Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!
Motorrad Foren:HondaYamahaSWMSuzuki

Yamaha MT-09 Forum

mt09.de
Aktuelle Zeit: Mo 19. Nov 2018, 12:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 10. Apr 2018, 16:55 
Offline

Registriert: Mi 21. Mär 2018, 21:48
Beiträge: 45
Wohnort: Berlin
Modell: RN29
Name: Arno
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Die Saison ist noch jung und dementsprechend bin ich voll motiviert das Motorrad für total unnötige Fahrten wie zur Arbeit zu verwenden. Das heißt für mich ich fahre ein paar Kilometer im Stadtverkehr und abends über ein paar Umwege wieder nach Hause (und da Berlin eben auch viel Stadt). Entsprechend unmotiviert bin ich für diese Kurzstrecken die volle Schutzausrüstung anzuziehen, zumal ich auch keine große Lust habe, mich auf Arbeit erstmal wieder umzuziehen.

Dennoch habe ich dabei immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich komplett ohne Schutzausrüstung unterwegs bin und suche daher leichte, luftige, schnell an- und abzulegende Ausrüstung, vermutlich in Richtung Protektorenjacke und fast genauso wichtig ein Knieschutz die ich über oder unter die normale Alltags-/Arbeitskleidung ziehen kann. Was sind hierfür eure Empfehlungen? Wie handhabt ihr das?


Nach oben
 Profil  
 
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
BeitragVerfasst: Di 10. Apr 2018, 17:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Mai 2014, 13:11
Beiträge: 1028
Images: 10
Wohnort: Viersen
Modell: MT 09
Name: Markus
KM-Stand: 12000
ABS: Ja
Dainese City-Line.
Ich habe die Lederjacke "Mike" und die ist fast, wie eine normale. Sehr dünne Protektoren, die aber trotzdem tun was sie sollen. Probiert habe ich es noch nicht ;)
Gefahren bin ich damit auch noch nicht, aber sie ist sehr angenehm zu tragen.

Unter City Line habe ich im Netz jetzt gerade nichts gefunden, aber da kommen viele, auch leichte Textilsachen.

_________________
Jetzt...ist schon vorbei.

Markus


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Di 10. Apr 2018, 17:12 
Offline

Registriert: Sa 29. Apr 2017, 14:34
Beiträge: 235
Images: 4
Modell: -MT 09 RN43
KM-Stand: 12300
ABS: Ja
Gibt doch kevla Jeans

_________________
R6 , FZ8 , 1290SDR , MT09


Nach oben
 Profil Personal album  
 
BeitragVerfasst: Mi 11. Apr 2018, 06:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 31. Mär 2018, 19:06
Beiträge: 154
Wohnort: Wien
Modell: mt-09 2018
Name: andreas
KM-Stand: 0
ABS: Ja
mein setup: motorrad jeans, textiljacke (mesh) mit d3o protektoren (da kaum spürbar), handschuhe, helm, feste schuhe und ne sturmhaube die ich bei 35°C nass machen kann um bei der roten ampel nicht mein hirn zu kochen. mein zeug kommt in nen dezenten rucksack.

damit trag ich unter tags nur den helm+jacke rum, wobei die jacke halt in normalen farben gewählt ist und die d3o protektoren kaum zu merken sind (außer am gesamtgewicht der jacke). ich hab so auch kein schlechtes gewissen am abend noch ne runde zu drehen. klar ists nicht perfekt, aber was bringt mir die volle lederkombi wenn sie zu unbequem im alltag ist und ich dann am ende in den bermuda shorts rumfahr... ;)


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 11. Apr 2018, 07:12 
Offline

Registriert: So 11. Feb 2018, 12:17
Beiträge: 67
Wohnort: THE DARK SIDE OF DÜREN
Modell: Yamaha XSR 900
Name: Michael
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Guten Morgen,

ich selber fahre mit einer Textil-Leder-Jacke von Reusch und bin sehr zufrieden:

Gutes Tragegefühl, gute Belüftung, herausnehmbare Innenweste (!), eingearbeitete Protektoren an Rücken (!) Schulter und Ellenbogen, genügend Innen- und Außentaschen, kleine Reflektorflächen,... und dazu gibt es separat eine Hose im gleichen Style.

https://www.polo-motorrad.de/de/motorra ... on&dir=asc

Gut dass Du das Thema „bequeme Schutzkleidung“ eröffnet hast!


