Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!
Motorrad Foren:HondaYamahaSWMSuzuki

Yamaha MT-09 Forum

mt09.de
Aktuelle Zeit: Mo 12. Nov 2018, 19:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Autonomes Motorrad
BeitragVerfasst: Di 11. Sep 2018, 14:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jul 2018, 17:04
Beiträge: 21
Modell: Niken
Name: Klaus
KM-Stand: 1500
ABS: Ja
Wer braucht es ??
Warum nur um zu zeigen dass,weil es geht ??



https://www.motorradonline.de/motorraed ... 28602.html


Klaus

_________________
Die wichtigen Dinge im Leben,sind nicht die Dinge.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autonomes Motorrad
BeitragVerfasst: Di 11. Sep 2018, 15:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 4. Sep 2016, 21:12
Beiträge: 1005
Wohnort: München
Modell: MTN850-D
Name: Bari
KM-Stand: 2000
ABS: Ja
..och wenn mich das Ding durch den Stau / Autos fädeln könnte anstatt das ich das machen muss hätte ich nix dagegen.
Ist halt die Frage ob ich ihm "vertrauen" würde kratzerfrei durch die Autos im Stau zu kommen xD
Wär schon cool, dazu ein smoothes Automatikgetriebe usw. Muss aber schon ne MT sein, die auf dem Bild sieht ja grausam aus.
Von Honda und Yamaha gabs da ja auch was oder?

Aber ist halt wie immer, je schlechter man selber fahren kann / je weniger Bock man drauf hat umso willkommener alle möglichen Assistenzsysteme.
Beim Auto nie und nimmer, max ABS und gut ists :P

Viele Grüße
Bari

_________________
The dark side of japan + MB Roadster
#MirrorGloss: https://goo.gl/UVh1rN


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autonomes Motorrad
BeitragVerfasst: Di 11. Sep 2018, 16:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 9. Jun 2018, 06:16
Beiträge: 254
Wohnort: Rottenburg
Modell: MT 09 Tracer / XT
Name: Richard
KM-Stand: 19000
ABS: Ja
Das sage ich auch immer,viele Leute meinen bei den Autos das sie was Geschenkt bekommen,im Gegenteil sie bezahlen für Dinge sie nicht Gebrauchen.
So wird es auch bei den Motorräder kommen,und werden dadurch auch immer Teurer.
Oft sind diese Einrichtungen bzw Helfer gar nicht neue,sonderern nur Elektronisch für waren sie halt Mechanisch siehe am Cockpit Tages Km Zähler usw.
Und der Mensch Gewöhnt sich so immer mehr an den Luxus,worauf er später nicht verzichten möchte!!!
Wer möchte noch Aufstehen um am Fernseh Umzuschalten oder so Aufnehmen wie in den 70/80 Jahre mit dem Tonband??
Das sind nur mal die Einfachen Dinge aus dem Leben,oder noch schlimmer ein leben ohne Handy!!!!

_________________
Du magst keine Motorräder ??
Tschüss!!!!


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autonomes Motorrad
BeitragVerfasst: Mi 12. Sep 2018, 06:58 
Offline

Registriert: Mo 23. Jun 2014, 07:07
Beiträge: 873
Images: 7
Modell: -
KM-Stand: 0
So ein Spurhalteassistent wäre für unzählige (bewusst oder unbewusst) kurvenschneidende Motorradfahrer doch gar nicht mal so schlecht - der dann korrigiert/eingreift, sobald der Schelm am Bike auch nur ans schneiden denkt.. :clap: :clap: ;)


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autonomes Motorrad
BeitragVerfasst: Mi 12. Sep 2018, 13:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 16. Aug 2016, 22:01
Beiträge: 609
Images: 0
Wohnort: Salzburg
Modell: XSR900
Name: Harald
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Bari87 hat geschrieben:
..och wenn mich das Ding durch den Stau / Autos fädeln könnte anstatt das ich das machen muss hätte ich nix dagegen.....
Beim Auto nie und nimmer, max ABS und gut ists :P

Viele Grüße
Bari

Lustig - ich seh das spiegelverkehrt.

_________________
Bonne Route, Harald
mittlerweile reiner Genussfahrer.
ErFahrung > 350kkm
MTM850 garage grey


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autonomes Motorrad
BeitragVerfasst: Mi 12. Sep 2018, 13:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 16. Aug 2016, 22:01
Beiträge: 609
Images: 0
Wohnort: Salzburg
Modell: XSR900
Name: Harald
KM-Stand: 0
ABS: Ja
yamo01 hat geschrieben:
So ein Spurhalteassistent wäre für unzählige (bewusst oder unbewusst) kurvenschneidende Motorradfahrer doch gar nicht mal so schlecht - der dann korrigiert/eingreift, sobald der Schelm am Bike auch nur ans schneiden denkt.. :clap: :clap: ;)

Dann kommt's wohl auf den Bizeps an...

