Mitas Sport Force +

  • Mal wieder ein Reifen-Thread, wie schön. :lol:
    Aber mal über ein unübliches Fabrikat, nämlich den Mitas Sport Force +.
    Gibt es hier im Forum schon jemanden der diesen Reifen auf seiner MT09 montiert hat(te) und ein kurzes Feedback geben kann?
    Hatte jetzt 2x den Conti RA3 auf meiner 09 und werde mir als nächstes den Mitas raufziehen lassen. (vermutlich erst im Frühjahr 2019)
    Ein Bekannter der ebenfalls den ContiRA3 und jetzt den Mitas auf seiner Duke 690 drauf hat meinte, dass der Mitas bislang der beste Reifen sei, den er gefahren ist.
    Mich hat vor allem der Preis überrascht. Einen Satz gibts bereits ab ~125-140€!
    Naja ich werde berichten wenns soweit ist. ;)

    -Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.

  • Würde mich auch interessieren. Die produzieren scheinbar auch für Conti. Allerdings nur Trecker Reifen [emoji23]

    Nur Katzen haben sieben Leben - und ich hab' keines abzugeben.

  • Also im KTM-Forum, SD-R 1290 - Bereich und im GSX-S 1000 - Forum gibt es 2 recht positive Treads. Persönlich bin ich den auch noch nicht gefahren, soweit ich weiss beteiligen die sich aber nicht an den Reifenfreigaben.


    Preislich sehr interessant, muss wohl in einem MOTORRAD - Test der beste "Billig"-Reifen gewesen sein.

    Lieber TOT als langsam


    ODER


    Lieber 5 Sekunden feige als mein Leben lang TOT.

  • Den Hinweis auf den Mitas Sport Force + fand ich mal sehr interessant. Gleich mal ein wenig recherchiert. Reifenfreigabe für die Tracer habe ich nicht finden können, Anfrage diesbezüglich an den Hersteller mal direkt abgesandt. Mal sehen was die antworten.


    Einen Reifentest bei dem der Mitas auftaucht, habe ich auf der Website von Motorrad gefunden (No-Name-Reifentest aus 2014). Hier wurde aber wohl noch der Vorgänger (Sport Force ohne +) getestet und lag im Ergebnis auf Platz 1. Vergleiche zu den damaligen Premium-Reifen gibt's hierin auch. Im Ergebnis wohl kein schlechter Reifen, der sich von den Eigenschaften im Bereich der Premium-Reifen bewegt. Wenn dann der Nachfolger noch einen Schritt in die Richtung gemacht hat .....


    Bei dem gefundenen Preis (ich bin bei einem Internet-Reifenvertrieb fündig geworden) von 167 € für Vorder- u. Hinterreifen ein wirklich günstiger Reifensatz. Immerhin 80 - 100 € weniger gegenüber Michelin Road 5 und Metzler Roadtec 01.

  • Im v4-forum (rsv4/tuono) gibt's auch einen umfangreicheren Thread zum Sport Force+
    Da er günstig ist und der Hersteller dzt. kein markanter Player am Markt natürlich entsprechend umstritten, es wird u.a. von zugekaufter Gummimischung gesprochen, auch die Firmenhistorie ein wenig beleuchtet etc.


    Unterm Strich liegt ein neuer Satz bei mir zuhause der drauf wartet, dass mein CRA3 zu Ende geht und dann drauf will.
    Wobei ich dzt. von meiner SDR spreche. wenn er sich aber für mich bewährt kommt er wohl auch auf die 09 meiner lieben, dann aber erst nächstes Jahr.


    Wobei ich nicht glaube, dass es einen erheblichen Unterschied macht, auf welchem Moped der drauf ist. Die Vergleichbarkeit zu anderen Marken wir beim gleichen Moped wohl auch auf andere übertragbar sein.