Euch allen wünsche ich stets eine gesunde Fahrt mit schönen Erlebnissen.

_________________

Gruß, Michael
THE DARK SIDE OF DÜREN



Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 11. Apr 2018, 08:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jan 2018, 14:35
Beiträge: 167
Wohnort: DUS
Modell: KTM 1190 ADV
Name: GSH
KM-Stand: 24500
Dein Link (Polo) führt leider ins Nirvana. Vermutlich weil es die Jacke nicht mehr gibt (nur noch eine Fleece-Jacke von Reusch)?!

Ich suche nämlich aus was in die Richtung :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 11. Apr 2018, 08:41 
Offline

Registriert: So 11. Feb 2018, 12:17
Beiträge: 67
Wohnort: THE DARK SIDE OF DÜREN
Modell: Yamaha XSR 900
Name: Michael
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Der Link sollte dir einen allgemeinen (!) Einstieg geben...

_________________

Gruß, Michael
THE DARK SIDE OF DÜREN



Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 11. Apr 2018, 08:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jan 2018, 14:35
Beiträge: 167
Wohnort: DUS
Modell: KTM 1190 ADV
Name: GSH
KM-Stand: 24500
Achso! Ich dachte nur, weil du die reusch Jacke angepriesen hattest, ist die direkt verlinkt.

Dann gucke ich mal weiter :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 11. Apr 2018, 08:46 
Offline

Registriert: Sa 20. Aug 2016, 14:57
Beiträge: 119
Images: 24
Wohnort: Wien/Burgenland
Modell: Yamaha MT09 2015
Name: Gerhard
KM-Stand: 4500
ABS: Nein
Hallo,

also Kurzstrecken mit Jethelm und Handschuhe. Wobei ich schon immer eine lange Jean, Jacke und zumindest Sneakers trage. Also Badehose und Espandrilles ist nicht. :lol:
Bei längeren Fahrten Vollvisierhelm und schwarze Vanucci Lederjacke mit Protektoren und Alpinestars halbhohe Schnürschuhe und Alpinestars Handschuhe.
Normale Jeans, T-Shirt und gut ist´s. ;)

Ich bin aber definitiv ein Cruiser und lasse es lieber ruhig angehen. Also bis zur Kante ist bei mir nicht.


Nach oben
 Profil Personal album  
 
BeitragVerfasst: Mi 11. Apr 2018, 11:24 
Offline

Registriert: Mi 21. Mär 2018, 21:48
Beiträge: 45
Wohnort: Berlin
Modell: RN29
Name: Arno
KM-Stand: 0
ABS: Ja
T.A.G-Freund hat geschrieben:
Ich bin aber definitiv ein Cruiser und lasse es lieber ruhig angehen. Also bis zur Kante ist bei mir nicht.


Ich mache mir da eigentlich auch weniger Sorgen wegen meiner Fahrweise, als jener der verrückten Autofahrer um mich herum. Mich dem vollends schutzlos ausliefern finde ich sehr riskant.

Danke für eure Tipps soweit, der Trend geht wohl eindeutig zu dünnen Sommerjacken, Protektorenjacken hat noch niemand erwähnt, gibts hierzu Erfahrungen oder warum benutzt die niemand? Beim stöbern bin ich durch 0xdefec's Tipp auf diesen Hoody gestoßen: https://www.polo-motorrad.de/de/sports- ... hwarz.html das sieht erstmal nach einer ziemlich brauchbaren Idee aus. Aber auch seine Empfehlung für https://www.polo-motorrad.de/de/wall-me ... hwarz.html sieht sehr interessant aus.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 11. Apr 2018, 11:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Apr 2017, 11:42
Beiträge: 19
Images: 19
Modell: Yamaha
Name: Philipp
KM-Stand: 12500
ABS: Ja
Ich fahr auch in die Arbeit mit dem Bike wenn es schön ist und eine Feierabendtour ins Aussicht ist. Ich will ja nicht der mit dem erhobenen Zeigefinger sein (die mag ich nämlich selbst nicht...), aber ich würde mich ohne richtige, od. von mir aus noch leichte, Schutzausrüstung niemals auf ein Bike setzten. Das hat nix mit können od. nur cruisen zu tun. Dafür ist mir meine Haut/Knochen einfach zu wichtig! Ich sag da nur der Teufel schläft nicht - und wir machen ja sowieso keine Fehler. Aber für andere Straßenbenutzer gibt's keine Garantie.