_________________
Bonne Route, Harald
mittlerweile reiner Genussfahrer.
ErFahrung > 350kkm
MTM850 garage grey


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autonomes Motorrad
BeitragVerfasst: Mi 12. Sep 2018, 14:31 
Offline

Registriert: Mo 23. Jun 2014, 07:07
Beiträge: 873
Images: 7
Modell: -
KM-Stand: 0
Der Steuerservo muss natürlich massig Nm aufweisen ;-)


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autonomes Motorrad
BeitragVerfasst: Mi 12. Sep 2018, 16:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 4. Sep 2016, 21:12
Beiträge: 1005
Wohnort: München
Modell: MTN850-D
Name: Bari
KM-Stand: 2000
ABS: Ja
@Harald: Ist ja auch verständlich, für das (Antriebskonzept) wofür das Herz schlägt will man(n) keine bevormundende Elektronik sondern eins mit der (Fahr-)Maschine sein ;) Bei dir sinds halt 2 bei mir 4 beim nächsten 6(x6) Räder xD

Viele Grüße
Bari

_________________
The dark side of japan + MB Roadster
#MirrorGloss: https://goo.gl/UVh1rN


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autonomes Motorrad
BeitragVerfasst: Mi 12. Sep 2018, 17:18 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Nov 2014, 21:01
Beiträge: 1212
Wohnort: Burgenland und Moskau
Modell: Tracer 2016
Name: Peter
KM-Stand: 3200
ABS: Ja
BMW zeigt eben das zur Zeit technisch Mögliche.
Forschung und Entwicklung ist doch gut und bedeutet Fortschritt ....... ansonsten würden wir noch immer in einer Höhle ohne Feuer sitzen ;)

_________________
>> In der Ruhe liegt die Kraft <<


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autonomes Motorrad
BeitragVerfasst: Mi 12. Sep 2018, 19:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 16. Aug 2016, 22:01
Beiträge: 609
Images: 0
Wohnort: Salzburg
Modell: XSR900
Name: Harald
KM-Stand: 0
ABS: Ja
peter_moscow hat geschrieben:
BMW zeigt eben das zur Zeit technisch Mögliche.
Forschung und Entwicklung ist doch gut und bedeutet Fortschritt ....... ansonsten würden wir noch immer in einer Höhle ohne Feuer sitzen ;)

Die Japse haben das schon voriges Jahr absolviert, wenn ich mich recht erinnere...
Brauch ich wie ein Furunkel am Allerwertesten.

_________________
Bonne Route, Harald
mittlerweile reiner Genussfahrer.
ErFahrung > 350kkm
MTM850 garage grey


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autonomes Motorrad
BeitragVerfasst: Mi 12. Sep 2018, 19:16 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Nov 2014, 21:01
Beiträge: 1212
Wohnort: Burgenland und Moskau
Modell: Tracer 2016
Name: Peter
KM-Stand: 3200
ABS: Ja
Kanitfastan hat geschrieben:
peter_moscow hat geschrieben:
BMW zeigt eben das zur Zeit technisch Mögliche.
Forschung und Entwicklung ist doch gut und bedeutet Fortschritt ....... ansonsten würden wir noch immer in einer Höhle ohne Feuer sitzen ;)

Die Japse haben das schon voriges Jahr absolviert, wenn ich mich recht erinnere...
Brauch ich wie ein Furunkel am Allerwertesten.


Ach ja - Yamaha haben ja den Rossi - Roboter ... Habe ich ganz vergessen 8-)

_________________
>> In der Ruhe liegt die Kraft <<


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autonomes Motorrad
BeitragVerfasst: Do 13. Sep 2018, 00:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 16. Aug 2016, 22:01
Beiträge: 609
Images: 0
Wohnort: Salzburg
Modell: XSR900
Name: Harald
KM-Stand: 0
ABS: Ja
:D

nö, es war Honda, voriges Jahr.

_________________
Bonne Route, Harald
mittlerweile reiner Genussfahrer.
ErFahrung > 350kkm
MTM850 garage grey


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autonomes Motorrad
BeitragVerfasst: Do 13. Sep 2018, 02:32 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Nov 2014, 21:01
Beiträge: 1212
Wohnort: Burgenland und Moskau
Modell: Tracer 2016
Name: Peter
KM-Stand: 3200
ABS: Ja
Und ich habe den gemeint ..... ;)

https://m.motorsport-magazin.com/motogp ... r-motobot/

_________________
>> In der Ruhe liegt die Kraft <<


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autonomes Motorrad
BeitragVerfasst: Do 13. Sep 2018, 07:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 16. Aug 2016, 22:01
Beiträge: 609
Images: 0
Wohnort: Salzburg
Modell: XSR900
Name: Harald
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Danke, kannte ich nicht. (Kurios...)

