Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!
Motorrad Foren:HondaYamahaSWMSuzuki

Yamaha MT-09 Forum

mt09.de
Aktuelle Zeit: So 27. Mai 2018, 20:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: erhöhter Leerlauf nach Auskuppeln
BeitragVerfasst: Mo 24. Jul 2017, 07:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Okt 2016, 11:50
Beiträge: 108
Wohnort: Bogen/Bayern
Modell: RN29 2014
KM-Stand: 26500
ABS: Ja
habe in den letzten Tagen vermehrt das Problem, dass im Schubbetrieb nach dem Auskuppeln (z.b beim hinrollen auf ne Ampel), die Drehzahl bei ca 2200 U/min hängen bleibt. nen kurzer Zug am Gas und der Leerlauf geht auf den normalen Wert von knapp über 1000 runter. Hatte das Phänomen schonmal vor paar Wochen, da wars aber ne einmalige Sache, in den letzten Tagen tritt es aber vermehrt auf, lässt sich aber nicht bewusst provozieren.
keine Motorkontrollleuchte an, kein Fehlereintrag vorhanden und das Töff fährt sonst normal wie immer, klemmenden Gaszug schliesse ich aus, die gehen butterweich und sind auch richtig eingestellt. Kennt das Problem jemand oder hat nen Tipp??


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
BeitragVerfasst: Mo 24. Jul 2017, 07:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Jan 2017, 16:15
Beiträge: 273
Modell: FZS 1000 / Tracer
Name: Thomas
KM-Stand: 40000
Haste eventuell die zu dicke Teflon Folie am Gasgriff verbaut?

Ok lese gerade nochmal genauer .... "klemmenden Gaszug schliesse ich aus", dann wohl nicht :-)


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mo 24. Jul 2017, 08:19 
Offline

Registriert: So 7. Feb 2016, 09:17
Beiträge: 76
Images: 0
Modell:
KM-Stand: 0
Hatte sowas vor Jahren mal am Auto. Da war der Luftfilter zu.


Nach oben
 Profil Personal album  
 
BeitragVerfasst: Mo 24. Jul 2017, 10:21 
Offline

Registriert: Di 11. Jul 2017, 09:08
Beiträge: 184
Modell: Tracer
Name: Georg
KM-Stand: 0
War es auch schon, bevor du den neuen Auspuff verbaut hast? Nur mal angenommen, die Lambdasonde bekommt Falschluft, wird da nicht das Steuergerät zusätzlich Benzin einspritzen, um den leerlauf aufrecht zu erhalten? Nur so als Idee. Halt im Leerlauf einfach mal das Endrohr zu, der Motor muß nach spätestens 3 Sekunden ausgehen. Wenn nicht, hörst du möglicherweise ein Zischeln an der undichten Stelle.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 24. Jul 2017, 12:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Okt 2016, 11:50
Beiträge: 108
Wohnort: Bogen/Bayern
Modell: RN29 2014
KM-Stand: 26500
ABS: Ja
Auspuff schliesse ich eigentlich aus, als das Phänomen das erste mal auftrat, war der Serienpott dran
Luftfilter ist eine Möglichkeit, 20.000er KD ist eh in 1-2 Wochen fällig, dann kommt der eh raus(wurde beim 10.000er KD im Mai nicht mit gemacht, weil der noch gut war, soo unwahrscheinlich isses also evtl. nicht, wobei man nen verstopften Filter eigentlich auch noch anderweitig merken müsste (Leistungsverlust, erhöhter Verbrauch) aber da passt alles

Teflonfolie ist verbaut ja, aber geht alles wie es gehen soll... leichtes Spiel, klemmt nicht, hakt nicht weder sonstwas und das Töff ist so auch gut gepflegt und gewartet


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mo 24. Jul 2017, 12:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 11. Jan 2015, 12:57
Beiträge: 135
Modell: MT-09
Name: Heike
KM-Stand: 66000
ABS: Ja
Bei mir tritt das auch immer mal wieder auf. Kurzer Zug am Gasgriff und gut. Schlaflose Nächte hat mir das bislang noch nicht bereitet.
Auspuff etc. ist bei mir alles Serie.

_________________
Life is short... eat dessert first


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mo 24. Jul 2017, 17:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Apr 2014, 18:59
Beiträge: 2538
Wohnort: Forst
Modell: -
Name: lehmann
KM-Stand: 50000
ABS: Ja
Luftfilter kommt erst bei 40000km neu. Kostet schliesslich auch knapp 40 €...