Zum Thema: für die Arbeit hab ich ein Büse Textilkombi bei dem das Thermofutter entfernbar ist. Zusätzlich die Motorradschuhe und Handschuhe. Ist zuhause bzw. in der Arbeit innerhalb 5 Minuten (wenn überhaupt) gegen die normale Jeans und Shirt getauscht. Diese Kleidung ist mit einem normalen Paar Schuhe im Rucksack dabei.


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 11. Apr 2018, 12:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 11. Mai 2017, 15:42
Beiträge: 242
Images: 5
Modell: XSR 900
Name: Fabi
KM-Stand: 1500
ABS: Ja
Die Jacke ist idR kein Thema - weil die zieht man eh aus (Bürojob).
Die "modernen" Motorradjeans sind mittlerweile auf einem guten Schutzniveau. Wobei die Textilhose zum drüberziehen natürlich eine gute Option ist.
Im Sommer halt sehr warm weil man ja zwei Hosen trägt. Textilhosen für Pendler haben dann teilweise auch lange seitliche Reißverschlüsse.

Mittlerweile ist es warm genug - ich trag meine Lederjacke von der Kombi mit ner leichten Fließjacke drunter und Motorradjeans (zu der ich mir noch angenehm zu tragende Protektoren besorgen muss). Im Büro wechsel ich dann nur die Schuhe von meinen Dainese Nexus zu Sneakern :)

_________________
XSR 900 - Midnight Black | Bild | Übersicht Intervalle, Inspektionskosten & Reifenempfehlungen: LINK


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 11. Apr 2018, 12:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 31. Mär 2018, 19:06
Beiträge: 154
Wohnort: Wien
Modell: mt-09 2018
Name: andreas
KM-Stand: 0
ABS: Ja
der hoodie hat halt null abbriebfestigkeit so wie ich das sehe.

protektorenjacken bin cih kein fan von weil sie mir zu spezifisch im einsatzgebiet sind. ich hab mir im winter im abverkauf ne rukka 4air gekauft und bin damit voll zufrieden. bin damit im winter gefahren (funktionsunterhemd, flies, innenmembran von der jacke, jacke) und es war warm. bin jetzt in den warmen tagen nur mit der jacke (shirt+pullover drunter, aber ohne goretex innenmembran) gefahren und es war arsch kalt - einfach weil durch das mesh material alles durchbläst. bin also zuversichtlich dass ichs im sommer damit auch aushalte (tshirt+jacke).

mit dem mesh material ist die 4air quasi wie ne protektorenweste - nur wenig stoff der die d3os in position hält (schulter, rücken, ellenbogen). null wind und wasserschutz. dafür ist dann die innenmembran da. aber im gegensatz zu einer protektorenjacke hat sie halt auch noch ne gewisse abriebsfestigkeit mit dem cordura.

und klar ist sie sauteuer. aber ich wilt damit auch das ganze jahr+regen abdecken. da zahl ich gerne einmal 800€ anstatt dass ich am ende 3 jacken, 2 westen usw. habe mit denen ich fürs gleiche geld auch nicht besser dabei bin.

aaaber: das ist sicher auch einfach persönliche vorliebe. ich bin gerne flexibel und für alles vorbereitet. auch wenn das wetter noch so schön ist pack ich mir die membran ein und kann damit im schlimmsten fall auch im regen noch ne zeit fahren. und wenns am abend später wird, ist die membran auch ne ganz brauchbare (auch optisch) leichte jacke (halt wind und regendicht)