_________________
Bonne Route, Harald
mittlerweile reiner Genussfahrer.
ErFahrung > 350kkm
MTM850 garage grey


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autonomes Motorrad
BeitragVerfasst: Do 13. Sep 2018, 08:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Sep 2017, 08:18
Beiträge: 285
Modell: XSR 900
Name: Stoppelhopser
KM-Stand: 33000
ABS: Ja
Ich denke das es in zwanzig Jahren verboten sein wird, selbst Auto zu fahren weil die Versicherungen schon für die entsprechende Gesetzgebung sorgen werden. Bis gerade hatte ich die Hoffnung, als Motorradfahrer davon ausgenommen zu sein. War wohl etwas naiv. Aber zumindest kann ich dann meinen schockierten Enkeln erzählen, dass der Opa damals noch selbst gefahren ist und werde mich an den staunenden, weit aufgerissenen Augen erfreuen.
Noch ein paar Jährchen weiter gedacht wird es vermutlich verboten sein, die eigene Wohnung oder das Bett zu verlassen, dann man könnte ja umfallen oder was anderes schlimmes geschehen. Man übersieht dabei leider, dass vermutlich die meisten Menschen im Bett sterben. :mrgreen:
Mich stört zunehmend, dass andere Leute darüber entscheiden, welches Lebensrisiko ich eingehen darf und welches nicht. Ich rasiere mich mit einem Rasiermesser und wenn ich nicht 100% bei der Sache bin dann schneide ich mich. Das macht das Leben echt für mich. Ich muß auf mich und andere achten, sonst tut es weh. Und die Schuld dann den anderen zu geben täuscht oft über den Eigenanteil hinweg. In Frankreich finden sich vor scharfen Kurven selten Schilder, die die Geschwindigkeit begrenzen (zumindest in der Provence). Da muß man schon selbst schauen und wenn die Kurve nicht einzusehen ist, entsprechend langsamer fahren.
Wir leben in zunehmend verrückten Zeiten. Ob die wirklich sicherer werden, wenn wir die Verantwortung mehr und mehr an Maschinen abgeben wage ich mal zu bezweifeln. Wozu haben wir das komplexeste Datenverabeitungssystem, das Menschen bislang in diesem Universum entdeckt haben zwischen den eigenen Ohren? Man muß es aber auch nutzen! 8-)

Entspannte Grüße
Stoppelhopser

_________________
Ich kann gut Mitmenschen umgehen.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autonomes Motorrad
BeitragVerfasst: Do 13. Sep 2018, 20:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Aug 2015, 23:46
Beiträge: 1131
Images: 0
Wohnort: KArlsruhe
Modell: MT-09 Tracer
Name: Guenther
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Das hast du sehr schön geschrieben!

vom Handy gesendet

_________________
Erst anhalten, dann absteigen ;)


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autonomes Motorrad
BeitragVerfasst: So 28. Okt 2018, 07:54 
Offline

Registriert: Fr 27. Apr 2018, 18:52
Beiträge: 29
Modell: MT-07 RM04 ABS
Name: Martin
KM-Stand: 0
stoppelhopser hat geschrieben:
Ich denke das es in zwanzig Jahren verboten sein wird, selbst Auto zu fahren weil die Versicherungen schon für die entsprechende Gesetzgebung sorgen werden. Bis gerade hatte ich die Hoffnung, als Motorradfahrer davon ausgenommen zu sein. War wohl etwas naiv. Aber zumindest kann ich dann meinen schockierten Enkeln erzählen, dass der Opa damals noch selbst gefahren ist und werde mich an den staunenden, weit aufgerissenen Augen erfreuen.
Noch ein paar Jährchen weiter gedacht wird es vermutlich verboten sein, die eigene Wohnung oder das Bett zu verlassen, dann man könnte ja umfallen oder was anderes schlimmes geschehen. Man übersieht dabei leider, dass vermutlich die meisten Menschen im Bett sterben. :mrgreen:
Mich stört zunehmend, dass andere Leute darüber entscheiden, welches Lebensrisiko ich eingehen darf und welches nicht. Ich rasiere mich mit einem Rasiermesser und wenn ich nicht 100% bei der Sache bin dann schneide ich mich. Das macht das Leben echt für mich. Ich muß auf mich und andere achten, sonst tut es weh. Und die Schuld dann den anderen zu geben täuscht oft über den Eigenanteil hinweg. In Frankreich finden sich vor scharfen Kurven selten Schilder, die die Geschwindigkeit begrenzen (zumindest in der Provence). Da muß man schon selbst schauen und wenn die Kurve nicht einzusehen ist, entsprechend langsamer fahren.
Wir leben in zunehmend verrückten Zeiten. Ob die wirklich sicherer werden, wenn wir die Verantwortung mehr und mehr an Maschinen abgeben wage ich mal zu bezweifeln. Wozu haben wir das komplexeste Datenverabeitungssystem, das Menschen bislang in diesem Universum entdeckt haben zwischen den eigenen Ohren? Man muß es aber auch nutzen! 8-)

Entspannte Grüße
Stoppelhopser


Bester Beitrag zu diesem Thema.