_________________
immer oben bleiben!


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mo 24. Jul 2017, 18:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Apr 2014, 17:07
Beiträge: 186
Images: 5
Modell: MT09
Name: Christian
KM-Stand: 21000
ABS: Ja
Hab ich bei mir manchmal so ähnlich.
Nur mit Gas geben geht es nicht weg. Bleibt weiterhin bei gut 2000 U/min
Einmal Zündung aus und wieder an, und schon ist es weg.
Keine Ahnung was es ist. Beim nächsten Service werde ich es ansprechen

Christian


Nach oben
 Profil Personal album  
 
BeitragVerfasst: Mo 24. Jul 2017, 20:29 
Offline

Registriert: Mi 3. Jun 2015, 20:48
Beiträge: 87
Modell: -fireblade,vfr,dt175
Name: dave
KM-Stand: 0
Das hatte ich am gardasee auch schon mal...es war nach 30-40km wieder weg.
Ab und zu bei halbwarmen neustart läuft sie nur mit ca700 U/ min...
Elektromist irgendwie...
Gruss dave


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mo 24. Jul 2017, 21:38 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14. Jul 2014, 09:09
Beiträge: 1816
Wohnort: Teuto, The Dutch Mountains
Modell: -
Name: Thomas
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Hört sich ganz nach Drosselklappen Sensor (TPS) an :think:

Beim Zündung einschalten justiert er die Drosselklappen.

Manchmal haken die, dann hilft halt ein neuer Versuch.

Aber in Ordnung ist das nicht.
Nderes
Wenn es regelmäßig vorkommt, sollte man schon damit los.


Wenn es aber bei der Fahrt ohne Stop passiert, ist es was anderes, Gaszug/Gasgriff läuft sauber, klemmt nicht ?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Di 25. Jul 2017, 07:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Okt 2016, 11:50
Beiträge: 108
Wohnort: Bogen/Bayern
Modell: RN29 2014
KM-Stand: 26500
ABS: Ja
ist wohl kein Einzelfall das Problem, scheinen ja doch auch noch paar Andere zu haben...
schlaflose Nächte wegen sowas ? ne, sicher nicht, aber es nervt einfach irgendwo zu wissen, dass da was is, das nicht so is, wie es sein sollte, bin bei sowas etwas pingelig

Luftfilter kommt bei der 20.000er raus, 40.000 halte ich für zuviel

Drosselklappensensor wäre ne Möglichkeit, wobei ich dann eher auf den vom Gaszug tippen würde als auf den der Drosselklappen (sind ja 2 von den Dingern verbaut)

Zündung muss ich nicht ausmachen, kurzer Zug am Gashahn(reicht schon, wenn die Drehzahl dadurch auf knapp über den falschen Leerlaufwert steigt) und schon geht die Drehzahl runter auf den normalen Wert
regelmässig kommt das Problem ja auch nicht, das isses ja auch, was nervt, weil mit ziemlicher Sicherheit kommts nicht vor wenn das Töff jetzt dann für den 20.000er Service in der Werkstatt steht


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Di 25. Jul 2017, 14:28 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14. Jul 2014, 09:09
Beiträge: 1816
Wohnort: Teuto, The Dutch Mountains
Modell: -
Name: Thomas
KM-Stand: 0
ABS: Ja
nakedbiker1005 hat geschrieben:

Zündung muss ich nicht ausmachen, kurzer Zug am Gashahn(reicht schon, wenn die Drehzahl dadurch auf knapp über den falschen Leerlaufwert steigt) und schon geht die Drehzahl runter auf den normalen Wert



Na, das hatte ich bisher bei ALLEN meinen Motorrädern.

Angefangen bei meiner alten 2 Takt Kreidler, bis jetzt zur modernen MT :shifty:


Ist halt ein Verbrennungsmotor drin :lol:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 26. Jul 2017, 09:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 16. Aug 2016, 22:01
Beiträge: 492
Images: 0
Wohnort: Salzburg
Modell: XSR900
Name: Harald
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Üblicherweise ist sowas schwer auf den Grund zu fühlen. Oft hängt es eben genau in der Werkstatt nicht. M. E. könnten die Drosselklappen vor Grundstellung etwas hängen. Schwer zu sagen.
Unbesehen (also als hätt ich nicht deinen Ausschluss gelesen) würde ich auf die Zug-/Griff-Mimikry tippen.
M. E. keineswegs "normal" - bei diesem Motor.

_________________
Bonne Route, Harald
mittlerweile reiner Genussfahrer.
ErFahrung > 350kkm
MTM850 garage grey


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mo 30. Okt 2017, 08:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Okt 2016, 11:50
Beiträge: 108
Wohnort: Bogen/Bayern
Modell: RN29 2014
KM-Stand: 26500
ABS: Ja
an der Stelle ein Update meinerseits

nachdem die Probleme in letzter Zeit vermehrt aufgetreten sind und nen heftiges Ruckeln dazugekommen ist (v.a. in der Warmlaufphase war die Gasannahme ne Katastrophe) hab ich von einem aus der FB Gruppe den Tipp bekommen, dass es eins der beiden Gaspotis (Gasgriff oder Drosselklappen) sein könnte.. also Tank ab und mal alles zerlegt und siehe da: Ansaugschnorchel an der Drosselklappe vom zweiten Zylinder war nicht sauber draufgesteckt und konnte den ganzen Luftfilterkasten mehr oder weniger runterziehen ohne die 3 Schellen zu öffnen... seltsam ist ja nur, dass da der Händler bei der 20.000er Inspektion erst dran war, riecht nach Schlamperei...
jedenfalls alles wieder zusammengebaut und Testfahrt...und siehe da: die MT lief noch nie so sauber und ruckfrei wie jetzt, auch das KFR ist komplett weg, schon erstaunlich was etwas Falschluft (und das auch noch vor der Drosselklappe) ausmachen kann, auf den 500km seit der Reparatur keinerlei Probleme mehr, bin wieder happy

