3

    Kann es sein, daß du vielleicht noch nicht lange Motorad fährst und den Schalthebel nicht nur einen Sekundenbruchteil berührst? Und vielleicht nicht mit dem fußballen auf den Rasten stehst sondern mit der Ferse?

  • #4

    hatte ich nach dem Auspuff wechsel auch...
    mittlerweile stört es nicht mehr hahaha 8-)

  • #5

    Wenn der Road5 neu ist kann der durchaus Vibrationen erzeugen. Auf meiner 1250 Bandit hat er das auch gemacht, allerdings nicht so extrem wie du es beschreibst. Und nach gut 200km war es auch weg. Bei welchen Drehzahlen tritt es denn auf? Wenn der Motor oder das Getriebe so starke Vibrationen erzeugen sollte müsste da schon einiges defekt sein. Eventuell sind die Reifen ja schlecht gewuchtet? Wer hat die aus und eingebaut für den Reifentausch?

    Grüße aus dem Osnabrücker Land


    Andreas
    MTX80, CB400T, GPZ500S, XJ750, BANDIT 600S,
    ZX 600R, ZX10, VFR 750 F, GSX 1250 SA, VTR 1000 F, TRACER 900(RN57)mit Wilbers Gabelfedern + 641

  • #6

    Also mit der Flucht passt alles.


    Naja das auswuchten könnte sicher eine Möglichkeit sein,aber habe es vom Händler machen lassen, da sollte das eigentlich passen.
    Ich wollte mich erst nochmal umhören bevor ich noch mal kohle fürs auswuchten hinlege und am Ende ist es nicht das Problem gewesen.
    Am stärksten ist es in den unteren Drehzahlbereichen.

  • #7

    Habe auch schon Reifen gehabt die in der inneren Strucktur nicht in Ordnung waren.
    Trotz korrektem Auswuchten war da so ein Flattern beim Fahren.
    Um so weniger Profil drauf war um so besser fuhr es sich.
    Dann den gleichen Reifen neu und alles war bestens.

    HaWe
    Die Linke zum Gruß!

  • #8

    Wenn die vibrationen im unteren Dehzahlbereich auftreten, kann das nicht an den Reifen liegen. Die Vibrationen, die ein Reifen verursachen kann, sind geschwindigkeitsabhängig, bei Unwucht vorzugsweise um die 120 km/h und höner, deine Vibrationen aber treten drehzahlabhängig auf, wie du schreibst.

  • #9

    Edit und gelöscht, hatte Tomaten auf den Augen!



    Kettenspannung sollte nochmals penibel kontrolliert und ebenfalls auch die Kettenschmierung überprüfen, denn eine zu trockene Kette verursacht auch Vibrationen!


    Gruß und viel Erfolg
    Micha

    Das Leben ist zu kurz, um Trübsal zu blasen!
    Die Farbe ist mir egal, die Hauptsache ist, Sie ist schwarz.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!