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 11. Apr 2018, 12:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 22. Apr 2014, 20:52
Beiträge: 670
Images: 37
Wohnort: Unterheinriet
Modell: MT-09 natogrün
Name: Roland
KM-Stand: 61210
ABS: Nein
Ich hab mir auf der Messe eine "Lumberjack"-Jacke mit Kevlargewebe und Protektorentaschen gekauft und letzten Sonntag zusammen mit meiner Kevlarjeans, Jethelm Handschuhe sowie Kampfstiefel getestet. Ergebnis, sehr bequem, angenehm beim fahren und gehen. Unter der Jacke nur ein T-Shirt getragen, zudem hat die Jacke zahlreiche Lüftungsöffnungen, die ich aber noch zugelassen hatte. Die Jeans ist von Louis die "Highway 1", sehr bequem, hab ich auch schon tagelang im Büro getragen. Letztes Jahr durfte ich auch mal die Verschleißfestigkeit der Jeans auf Asphalt testen, fast nicht sichtbare Schürfungen im Obermaterial, im Gegensatz zu meiner Textilmotorradjacke, welche erheblichen Verschleiß aufwies.
Klare Empfehlung Textilien mit Kevlareinlage.

Gesendet von meinem Galaxy S7 mit Tapatalk

_________________
Gruß Roland

______________________________________
Look into my eyes, you'll see who I am
My name is Lucifer, please take my hand

(N.I.B. by Black Sabbath, 1970)


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 11. Apr 2018, 13:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 31. Mär 2018, 19:06
Beiträge: 154
Wohnort: Wien
Modell: mt-09 2018
Name: andreas
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Joker hat geschrieben:
Die Jeans ist von Louis die "Highway 1",


danke für den tipp, werd ich mal anprobieren! sind derzeit mit 70€ auch relativ preiswert und ich bin gerade auf der suche nach nem guten mittelding - also ner hose die ich auch den ganzen tag im büro/labor tragen kann aber die auch zumindest im stadtverkehr bis 50km/h ein wenig schutz bietet.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 11. Apr 2018, 13:23 
Offline

Registriert: Mi 21. Mär 2018, 21:48
Beiträge: 45
Wohnort: Berlin
Modell: RN29
Name: Arno
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Das mit dem Abriebschutz ist ein guter Hinweis, der auch nciht zu vernachlässigen ist. Persönlich bin ich kein Fan von Jeans, daher fand ich die Hose interessanter: https://www.polo-motorrad.de/de/hose-mi ... hwarz.html

Bin ansonsten weiter unschlüssig, danke für die Ausfürhungen zu Protektorenjacken. Ist das die Jacke die du meintest? http://rukka.com/motorsport/de/products ... -jkt/black Die sieht für mich auf dem ersten Blick nicht wintertauglich aus. Interessant.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 11. Apr 2018, 13:44 
Offline

Registriert: Do 21. Sep 2017, 13:34
Beiträge: 32
Modell: -
Name: Martin
KM-Stand: 0
Also ich hatte bisher vier mal ungewollten Teer-Kontakt und wurde dabei dreimal von Autos abgeräumt und einmal auf einer Ölspur (halber Kreisel verschmiert) ausgerutscht, jedesmal war es im Ort. Also müsste ich mich im Umkehrschluss die "sichere" Kleidung für Ortsfahrten anziehen und kann auf der großen Tour in Badehose fahren (was ich natürlich nicht mache, normaler weise fahre ich kpl. in Leder).

_________________
Gruß Martin


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 11. Apr 2018, 13:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Nov 2014, 21:01
Beiträge: 1220
Wohnort: Burgenland und Moskau
Modell: Tracer 2016
Name: Peter
KM-Stand: 3200
ABS: Ja
Bezüglich der Jeans ......
...... vergesst nicht die Knie- und Hüftprotekoren ... die sind nicht überall im Kaufpreis enthalten, sind aber für den bestmöglichen Schutz notwendig :whistle:

_________________
>> In der Ruhe liegt die Kraft <<


Zuletzt geändert von peter_moscow am Mi 11. Apr 2018, 14:05, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 11. Apr 2018, 14:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 26. Nov 2016, 11:36
Beiträge: 459
Wohnort: Österreich/NÖ
Modell: MT-09 2016 RaceBlu
Name: Martin
KM-Stand: 23300
ABS: Ja
An extrem heißen Tagen fahre ich die Kevlarjeans von Louis (Highway1) und die Yamaha MT Rider Jacket, ist eine Meshjacke von Spidi. Die Protektoren sind mMn um einiges hochwertiger als die von meiner alpinestars-Textiljacke.
Protektorenjacken sind eigentlich eine tolle Sache, da sitzen die Protektoren wenigstens wirklich an den richtigen Stellen, sollte man aber unbedingt mit abriebfestem Gewand kombinieren.