  • Wie ich am 31.08.2018 in diesem Thema schrieb, ich hatte Mitas bezüglich Reifenfreigabe bzw. Unbedenklichkeitsbescheinigung angeschrieben, da auf der Homepage von Mitas (https://www.mitas-tyres.com/de…to/reifenfreigaben-mitas/) keine solchen, für die MT-09-Varianten, zutreffenden auffindbar waren, bzw. auch jetzt noch nicht auffindbar sind.
    Heute habe ich Antwort von diesen und im Anhang eine Unbedenklichkeitsbescheinigung erhalten (siehe Anhang) und gebe diese mal an Euch weiter.


    Was den Inhalt der Unbedenklichkeitsbescheinigung angeht bin ich allerdings etwas skeptisch, ob diese den Prüfern der technischen Überwachungsvereine (TÜV, Dekra etc.) oder bei einer polizeilichen Kontrolle Stand halten.


    Erbeten hatte ich eine Bescheinigung für meine 2017er MT-09 Tracer.
    * Dies geht aus der Bescheinigung schon mal nicht eindeutig hervor (Angaben hierin: Typ/Version = MT-09 (17--), Handelsbezeichnung RN43).
    * Des Weiteren fehlt die Angabe der EG-Typ-genehmigung oder ABE komplett.
    * Bei den Angaben zur Bereifung fehlt der entsprechende Hinweis auf die Fussnoten (hier müsste wohl 1) oder 2) im Feld vor den Bereifungsangaben
    eingetragen sein).
    * Im Feld Auflagen wurde weder Ja, noch Nein angekreuzt bzw. markiert.


    Werde, sobald es meine Zeit zulässt, mal mit der Unbedenklichkeitsbescheinigung beim TÜV vorbeischauen und deren Bewertung betreffend dieser einholen. Werde sobald möglich deren Aussage hier wiedergeben.


    Da ich in diesem Tread nicht nochmals eine Diskussion über die Notwendigkeit einer Reifenfreigabe bzw. Unbedenklichkeitsbescheinigung lostreten möchte (darüber wurde in einem anderen Tread mehr als ausführlich diskutiert), lasst uns diesen Tread davon sauber halten.

  • Zum Mitas Sportforce gibt es.u.a. auch im Aprilia V4 Forum (v4-forum.de) einen Threads, da gibt es mehrere, die ihn schon fahren und gefahren sind und auch im KTM Forum gibt es einen Thread.


    Die meisten die ihn gefahren sind äußern sich positiv, wobei meist keine Regenerfahrungen vorhanden sind.
    Es gibt auch unzählige kritische Gegenstimmen, die der Meinung sind ein so günstiger Reifen kann nix taugen, obwohl diese Stimmen dann keinerlei Eigenerfahrung damit gemacht haben.


    ...ähm.....ups... Grad gesehen ich hab sowas ähnliches eh schon hier geschrieben...sorry.. ich lass es trotzdem erstmal stehen..

  • War gestern auf der INTERMT und habe mal am Stand von Mitas mit einem dort anwesenden Mitas-Mitarbeiter gesprochen. Die in meinem Beitrag (siehe drei Beiträge früher) beschriebene Unbedenklichkeitsbescheinigung für den Sport Force plus hatte ich im Gepäck und habe die meiner Meinung nach bestehenden "Mängel" bzw. die Unvollständigkeit mal "her gezeigt". Es wurde mir versprochen das ich eine vollständig ausgestellt Unbedenklichkeitsbescheinigung zugesandt bekomme.


    Nebenbei habe ich noch den Hinweis bekommen das der Sport Force plus eigentlich ein reiner Sportreifen sei. Man arbeitet aber derzeit noch an einem Touring-Reifen, der im Bereich der mittleren Lauffläche eine verschleißfestere Mischung erhalten soll. Also habe ich auch mal direkt mein Interesse bekundet und darum gebeten mir dann auch die Unbedenklichkeitsbescheinigung für diesen Reifen aus zu stellen und mir zukommen zu lassen.


    Bin mal gespannt wie sich die Angelegenheit weiter entwickelt und kann mir weiterhin durchaus vorstellen den Sport Force plus oder die hieraus weiterentwickelte oder abgeleitete Touring-Variante mal zu testen. Schlechter als die Erstausrüsterschluppen auf der Tracer (D222) wird er wohl nicht sein (und mit dem kam ich eigentlich schon ganz gut zurecht).

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!