Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!
Motorrad Foren:HondaYamahaSWMSuzuki

Yamaha MT-09 Forum

mt09.de
Aktuelle Zeit: Fr 15. Nov 2019, 21:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bremsbeläge vorne wechseln
BeitragVerfasst: So 22. Nov 2015, 18:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Apr 2014, 18:59
Beiträge: 2549
Wohnort: Forst
Modell: -
Name: lehmann
KM-Stand: 50000
ABS: Ja
Ich habe gestern die vordern Bremsbeläge gewechselt. Nach gut 24000 km waren die originalen am Ende. An der dünnsten Stelle ca 2 mm . Auch wenn die MT Bremszangen verschieden grosse Bremskolben hat sind die Beläge trotzdem schräg abgenutzt. Nachdem ich im WHB gelesen habe das man die Zangen dranlassen kann ist die Arbeit in 20 min. erledigt. Splinte raus, das Abdeck/halteblech runterdrücken Stift raus, Kolben zurückdrücken, alte Beläge raus , neue rein. Vorher habe ich sie sparsam mit Kupferpaste bestrichen. Hilft ungefähr 100-1000 km gegen quietschen. Entschieden hab ich mich für Brembobeläge Road-SA, die roten, Producktcode;07YA23.SA .
Ich erhoffe mir von den Brembos eine bessere Dosierbarkeit/ABS-Regelverhalten. Hat bei meiner Kawa damals auch geklappt! Um das auszutesten war es dann heute doch zu kalt und nass. Das einzige ist das der Druckpunkt wieder straff ist. Aber das ist bei neuen Belägen halt klar.

_________________
immer oben bleiben!


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsbeläge vorne wechseln
BeitragVerfasst: So 22. Nov 2015, 20:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Okt 2013, 20:41
Beiträge: 624
Modell:
KM-Stand: 0
Tipp: Wenn die alten Bremsklötze aus dem Bremssattel herausgenommen sind und die Bremskolben noch in ihrer herausgefahrenen Position stehen, den Bremssattel sorgfältig reinigen. Erst danach die Kolben in ihre Bohrungen drücken, um Platz zu schaffen für die neuen Bremsklötze.

Gesendet von meinem GT-N5100 mit Tapatalk

_________________
Die Linke zum Gruß!


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsbeläge vorne wechseln
BeitragVerfasst: So 22. Nov 2015, 20:47 
Noch ein Tipp: Die Madenschraube die den Sicherungstift der Bremsbeläge sichert/abdeckt mit etwas Kupferpaste auf dem Gewinde wieder eindrehen! Das erspart beim nächsten Wechsel unter Umständen ein paar Flüche. Zumindest hinten an der MT09 gibt es diese Madenschraube ja auch noch... :mrgreen:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsbeläge vorne wechseln
BeitragVerfasst: So 22. Nov 2015, 21:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Apr 2014, 18:59
Beiträge: 2549
Wohnort: Forst
Modell: -
Name: lehmann
KM-Stand: 50000
ABS: Ja
hier in dem Fall gibt es keine Madenschraube! Nur 2 Minisplinte! Und Kupferpaste ist drauf. Aber sehr sparsam.

_________________
immer oben bleiben!


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsbeläge vorne wechseln
BeitragVerfasst: So 22. Nov 2015, 21:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:24
Beiträge: 805
Images: 5
Wohnort: Stuttgart
Modell:
Name: Marko
KM-Stand: 37000
ABS: Ja
Weniger bremsen, dann halten die länger :D :D

Gruß Marko


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsbeläge vorne wechseln
BeitragVerfasst: So 22. Nov 2015, 22:18 
und die beläge wirklich ausnutzen. du hast ja glatt 1mm verschenkt.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsbeläge vorne wechseln
BeitragVerfasst: So 22. Nov 2015, 22:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Apr 2014, 18:59
Beiträge: 2549
Wohnort: Forst
Modell: -
Name: lehmann
KM-Stand: 50000
ABS: Ja
nein ,Winfried, hab ich nicht. Im Handbuch steht 2 mm, die dünnste Stelle bei mir war ca 1,5 mm . Und bei 1 mm kommen diese Dornen an den Ecken an die Scheibe. Und ich sach ma nach genau 23350 km und immer schlechter werdenden Performance kann man schon mal die Beläge rausschmeissen. Vor allem wenn es so leicht geht. Quasi gleich nach dem Wochenendeinkauf im vorbei gehen... keine 20 min. ....

_________________
immer oben bleiben!


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsbeläge vorne wechseln
BeitragVerfasst: Fr 13. Sep 2019, 12:14 
Offline

Registriert: Fr 17. Apr 2015, 12:01
Beiträge: 104
Modell:
Name: Made
KM-Stand: 30500
Ich hol den alten Beitrag nochmal nach oben. . . . .

Bei meiner Tracer sind jetzt nach rund 29.000km die Bremsbeläge vorne fast kpl. verbraucht und der TÜV ist fällig.
Daher muss auch ich meine Bremsbeläge wechseln. . . . .

Die Splinte ziehen ist mir klar, aber wie wird das Abdeck-/Halteblech runter gedrückt ? ? ?
Hat mir zufällig jemand ein Photo oder den Ausschnitt aus dem WHB ?