Tipp an der Stelle also an alle, die evl auch mal das Problem haben:
komplettes Ansaugsystem auf Dichtheit und korrekte Montage prüfen und wenn das nix hilft, die beiden Potis prüfen (oder erneuern), den Tipp hab ich aus der FB Gruppe, da hatte einer genau das selbe Problem und bei dem wars einer der beiden Potis


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mo 30. Okt 2017, 08:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:02
Beiträge: 162
Images: 1
Modell: MT-09 RN29
KM-Stand: 0
Moins
heftig ist dann, wenn manche Werkstätten sogar noch die Position- "Probefahrt" mit auf der Rechnung haben, aber die Probleme erst später signifikant werden.

Ich habe es ebenfalls leider schon öfter mal gehört, dass beim Zusammenstecken des Ansaugtraktes nicht auf 100%ige Korrektheit geachtet wurde und der Motor dann irgendwo Falschluft zieht.
So etwas sollte nicht vorkommen, passiert aber immer mal.
Muß noch nicht mal zwingend der Azubi gewesen sein, wie oft vermutet wird.

Gruß Neo


Nach oben
 Profil Personal album  
 
BeitragVerfasst: Mo 30. Okt 2017, 09:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Jan 2017, 16:15
Beiträge: 273
Modell: FZS 1000 / Tracer
Name: Thomas
KM-Stand: 40000
Super, dass hier auch nach Problemlösung noch weiter berichtet wird - Danke für die Tipps!

Gruß,
TD


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mo 30. Okt 2017, 09:36 
Offline

Registriert: Mo 19. Jan 2015, 21:57
Beiträge: 254
Images: 0
Wohnort: Odenwald
Modell: -Tracer
Name: Helmut
KM-Stand: 47000
ABS: Ja
Hi,

danke das Du die vermutliche Lösung des Problems hier
schreibst, das sieht man nicht sehr oft. :D

Zu Deinem Falschluftproblem war ich bisher der Meinung,
das Undichtigkeiten vor der Drossel, aufgrund der geringen
Druckdifferenz nur sehr wenig ausmachen. Aber anscheinend doch.

Wie passt das aber mit der Lufi reinigung/wechsel zusammen?
Dann müsste der Airboxanschluss vor der Insp. leicht undicht gewesen
sein und nachher hat man vergessen die Schlauchschellen festzuziehen. :think:

_________________
LG Helmut

Zuvill un zuwing is a Ding. :]


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 13. Dez 2017, 08:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 15. Okt 2016, 11:50
Beiträge: 108
Wohnort: Bogen/Bayern
Modell: RN29 2014
KM-Stand: 26500
ABS: Ja
@Neo
der Luftfilterkasten ist zwar schon ziemlich doof zum montieren, zumal die Stutzen an den Drosselklappen sehr kurz sind, wo es dann nichtmal wirklich auffällt, wenn ein Schlauch auf der Rückseite (da wo man nicht hinsieht) nicht 100%ig sauber sitzt
aber normalerweise geht man davon aus, dass einer Fachwerkstatt (und das war ne Yamaha Fachwerkstatt mit - eigentlich - gutem Ruf) sowas nicht passiert, weil die ja theoretisch die "Schwachstellen" so einer Maschine besser kennen, weil se täglich mit sowas zutun haben.
ich bin aber mit der Werkstatt eh durch, da haben sich noch paar Sachen rausgestellt, wie ich jetzt beim Umbau feststellen musste:
man wird zwar drauf hingewiesen dass die Kette bald fällig wird, aber es wird kein Wort gesagt, dass sich der Kupplungszug an der unteren Gabelbrücke schon fast komplett durchgescheuert hat... Luftfilter wurde nicht gereinigt ... und an den Lenkkopflagern ist das Fett total versifft und alt, komisch nur, dass bei der 20.000er Inspektion sowas alles mit auf der Liste steht
ich wird mir definitv ne andere Werkstatt suchen oder ab sofort wieder selber schrauben und auf den Stempel vom Händler pfeiffen, die machen anscheinend eh nur maximal die Hälfte von dem, was se sollten

@helmutotto
der Meinung war ich eigentlich auch, dass ne Falschluft vor der Drosselklappe egal sein sollte, solange nicht - wie beim Auto üblich - nen Luftmassenmesser oder ähnliches davor den Luftstrom misst. hab deswegen auch gedacht, dass da zwar was nicht passte, es aber wohl nicht DIE Lösung für mein Problem gewesen ist. Wurde dann aber eines besseren belehrt, Fehler war weg und die Kiste lief noch nie so sauber und ruckfrei


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]     

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Pauliok, schmidi, The Thomsraider und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum Datenschutz