Tagfahrlicht-Elektrik: Ablendlicht-Verwirrung (Tracer 900GT)

  • #1

    Servus zusammen,


    ich hab gestern versucht die richtigen Kabel zum anschließen von Tagfahrlicht zu finden.
    Plan ist (üblicherweise) die 12V vom Ablendlicht zu unterbrechen, mit Schalter zu versehen und dann zwischen TFL und ABL zu toggeln.


    Habe die Light-Control-Unit direkt unter dem Scheinwerfer gefunden, den 4-Pin-Stecker zum Scheinwerfer (wo die Kabel verklebt sind, also nicht steckbar) abgesteckt und Pins gemessen.
    Nachdem die Buchse ziemlich eng ist hab ich die Masse auf eine unlakierte Schraube am Motorblock gehängt.


    Hier die Ergebnisse der Pins und meine Verwirrung:
    Pin1: 12V
    Pin2: 12V
    Pin3: 24V
    Pin4: 12V
    :shock:
    WTF? Wieso ist das Potential gegenüber Motorrad-Masse um 12V angehoben?
    Nun kann das funktionieren, Pin1-2 sind Highbeam also Differenz 0V also Aus. Pin 3-4 sind Lowbeam also Differenz 12V also An.
    Komisch isses trotzdem... :doh:


    Wie kann ich da jetzt mein TFL betreiben? Wenn ich das zwischen Pin3 und Motorrad-Masse hänge geht das vermutlich hops.
    Wenn ich den Pin4 nehm und den zu Masse hänge ist die TFL Dauer-An.
    Muss ich beide Kabel abgreifen und die 12V als Masse nehmen?


    Kann mir das wer erklären?
    Danke!


    VG
    Tom

  • #2

    Hier übrigens der nicht-hilfreiche Teil aus dem Handbuch:


    86.Headlight control unit 87.Headlight (high beam) 88.Headlight (low beam) 89.Auxiliary light (right) 90.Auxiliary light (left)


    Von den 4 interessanten Leitungen sind die Farbkodierungen nicht angegeben, geschweige denn irgendwas sinnvolles zur Beschaltung innerhalb der ECU.
    Auch so ist das Kraut-und-Rüben:
    B ist Blue? Black? Brown?
    Masse ist Brown? Black?
    G ist Green? Gray?
    :doh:

  • #3

    Normalerweise ist B/black=Masse
    G/green
    Y/yellow
    YB/yellow-black
    Aus dem Auschnitt des SP ist nicht ersichtlich welche Kabelfarben Last oder Steuerleitung ist.

  • #5
    Zitat von Le Scharmör

    @ thokra
    Wiso willst du ein TFL anschließen? HABEN die neuen Modelle nicht bereits solche ab Werk? :think:


    Die "Augenbrauen" sind nur Positionsleuchten, sieht man quasi garnicht. Meine einzige Option gesehen zu werden ist das Abblendlicht viel zu hoch einzustellen... Oder gleich Fernlicht.
    Japanische Motorräder haben alle kein TFL weil das in Japan nicht erlaubt ist. :(

  • #6
    Zitat von Le Scharmör

    @ thokra
    Wiso willst du ein TFL anschließen? HABEN die neuen Modelle nicht bereits solche ab Werk? :think:



    So weit ich mich erinnere ist es bei der Tracer (2016) doch so:
    - die "Augenbrauen" sind an sobald man die Zündung einschaltet
    - sobald der Motor läuft gibt es das Fahrlicht - ein Auge leuchtet
    - Fernlicht wird bei Bedarf zugeschaltet - beide Augen leuchten

    >> In der Ruhe liegt die Kraft <<

  • #7
    Zitat von thokra

    Servus zusammen,


    ich hab gestern versucht die richtigen Kabel zum anschließen von Tagfahrlicht zu finden.
    Plan ist (üblicherweise) die 12V vom Ablendlicht zu unterbrechen, mit Schalter zu versehen und dann zwischen TFL und ABL zu toggeln.


    Schalte das Tagfahrlicht zum Abblendlicht - dann kannst du es zum Abblendlicht dazuschalten.
    Oder noch einfacher - du nimmst dir Strom vom freien 12V Zubehöranschluss unter der Windschutzscheibe ,falls dieser bei der GT noch vorhanden und frei ist, und klemmst dein Tagfahrlicht dort an.

    >> In der Ruhe liegt die Kraft <<

  • #8
    Zitat von peter_moscow

    Schalte das Tagfahrlicht zum Abblendlicht - dann kannst du es zum Abblendlicht dazuschalten.
    Oder noch einfacher - du nimmst dir Strom vom freien 12V Zubehöranschluss unter der Windschutzscheibe ,falls dieser bei der GT noch vorhanden und frei ist, und klemmst dein Tagfahrlicht dort an.


    Laut deutscher StVO (und europäischem Recht auch) muss das Tagfahrlicht automatisch aus gehen wenn das Abblendlicht an geht.


    Ich muss also entweder in die Steuerleitung für Ablendlicht oder die Versorgungsleitung dafür.
    Problem: Yamaha hat Ablendlicht dauer-An, also keine Steuerleitung (von der Lenker-Bedieneinheit z.B.).
    Mir bleibt also wenn ich das Ablendlicht ausschalten möchte nur die Spannungsversorgung des Abblendlichts.
    Dummerweise scheint die ein anderes Potential zu haben und jetzt steh ich hier wie der Ochs vorm Berg weil ich nicht verstehe was die LCU da tut und wieso Yamaha das macht. :doh:
    ... und wie man das jetzt möglichst einfach anschließt. :|

  • #9
    Zitat von thokra

    Laut deutscher StVO (und europäischem Recht auch) muss das Tagfahrlicht automatisch aus gehen wenn das Abblendlicht an geht.


    Danke für die Info !


    ...... dann wird es natürlich kompliziert.

    >> In der Ruhe liegt die Kraft <<

  • #10
    Zitat von thokra

    Laut deutscher StVO (und europäischem Recht auch) muss das Tagfahrlicht automatisch aus gehen wenn das Abblendlicht an geht.


    Ich muss also entweder in die Steuerleitung für Ablendlicht oder die Versorgungsleitung dafür.
    Problem: Yamaha hat Ablendlicht dauer-An, also keine Steuerleitung (von der Lenker-Bedieneinheit z.B.).
    Mir bleibt also wenn ich das Ablendlicht ausschalten möchte nur die Spannungsversorgung des Abblendlichts.
    Dummerweise scheint die ein anderes Potential zu haben und jetzt steh ich hier wie der Ochs vorm Berg weil ich nicht verstehe was die LCU da tut und wieso Yamaha das macht. :doh:
    ... und wie man das jetzt möglichst einfach anschließt. :|

    Schreib doch mal Yamaha Deutschland an. Die sollten dir eigentlich die optimale Lösung liefern können.

    Erst anhalten, dann absteigen ;)
    MT-09 RN43 2019-?
    Tracer RN29 2015-2019

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!