Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!
Motorrad Foren:HondaYamahaSWMSuzuki

Yamaha MT-09 Forum

mt09.de
Aktuelle Zeit: Do 17. Okt 2019, 06:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 4. Okt 2019, 14:52 
Offline

Registriert: Mo 15. Jul 2019, 07:17
Beiträge: 1
Modell: MT09
Name: suffix
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Moin,

ich habe mir Mitte diesen Jahres endlich den Traum von eigenen motorrad erfüllt und mir eine MT09 Ice Fluo gekauft :)

Nach den ersten Monaten mit dem Bike stehen langsam Überlegungen für Umbauten an.

Leider bin ich Handwerklich nicht wirklich bewandert (ITler) und traue mir daher nicht jeden Umbau ohne weiteres zu. Windschild oder Lenkerendenspiegel gingen wohl noch...

Ich habe leider das Gefühl, dass der Umbau des Kennzeichenhalters mit zu den schwierigsten (oder aufwendigsten?) Umbauten gehört. Mir kommt es so vor als müsste man das halbe Motorrad auseinander bauen! Hinzu kommt, dass man einiges an der Elektronik machen muss um die Blinker und Kennzeichen Beleuchtung richtig anzuschließen und zu verkabeln. Dazu kommt noch dass man (glaube ich) die Kette neu spannen muss. Wenn das stimmt, wie geht das?

Meine Frage deshalb: überschätze ich die Schwierigkeit und es ist alles gar nicht so schlimmm, Oder sollte ich es lieber machen lassen?

Zum Vergleich: Anbau eines sportauspuffs würde ich mir eher zutrauen...

Falls jemand im Raum bremen unterwegs ist der sowas gegen kleines Entgelt macht, wäre das auch eine Möglichkeit :) in dem Zusammenhang schlage ich eine Kategorie fürs Forum vor, in der schrauber ihre Dienste anbieten können. Sowas habe ich bisher nicht gefunden.

Danke für eure Antworten!


Nach oben
 Profil  
 
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
BeitragVerfasst: Fr 4. Okt 2019, 17:18 
Offline

Registriert: Fr 17. Aug 2018, 11:26
Beiträge: 122
Modell: MT-09 (RN43)
Name: Markus
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Hallo Suffix,

deine Einschätzung zum Aufwand ist völlig korrekt. Ich habe vor drei Wochen einen kurzen KZH von Rizoma an meiner RN43 verbaut und das hat uns sage und schreibe 7,5 Stunden Aufwand gekostet. Wir haben auch keine zwei linken Hände.

Wenn wir das nochmal machen müssten, wären wir sicherlich in ca. 4-5 Stunden fertig. Viel schneller wirst Du das auch nicht dran bekommen.
Die Gründe für die lange dauer waren:
* Entfernung des Serien-KZHs hat länger gedauert, da sich eine Schraube nicht lösen lies. Wir mussten sie aufbohren.
* Darüber hinaus musst Du zur Entfernung des Serien-KZHs das Motorrad aufbocken und die Hinterachse lockern, da der KZH an der Achse hängt und die "Einstellblöcke" für die Kette neu verbaut werden müssen. Zwangsläufig muss danach die Kette neu vermessen und justiert werden.
* Das gefrickel mit dem Kabel zur Kennzeichenbeleuchtung hat Zeit gekostet
* Zur Befestigung mussten wir mehrfach das Heck auseinander nehmen, da die Anleitung ungenau war

Im Endeffekt finde ich es jetzt ein wenig schöner. Nochmal machen würde ich es aber nicht. Stattdessen würde ich mir einfach einen schlankeren KZH für die Schwinge holen und den originalen Trümmer auswechseln.

Eine Anmerkung noch: Wenn ich jetzt im Regen fahre, dann kriege ich aufgrund von Luftverwirbelungen Schmodder auf den Rücksitz.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 5. Okt 2019, 16:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 19. Sep 2019, 10:51
Beiträge: 40
Wohnort: 48607 Ochtrup
Modell: Tracer 900
Name: Norbert
KM-Stand: 9852
ABS: Ja
suffix hat geschrieben:
unterwegs ist der sowas gegen kleines Entgelt macht, wäre das auch eine Möglichkeit :) in dem Zusammenhang schlage ich eine Kategorie fürs Forum vor, in der schrauber ihre Dienste anbieten können.


Hi, ich würde mich an den Händler meines Vertrauenes wenden und ihn fragen, was es kostet, wenn er mir den KZH anbaut.

Das mit dem Entgeldt, ist immer so eine Sache.

Was ist, wenn etwas schief geht, wer kommt dann für den Schaden auf? (Beispiel Kurzschluss etc.).

Am besten wäre es, du findest jemanden, der das schon mal gemacht hat und dir zur Seite steht. Heisst du schraubst und er sagt ist in Ordnung oder nicht.