Vorab schon vielen Dank und Gruß

Made


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsbeläge vorne wechseln
BeitragVerfasst: Fr 13. Sep 2019, 14:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Jul 2018, 04:32
Beiträge: 689
Images: 15
Wohnort: BaWü 74360
Modell: Tracer 900 ( RN57)
Name: Marc
KM-Stand: 24000
ABS: Ja
Made hat geschrieben:
Ich hol den alten Beitrag nochmal nach oben. . . . .

Bei meiner Tracer sind jetzt nach rund 29.000km die Bremsbeläge vorne fast kpl. verbraucht und der TÜV ist fällig.
Daher muss auch ich meine Bremsbeläge wechseln. . . . .

Die Splinte ziehen ist mir klar, aber wie wird das Abdeck-/Halteblech runter gedrückt ? ? ?
Hat mir zufällig jemand ein Photo oder den Ausschnitt aus dem WHB ?

Vorab schon vielen Dank und Gruß

Made


Servus

Hier auf Seite 41 bis 43. https://www.yamahapubs.com/ebook/LIT-11 ... html#p=219

Gruß

_________________
" Ich repariere selbst um zu überleben. Manche überleben nur weil sie nicht selbst reparieren."
Wilbers 640 + Prog. Federn Vorne, LED Blinker Yamaha Orig. , Kurzes Heck , Komfort Sitzbank , Mofessor Kettenöler , QS Yamaha Orig.


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsbeläge vorne wechseln
BeitragVerfasst: Fr 13. Sep 2019, 15:31 
Offline

Registriert: Fr 17. Apr 2015, 12:01
Beiträge: 104
Modell:
Name: Made
KM-Stand: 30500
Danke !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsbeläge vorne wechseln
BeitragVerfasst: Fr 13. Sep 2019, 22:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Sep 2017, 08:18
Beiträge: 440
Modell: XSR 900
Name: Stoppelhopser
KM-Stand: 66000
ABS: Ja
Ich hab bis jetzt immer sehr gute Erfahrungen mit den Originalbelägen von Yamaha gemacht. Die lassen die Bremsscheiben in ruh! Bei meiner letzten Bulldog war nach 150.000 km noch die ersten Scheiben drin. Bei anderen Belägen (getestet bei der Dogge davor, 178.000 km) braucht ich zwischenzeitlich mal neue Scheiben. Hab mir gebrauchte besorgt, weil die Originalen 250 € pro Stück kosteten. Ist aber schon ein Weilchen her.

Entspannte Grüße
Stoppelhopser

_________________
Ich kann gut Mitmenschen umgehen.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsbeläge vorne wechseln
BeitragVerfasst: Sa 14. Sep 2019, 01:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jan 2018, 22:37
Beiträge: 398
Wohnort: Oberberg-Sauerland
Modell: MT09 RN43 blue
Name: Tom
KM-Stand: 27000
ABS: Ja
Hmm, da habe ich eine leicht andere Erfahrung gemacht.
Wenn die Scheiben mit den Original Bremsbelägen richtig Stress hatten, liefen die Scheiben schon mal blau an.
Was sich auch darauf hin im Verschleiß der Scheiben bemerkbar gemacht hat. Beim nächsten Belagwechsel kann ich die Scheiben jedenfalls mit wechseln. Hoffentlich meckert nächstes Jahr der Tüv nicht.

Mit den goldenen TRWs zeigt sich ein anderes Bild.
Die Bremse lässt sich besser dosieren.
Die Scheiben werden nicht mehr so heiß und man geht schon mit 1/2 Handkraft in den Kopfstand.

Gruß Tom


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsbeläge vorne wechseln
BeitragVerfasst: Sa 14. Sep 2019, 06:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Jul 2018, 04:32
Beiträge: 689
Images: 15
Wohnort: BaWü 74360
Modell: Tracer 900 ( RN57)
Name: Marc
KM-Stand: 24000
ABS: Ja
Tom068 hat geschrieben:
Mit den goldenen TRWs zeigt sich ein anderes Bild.
Die Bremse lässt sich besser dosieren.
Die Scheiben werden nicht mehr so heiß und man geht schon mit 1/2 Handkraft in den Kopfstand.

Gruß Tom


Moin Tom

Sind aber Sinter Beläge oder ? Diese hier ?

https://www.motogrip.de/bremsentechnik/ ... 1-MCB611SV

Gruß

_________________
" Ich repariere selbst um zu überleben. Manche überleben nur weil sie nicht selbst reparieren."
Wilbers 640 + Prog. Federn Vorne, LED Blinker Yamaha Orig. , Kurzes Heck , Komfort Sitzbank , Mofessor Kettenöler , QS Yamaha Orig.


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsbeläge vorne wechseln
BeitragVerfasst: Sa 14. Sep 2019, 10:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jan 2018, 22:37
Beiträge: 398
Wohnort: Oberberg-Sauerland
Modell: MT09 RN43 blue
Name: Tom
KM-Stand: 27000
ABS: Ja
Triple/one hat geschrieben:
Tom068 hat geschrieben:
Mit den goldenen TRWs zeigt sich ein anderes Bild.
Die Bremse lässt sich besser dosieren.
Die Scheiben werden nicht mehr so heiß und man geht schon mit 1/2 Handkraft in den Kopfstand.

Gruß Tom


Moin Tom

Sind aber Sinter Beläge oder ? Diese hier ?

https://www.motogrip.de/bremsentechnik/ ... 1-MCB611SV

Gruß
Ja das sind die.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]     

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum Datenschutz