_________________
-Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 11. Apr 2018, 14:34 
Offline

Registriert: Sa 20. Aug 2016, 14:57
Beiträge: 119
Images: 24
Wohnort: Wien/Burgenland
Modell: Yamaha MT09 2015
Name: Gerhard
KM-Stand: 4500
ABS: Nein
phil79 hat geschrieben:
Ich fahr auch in die Arbeit mit dem Bike wenn es schön ist und eine Feierabendtour ins Aussicht ist. Ich will ja nicht der mit dem erhobenen Zeigefinger sein (die mag ich nämlich selbst nicht...), aber ich würde mich ohne richtige, od. von mir aus noch leichte, Schutzausrüstung niemals auf ein Bike setzten. Das hat nix mit können od. nur cruisen zu tun. Dafür ist mir meine Haut/Knochen einfach zu wichtig! Ich sag da nur der Teufel schläft nicht - und wir machen ja sowieso keine Fehler. Aber für andere Straßenbenutzer gibt's keine Garantie.

Zum Thema: für die Arbeit hab ich ein Büse Textilkombi bei dem das Thermofutter entfernbar ist. Zusätzlich die Motorradschuhe und Handschuhe. Ist zuhause bzw. in der Arbeit innerhalb 5 Minuten (wenn überhaupt) gegen die normale Jeans und Shirt getauscht. Diese Kleidung ist mit einem normalen Paar Schuhe im Rucksack dabei.



Der erhobene Zeigefinger ist sicher gerechtfertigt. ;) Ich spreche aber auch definitiv keine Empfehlung für mein Verhalten aus.
Ich gehe nicht davon aus, das ich nicht mehr nach Hause komme von der Fahrt, sonst würde ich gar nicht aufsteigen!
Mein Cruiserverhalten rührt auch daher, das ich mir einbilde länger Reaktionszeit zu haben, um richtig zu reagieren, wenn ein anderer Verkehrsteilnehmer unachtsam ist. Außerdem ist es mir wichtig, das die Sachen bequem sind und nicht einschnüren oder behindern. Das Gefühl der Sicherheit ist für mich gegeben durch Helm, Handschuhe, Protektorenlederjacke und festem Schuhwerk. Mehr brauchts für mich nicht. Die Herrschaften mit ihren Vespa GTS und Maxirollern fahren nur mit Anzug und schlängeln durch die Stadt. :whistle:
Das genaue Gegenteil finde ich auch immer wieder witzig. Wenn die ältere Generation von ihrer BMW Vollausstattungs-GS absteigt und ein Schaulaufen stattfindet vom Parkplatz zum Wirten. Die sind zugepflastert mit Protektoren das sie nicht mehr gerade gehen und stehen können. Angefangen von Kevlar Stiefeln über Rennkombi, weiter zum Bluetooth Helm mit Naviprojektion ins Visier. Dann wird im Gastgarten, abgelegt und mit gestählter Brust über die ach so tolle Linie berichtet. Der hochrote Kopf, aufgrund thermischer Probleme, ist dem platzen nahe und das bedeutet dann Sicherheit, oder wie? Und mir stehen sie dann in der Kurve im Weg herum, obwohl ich nur cruise. :doh:
Vielleicht ein bisschen drastisch dargestellt aber ich wundere mich trotzdem über die Marketingwirksamkeit mancher Hersteller.
Gegen gute Sicherheitskleidung habe ich nichts einzuwenden und bin auch dafür. Ein hochwertiger Helm, verstärkte Handschuhe im Handballenbereich, abriebfeste Jacke mit Schulter- und Ellenbogenprotektoren, Jeans oder Lederhose und Schuhe die man nicht verliert wenns wirklich passiert, mehr finde ich übertrieben im Straßenverkehr.
Aber jeder wie er sich sicher fühlt würde ich jetzt mal sagen. :violin:
Und jetzt bitte, seid nicht so streng mit mir, ich will ja niemanden bekehren oder überzeugen. Gebe nur meine persönliche Meinung bekannt.


Nach oben
 Profil Personal album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]     Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum Datenschutz