Beiträge von light-wight

    Aber wer weiß schon, wie die über die Jahre gelagert wurden.

    Dem würde ich sofort zustimmen.

    Kleine eigene Historie: Letztes Jahr im August kaufte ich meine MT09 Bj. 2017 mit nur 1118km auf der Uhr mit der Originalbereifung Bridgestone S20. Die Maschine war sicherlich kaum in Schräglage gefahren worden, trotzdem fuhr sich der Reifen "knallhart" wie ein Vollgummireifen. Zum Saisonstart im März ließ ich neue Metzeler Roadtec 01 SE aufziehen und fühlte mich wie in einer anderen Welt. Weich ablaufend, willig in der Schräglage und schnell warm werdend.


    Mit anderen Worten: Lege Dir neue Reifen zu; gerade als Anfänger hilft das viel. Daß es Geld gekostet hat, vergißt Du in schon in den ersten Fahrkilometern :).

    Gestern mal mit meinem Neffen in Oberschwaben unterwegs. Der Sonnenschein war absolut o.k.; an den Temperaturen gab es noch Luft nach oben ^^. Wir haben die Ausfahrt auch zum gegenseitigen Photographieren benutzt. Insgeamt wurden es am Nachmittag beschauliche 145km. Erfreulicher Weise hielt sich der Verkehr absolut in Grenzen. Teils waren wir sogar Streckenweise ganz allein unterwegs; sehr angenehm zu fahren.


    Bisher mit Abstand mein Lieblingstourensportreifen: Conti RA3.

    Den Conti RA3 fahre ich auf meiner BMW R1250GS; ja wirklich und bin super zufrieden damit.


    Letzten August legte ich mir als 2.Krad eine MT09 zu, die nur 1100km auf der Uhr hatte und mit den original BridgeStone S22 ausgerüstet war. Mit diesem Reifen konnte ich mich überhaupt nicht anfreunden; waren wohl auch 1000km nur gerade aus gefahren worden :).

    Anfang März, zum Saisonstart, ließ ich mir die Metzeler Roadtec 01 SE aufziehen und bin begeistert. Der Reifen wird schnell warm und läuft willig durch die Kurve. Natürlich bin ich noch nicht im Regen oder bei 30°C im Schatten gefahren. Die Testberichte würde ich sofort unterschreiben; mit dem Reifen macht man nichts falsch.

    jetzt mit den Heizgriffen liegt meine Schmerzgrenze noch etwas drunter und ist nun bei 5 oder 6 Grad,

    Zustimmung! Letzten Samstag war bei mir die Schmerzgrenze trotz Heizgriffe unterschritten. Ach ja, ich setze mich aufs Motorrad (Helm schon auf), starte den Motor, klappe das Visier zu und fahre dann los. Ist halt meine Methode des Losfahrens ;).


    ..., die Bohrung rechts ist für die Aufnahme des Montageständers. Wofür die linke ist, kann ich auch nicht sagen.

    Genau; meine "Pilze" nennen sich "racing adapter". Das ganze sieht dann auf Montageständern vorn und hinten wie folgt aus. Auf diese Art und Weise konnte ich zum Saisonstart am 1. März die Räder zum Reifenwechsel demontieren.



    Evtl. auf Meilen gestellt?

    Ja, tatsächlich, kommt gut hin: 6100/1,6 = 3812 miles. Trotzdem fällt mir jetzt erst auf, daß bei meiner MT09 der Kilometerzähler ohne Einheit da steht (48.4 auf dem Bild hinter TRIP 2). Auch bei der Uhrzeit fehlt eine Angabe ob es AM oder PM ist und es gibt keine Einstellung auf 24h. Bei meiner BMW ist das der Fall. Einsparmaßnahme :/. Nun ja, bei der Geschwindigkeit steht immerhin km/h und so könnte es auffallen.


    Ich habe zusammen mit Gebrauchtkauf den montierten Bodystyle aus Metall erworben (war schon an der Maschine montiert). Daher kenne ich den Verkaufspreis nicht. Die schwarze Farbgebung Ton in Ton und die Befestigung mit Haltern in Gummilagern finde ich ziemlich gut. Eine ABE bekam ich auch noch mit (ich verstehe daher die Diskussion um: Es gibt keine ABE nicht wirklich ?().



    Am Montag habe ich erst einmal neue Reifen aufziehen lassen und bei der Gelegenheit wurden auch schwarze Winkelventile montiert. Natürlich nach rechts. Nach Montage der Räder mußte ich dann mal los. Die Metzeler Roadtec 01 SE sind eine ganz andere Welt als die originalen Bridgestone. Ich bin richtig begeistert. :handgestures-thumbupleft: