Bandscheibenvorfall... was nun?

  • #11

    Mein Rat an dich


    Versuchen wieder zu fahren.
    Wird nicht einfach werden,wenn es geht machen.
    Hatte eine Tibiakopffraktur (ja kein Vergleich)ein Trümmerbruch, war eine üble Sache dauerte lange
    und macht heute noch Probleme.


    Grüsse Klaus

    Die wichtigen Dinge im Leben,sind nicht die Dinge.

  • #12

    Es kommt drauf an wo Du den Vorfall hattest.


    Ich hatte 2x Lendenwirbelsäule. 1x operiert 1x konventionel behandelt.
    Es gab Tage da konnte ich meinen Bock nicht auf den Hauptständer heben.


    Jetzt bei der Tracer habe ich Probleme wenn Sie auf dem Seitenständer steht mit dem rechten Fuß über Soziasitzbank zu kommen. Irgendwie geht es immmer.


    Wenn Du kaputte Nackenwirbel hast würde ich auf einen leichten Helm achten und die die Touren nicht zu lang machen.


    Gute Besserung.

    Gruß Sarek


    --


    "Ab einem gewissen Alter hat ein Mann nichts mehr im Kornfeld zu suchen. " Michael

  • #13

    Hallo zusammen,


    vielen Dank für die vielen Tipps und die Genesungswünsche.


    Am Dienstag wurde ich zum 3. Mal L5/S1 operiert. Heute, am Samstag, ging es schon wieder heim.
    Ich werde jetzt ca. 2 Wochen daheim im Schonmodus liegen und dann noch 3 Wochen eine Reha anhängen.


    Aktuell geht es mir wirklich schon sehr gut, kein Vergeich zu vorher. Ich kann wieder liegen, sitzen und gehen, ohne dass ich dabei Tränen in den Augen habe. Schmerzmitteldosis ist fast 0. Ich nehme nur noch etwas gegen den Wundschmerz.
    Konservative Behandlung hätte ich keine 2-3-4 Monate mehr ausgehalten. Die Schmerzmittel hätten bis dahin entweder meinen Magen oder die Leber nachhaltig geschädigt.


    Ja, OP ist nicht ohne, ich bin aber glücklich, dass ich mich jetzt kurzfristig so entschieden habe.
    Gefühlt würde ich sagen, dass ich in spätestens 5 Wochen wieder fahren kann, wenn nichts dazwischen kommt.


    Euch allen danke.


    Gruß Jörg

    YAMAHA MT-09, YAMAHA MT-07, VESPA GTS 300, KTM 690 Enduro, HONDA Pantheon, HONDA Africa Twin, HONDA MTX 80

  • #14

    Hallo Jörg,


    ich bin aktuell bei 14 Bandscheibenvorfällen.
    Klar, viele denken jetzt JAJA aber es ist wirklich so.
    Orthopäden können sich das nicht erklären wo das her kommt ... habe 7 Jahre eine R1 gefahren und das sitzen war sogar recht angenehm weil die Wirbel so alle auseinander gezogen wurden und nicht schmerzhaft gestaucht. Aber als dann auch die Halswirbel anfingen, musste ich mich von der R1 trennen da ich den Kopf nicht mehr hoch halten konnte. Nach 10 min hatte ich schon so Schmerzen und musste wieder umdrehen. Darum jetzt auch die MT09. Damit geht ne Std fahren. Hab danach zwar den Tag Kopfschmerzen aber ist besser als gar nicht fahren. Mach was dir Spass macht und was zu einem gesunden Maß an Schmerzen verkraftbar ist. Und nie Übertreiben ... allzeit gute Fahrt

  • #15

    Ich hatte 2007 einen Bandscheibenvorfall, der (wie bei allen) sehr schmerzhaft war. Das kuriose an der Sache war, dass die Ärzte nicht sagen konnten was der Auslöser war. Ich habe nie schweres gehoben, hatte keinen Unfall oder sonstiges in der Richtung.
    Später stellte sich heraus, dass der Atlasknochen /Axis Schuld daran waren. Leider wurde die Fehlstellung des Atlasknochen sehr viel später festgestellt :whistle:


    Ich hatte auch eine S-Förmige Wirbelsäule die jetzt nach der Atlaskorektur wieder schön Gerade ist :dance:


    Wenn ihr irgendwelche unerklärlichen Probleme habt, lasst euren Atlasknochen mal abtasten ob dieser vielleicht verschoben ist :


    https://www.atlantotec.com/de/

  • #16

    Moinsen,
    ich bin in einer ähnlichen Situation wie du. Habe seid langer Zeit starke Schmerzen im Rücken. Von daher habe ich auch im letzten Jahr meine ZX 6R verkauft und mir die MT 09 zugelegt. Die Kopfhaltung auf der Ninja war nicht mehr möglich. Jetzt wurde festgestellt dass ich eine schwere rheumatische Erkrankung der gesamten Wirbelsäule habe. 9 Knochen/Wirbel sind bereits sehr stark zerstört...geht wohl mit einer Autoimmunerkrankung einher. Sehr stark betroffen ist die HWS. Das macht mir das Fahren beinahe schon unmöglich. An guten Tagen schaffe ich noch ne Stunde....ansonsten habe ich nach 5 Minuten schon Schwindelanfälle weil die HWS durch den Wind sehr beansprucht wird. OP bei mir nicht möglich...denn was weg ist kannst du nun mal nicht mehr hinzaubern.


    Krafttraining im Gym hilft mir sehr gut...denn wo das Skelett nicht mehr optimal trägt hilft stabile Muskulatur. Werde noch so lange es geht versuchen zu fahren...aber es bringt nix mit Schmerzen oder Schwindelanfällen auf der Karren zu sitzen...ist dann einfach zu tricky...


    Ich wünsche dir gute Besserung und hoffe dass du noch eine lange Zeit hast auf deiner Mopete. Nur du kannst entscheiden wie weit es für dich geht und machbar ist.

  • #17

    Hi,


    erst mal gute Genesung!
    Schau dich bei Bedarf einfach nach nem Roadster um, da keine Helmpflicht sogar mehr Frischluft als 2Rad. Je nach Klasse sogar Massagesitze usw xD
    Stau+Parken ist halt wie gehabt doof aber sonst.
    Viele Grüsse
    Bari

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!