Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!
Motorrad Foren:HondaYamahaSWMSuzuki

Yamaha MT-09 Forum

mt09.de
Aktuelle Zeit: Mo 15. Okt 2018, 15:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 8. Apr 2018, 07:21 
Offline

Registriert: So 12. Nov 2017, 17:38
Beiträge: 26
Modell: MT-09
Name: Marc
KM-Stand: 2300
ABS: Ja
Hallo zusammen,

weiß einer von euch ggf. wie man unser hartnäckiges Kettenfett aus Textilien bekommt?
Fleckenlöser + Waschmaschine hat rein gar nichts gebracht.

Oder ist Hopfen und Malz verloren?


Dankeschön ;)


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
BeitragVerfasst: So 8. Apr 2018, 07:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 10. Jan 2018, 12:19
Beiträge: 21
Modell: Tracer 900
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Kettenreiniger

_________________
Nichts ist so beständig wie die Veränderung !


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: So 8. Apr 2018, 08:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Nov 2013, 07:41
Beiträge: 701
Images: 6
Wohnort: Bayern
Modell: MT09 Tracer
KM-Stand: 37000
ABS: Ja
Waschbenzin.

Hier mal paar Infos aus dem Netz:

"...Waschbenzin ist eine Form von Leichtbenzin, das in Drogeriemärkten, Apotheken und Baumärkten erhältlich ist und auch unter den Bezeichnungen Testbenzin, Siedegrenzbenzin, Terpentinersatz oder White Spirit im Handel ist. Die farblose und leicht entzündliche Flüssigkeit findet als Lösungs- und Verdünnungsmittel sowie als universell einsetzbares Fleckenwasser Anwendung.



Waschbenzin ist nicht mit Reinigungsbenzin zu verwechseln. Letzteres ist aufgereinigtes Benzin und nicht nach seiner Anwendung, sondern nach seiner Herstellung benannt.
Anwendungsgebiete von Waschbenzin

In der Industrie ist Waschbenzin ein Ersatz für Terpentin(öl) und ein Verdünnungsmittel. Es findet außerdem als Lösungsmittel in Klebstoffen, Holzschutzmittel, Lacken und Farbe Anwendung. Waschbenzin im Haushalt wird für die Reinigung und gezielte Fleckentfernung eingesetzt. Viele Arten von Verschmutzungen können damit gelöst werden, ohne das zu reinigende Material (Textilien, Metall, Gummi und andere) anzugreifen. Selbst lackierte und gestrichene Flächen lassen sich gut mit Waschbenzin reinigen, da es bereits ausgehärtete Farben nicht mehr löst.
Das Erdölprodukt riecht nach Benzin und darf nur in belüfteten Räumen verwendet werden, denn die Dämpfe sollten nicht eingeatmet werden. Es muss stets in einem fest verschlossenen Behälter kindersicher aufbewahrt werden. Für den Schutz der Haut bieten sich Handschuhe an.
Flecken entfernen mit Waschbenzin

Das Lösungsmittel kann viele Arten von Schmutz lösen. Vor allem bei fettigen oder öligen Verschmutzungen leistet es durch hohe Fettlösekraft gute Dienste, aber auch Farbflecke synthetischen oder natürlichen Ursprungs lassen sich gut mit Waschbenzin entfernen. Vor dem Einsatz des umweltbelastenden Stoffes können Flecken mit Gallseife oder anderen natürlichen Mitteln behandelt werden. Hilft dies nicht gegen die Verschmutzung, kann man die intensiv reinigende Wirkung des Waschbenzins nutzen.
Verunreinigungen durch Farbe wie Tinte, Anstrich, Filzstift, Fruchtsaft, Wein, Blut oder Schimmelflecke in Textilien lassen sich leicht entfernen. Der Fleck wird betupft und das Kleidungsstück anschließend in der Maschine gewaschen. Auch Schimmelflecken in der Wohnung und an der Wand kann man mit Waschbenzin betupfen. Das Waschbenzin verhindet das fliegen der zum Teil gesundheitsschädlichen Pilzsporen.


Teppichschmutz aus Motoröl oder Teer sofort mit einem mit Waschbenzin getränktem Lappen ausreiben. Dabei großzügig vorgehen und die Fläche um den Fleck mit abreiben. Die Stelle gut trocknen lassen.
Kaugummi lässt sich aus Polstern und Kleidung ebenfalls mit Waschbenzin entfernen. Dazu vorsichtig beträufeln, einreiben und dann abkratzen. Vorsicht vor den entstehenden Dämpfen!
Klebereste auf festen Oberflächen lassen sich mit einem Lappen mit Waschbenzin ablösen.
Der Raum muss ausreichend belüftet sein und der leicht entzündliche Stoff von Flammen und Hitze ferngehalten werden. So haben Flecken und Schmutz keine Chance."


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: So 8. Apr 2018, 08:34 
Offline

Registriert: Di 12. Nov 2013, 12:53
Beiträge: 4457
Images: 0
Modell: Mt09 RN29
KM-Stand: 0
WD40 : Etwas auf ein Lappen sprühen und dann auf die verschmutzte Stelle legen. Ein paar Minuten drauf liegen lassen und dann leicht abstreichen. Nicht rubbeln ;)
Ich rate davon ab mit aggressiven Mitteln ranzugehen wie Kettenreiniger, weil dies die Fasern zerstört und du dann nackig dastehst :lol:

Mit WD40 habe ich schon selbst probiert.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 8. Apr 2018, 08:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 31. Mär 2018, 19:06
Beiträge: 141
Wohnort: Wien
Modell: mt-09 2018
Name: andreas
KM-Stand: 0
ABS: Ja
egal was du nimmst, ich würds vorher an einer unauffälligen stelle testen.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ]     

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum Datenschutz