Gruss Norbert

_________________
Tracer 900 RN57,Griffheizung, es folgt noch ein anderer KZH und ein anderes Windschild.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Sa 5. Okt 2019, 18:12 
Offline

Registriert: Fr 12. Apr 2019, 20:13
Beiträge: 43
Images: 4
Modell: MT 09-Fjr 1300
Name: Sebastian
KM-Stand: 5897
ABS: Ja
Hi ,

wie definierst du " Bremer Raum " ? Ich wohne in südlich der Elbe im Westen von Hamburg . Ich habe mir von Ibex ( via Ebay ) den Kennzeichenhalter incl der Halterungen für die Orginalblinker besorgt und montiert , weiß nicht mehr genau wie lange ich gebraucht habe , war aber nur n Bruchteil der hier gennanten 7,5 h , beim 2. Mal wäre ich auf jeden Fall noch mal schneller


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Sebastian

FJR 1300 RP 13 - MT 09 RN 43


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: So 6. Okt 2019, 01:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jan 2018, 22:37
Beiträge: 387
Wohnort: Oberberg-Sauerland
Modell: MT09 RN43 blue
Name: Tom
KM-Stand: 27000
ABS: Ja
suffix hat geschrieben:
Moin,

ich habe mir Mitte diesen Jahres endlich den Traum von eigenen motorrad erfüllt und mir eine MT09 Ice Fluo gekauft :)

Nach den ersten Monaten mit dem Bike stehen langsam Überlegungen für Umbauten an.

Leider bin ich Handwerklich nicht wirklich bewandert (ITler) und traue mir daher nicht jeden Umbau ohne weiteres zu. Windschild oder Lenkerendenspiegel gingen wohl noch...

Ich habe leider das Gefühl, dass der Umbau des Kennzeichenhalters mit zu den schwierigsten (oder aufwendigsten?) Umbauten gehört. Mir kommt es so vor als müsste man das halbe Motorrad auseinander bauen! Hinzu kommt, dass man einiges an der Elektronik machen muss um die Blinker und Kennzeichen Beleuchtung richtig anzuschließen und zu verkabeln. Dazu kommt noch dass man (glaube ich) die Kette neu spannen muss. Wenn das stimmt, wie geht das?

Meine Frage deshalb: überschätze ich die Schwierigkeit und es ist alles gar nicht so schlimmm, Oder sollte ich es lieber machen lassen?

Zum Vergleich: Anbau eines sportauspuffs würde ich mir eher zutrauen...

Falls jemand im Raum bremen unterwegs ist der sowas gegen kleines Entgelt macht, wäre das auch eine Möglichkeit :) in dem Zusammenhang schlage ich eine Kategorie fürs Forum vor, in der schrauber ihre Dienste anbieten können. Sowas habe ich bisher nicht gefunden.

Danke für eure Antworten!


Neues Moped? Kennzeichenhalter und Blinker mit in die Preisverhandlungen nehmen und vom Händler machen lassen. Der Aufwand steht in keinem Verhältnis zur Einsparung.
Kettenspannung+Pflege gehört zu deiner regelmäßigen Kontrolle. Genau so wie Kühlflüssigkeit, Öl und Luftdruck.

Für die Kette brauchst du eine 27er Nuß mit Aufsatz und Verlängerung alles 1/2 Zoll(für die Radmutter), 12 Ring-Maulschlüssel (für den Kettenspanner) und einen Drehmomentschlüssel mit min 150Nm (Anzugsmoment Radmutter, laut Yamaha, daher gibt es von mir keine Garantie)
Ich habe z.B. den Proxxon MicroClick MC 200.

Gruß Tom


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: So 6. Okt 2019, 07:12 
Offline

Registriert: Fr 12. Apr 2019, 20:13
Beiträge: 43
Images: 4
Modell: MT 09-Fjr 1300
Name: Sebastian
KM-Stand: 5897
ABS: Ja
Tom068 hat geschrieben:
Neues Moped?


Ne , schon einige Monate alt .. Kann der TS eventuell beim nächsten Kauf in Erwägung ziehen


Tom068 hat geschrieben:
Kennzeichenhalter und Blinker mit in die Preisverhandlungen nehmen und vom Händler machen lassen. Der Aufwand steht in keinem Verhältnis zur Einsparung.



In meinem Fall war der Unterschied zwischen Händler machen und selber machen 170 €( bei einem Neufahrzeug ) , ok , wenn man keinen Bock hat selber zu schrauben dann machen lassen , aber wenn man nicht unbedingt 2 linke Hände hat und auch die Lust und Möglichkeit hat , selber machen .

Meine Vorgehensweise bei dem Ibex Halter :

1. Aufbocken
2. Den Kabelkanal auf dem Kettenschutz für die Kennzeichenleuchte öffnen , Stecker trennen und Kabel lösen bis auf die rechte Seite von der
Hinterradabdeckung , ist mit Kabelbindern befestigt
3. Hinterachsmutter lösen , orginal Kennzeichenhalter entfernen und den Kettenspanneranschlagklotz der von Ibex mitgeliefert wird auf die
Hinterachse schieben
und Mutter festziehen , da brauch man nix ausrichten oder spannen wenn die Kette vorher richtig eingestellt war , der Klotz hat das gleiche
Abstandsmaß wie der org Kennzeichenhalter
4. Kabel für die Kennzeichenleuchte nach oben unter die Sitzbank Richtung Heck verlegen
5. Abdeckungen auf der Rahmenunterseite über dem Hinterrad entfernen
Kennzeichenhalter montieren
6 .Bei Verwendung der orginalen Blinker müßen die Kabel um ca 10 cm verlängert werden , diese dann wieder montieren und anschließen
7. Ich hab den Stecker der orginalen Kennzeichenleuchte verwendet und ihn an die mitgelieferte LED Leuchte montiert ( Polarität beachten ) und
diese dann montiert und angeschloßen
8. Abdeckungen auf der Rahmenunterseite wieder montieren , abbocken und fertig

Für die elektrischen Verbindungen habe ich mit Schrumpfschlauch ummanteltet Quetschverbinder verwendet

Wenn noch Fragen oder Bilder gewünscht , einfach melden

_________________
Sebastian

FJR 1300 RP 13 - MT 09 RN 43


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ]     

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum Datenschutz