Bin erstaunt - aber auch erschreckt - dass es tatsächlich Motorradfahrer gibt, die unselbstständigem Fahren mit dem Motorrad tatsächlich etwas abgewinnen können.

ICH zumindest fahre Motorrad des Fahrens wegen.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autonomes Motorrad
BeitragVerfasst: So 28. Okt 2018, 10:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Jul 2018, 07:58
Beiträge: 83
Images: 10
Modell: Tracer 900
Name: Thomas
KM-Stand: 5000
ABS: Ja
Der Übergang ist schleichend.
Als ich Motorrad fahren lernte, gab es keine elektronischen Hilfsmittel
Dateianhang:
XT 500 USA Version.jpg

Dateianhang:
Suzuki TS 250 - 1.jpg

Dateianhang:
Moto Guzzi T3 850 ccm.jpg

Dateianhang:
R 90-6-1975 - 1.jpg


Da musstest du spüren, wo die Grenzen sind, zu viel Gas/Rücklage beim Wheelie und du lagst auf dem Kreuz, zu viel Gas in Schräglage, da zeigte dir der Hinterradreifen ganz schnell die Grenze.
Die Leistung dieser Kisten war nach heutigen Maßstäben lächerlich, trotzdem waren sie bedeutend schwerer zügig zu fahren.
Aktuelle Reifen erlauben bei Nässe Schräglagen, die waren in den 70 igern auf trockenen Strassen schon kaum möglich.
Wer traut sich zu, bei Nässe auf der Rennstrecke ein aktuelles 200 Ps Motorrad ohne ABS, Traktionskontrolle etc. halbwegs zügig zu bewegen?
Ich nicht, gleiches gilt für ein 500 Ps Pkw.

In den 70 igern bin ich mit einer 900 er Kawa der ersten Serie auf dem kleinen Kurs Hockenheim (Training) gefahren, sehr abenteuerlich, trotz aus heutiger Sicht lächerlichen 79 Ps.
Heute setzte ich mich bei strömendem Regen auf die Tracer, Modus B, Traktionskontrolle Stufe 2 und fahre tiefenentspannt zügig über Landstrasse und BAB ohne mit grosse Gedanken über Haftung, Bremsen auf indifferentem Untergrund etc. zu machen.

Bin ich deshalb ein besserer Fahrer, weil ich schneller unterwegs bin als damals?
Sicher nicht, die heutigen Fahrwerke, Reifen und elektronischen Assistenzsysteme ermöglichen es, der Einfluss des Fahrers ist erheblich geringer wie früher.
Damals wurde jeder Fehler sofort spürbar, heute blinkt eben die Lampe im Display kurz auf in Situationen wo früher der Puls hochgeschossen wäre.

Die Entwicklung hat Konsequenzen, heute kann eigentlich jeder Depp mit Fahrzeugen fahren, der Leistungspotential er ohne Elektronik noch nicht mal ansatzweise Beherrschen würde. Auf der BAB bei Regen ist das gut zu beobachten, allerdings überwiegend im Pkw Sektor 8-)
Heute können die hochwertigen Regelsysteme auch deutlich mehr, wie die Masse der Fahrer, mich eingeschlossen.

Es ist schwieriger zu spüren, wie Nahe man am Grenzbereich ist, da das Hinterrad eben nicht anfängt wegzurutschen, wenn ich willenlos Gas gebe.
Wird es dann trotzdem übertrieben, scheppert es im Regelfall gewaltig, kaum noch eine Chance, die Kiste einzufangen.

Und, Perfektion kann langweilen. 100 auf der Landstrasse mit einer 850 iger Guzzi aus den 70 igern kam mir nicht unbedingt langsam vor.
100 mit der Tracer ist eher zum Gähnen ;)

Autonomes Fahren im Pkw begrüsse ich, die Masse der Fahrten dient dem Zweck von A nach B zu kommen, nicht dem Fahren als Selbstzweck.
Motorrad wird, zumindest bei uns, oft als Freizeitbeschäftigung betrieben, da geht es um aktives Fahren, bewusstes Annehmen von Technik.
Denke da ist autonomes Fahren nicht so der Spass Bringer ;)


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
2017er Tracer 900, Wilbers 641 + Low Friction Gabelfeder


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]     

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum Datenschutz