Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!

Yamaha MT-09 Forum

mt09.de
Aktuelle Zeit: So 22. Okt 2017, 21:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kühlflüssigkeitsverlust
BeitragVerfasst: Sa 1. Apr 2017, 13:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Mai 2015, 18:35
Beiträge: 56
Modell: Yamaha Mt-09
Name: Charly
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Servus Gemeinde ;)

ich musst heute feststellen, dass mein Kühlflüssigkeitsstand nur knapp über dem Minimum ist.
Ich werde am Montag natürlich sofort den Händler anrufen.

Zum Moped : Bj. 2015 13.000 km

Muss ich mir Sorgen machen ? Hatte jemand ein ähnliches Problem ?

DLzG

_________________
DLzG :D


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kühlflüssigkeitsverlust
BeitragVerfasst: Sa 1. Apr 2017, 13:55 
Hallo
wie kontrolliert?
Da sich der Stand der Kühlflüssigkeit mit der Motortemperatur verändert, am besten bei kaltem Motor prüfen.
Auch sollte die Fuhre bei der Kontrolle des Kühlmittelstands vollständig gerade stehen.
Selbst eine geringfügige Neigung zur Seite kann bereits zu einem falschen Messergebnis führen.
(Quelle: B.A.)

LG


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kühlflüssigkeitsverlust
BeitragVerfasst: Sa 1. Apr 2017, 13:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Mai 2015, 18:35
Beiträge: 56
Modell: Yamaha Mt-09
Name: Charly
KM-Stand: 0
ABS: Ja
natürlich alles beachtet .....

_________________
DLzG :D


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kühlflüssigkeitsverlust
BeitragVerfasst: Sa 1. Apr 2017, 14:05 
ok,
dann würde ich tatsächlich zum Frdl. fahren.
Denn eigentlich sollte der Stand ja immer konstant sein in dem geschl. System.
Selbst aufkippen in der (eventuell) noch Garantiezeit ist auch nicht so cool, weil Yamaha ja nur ihr eigenes Zeugs nimmt.
na dann berichte mal, bist Du noch i.d. Garantiezeit? war bei der 10tausender Insp. irgendwas auffällig?

LG


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kühlflüssigkeitsverlust
BeitragVerfasst: Sa 1. Apr 2017, 14:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Mai 2015, 18:35
Beiträge: 56
Modell: Yamaha Mt-09
Name: Charly
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Genau deshalb mach ich mir Sorgen.
Habe zum Glück noch Garantie.
Bei der 10 000er war aber nix auffällig.

_________________
DLzG :D


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kühlflüssigkeitsverlust
BeitragVerfasst: Sa 1. Apr 2017, 14:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Mai 2015, 18:35
Beiträge: 56
Modell: Yamaha Mt-09
Name: Charly
KM-Stand: 0
ABS: Ja
tripjochen78 hat geschrieben:
Geschlossenes System? Soso :whistle:


Wenn du etwas weißt oder eine Idee hast , wäre ich dir sehr verbunden diese mit uns zu teilen .

_________________
DLzG :D


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kühlflüssigkeitsverlust
BeitragVerfasst: Sa 1. Apr 2017, 16:00 
Der Kühlkreislauf unserer Motoren ist in einen kleinen und einen großen Kreislauf aufgeteilt.
Das Kühlwasser im geschlossenen System erwärmt sich und dadurch entsteht Druck.
Kühlmittel zirkuliert bei tieferen Motortemperaturen nur im inneren Kühlkreislauf. Dadurch werden Motor und Öl schneller erwämt. Sobald die Wassertemperatur eine Solltemperatur erreicht hat, öffnet sich der Kreislauf durch den Kühler.
Der große Kühlkreislauf wird thermostatisch gesteuert und regelt unabhängig davon, um eine schnellere Erwärmung auf Betriebstemperatur zu gewährleisten. Erreicht die Kühlmitteltemperatur ca. 85°C öffnet der Thermostat und das Kühlmittel fliesst dann durch den im Fahrtwind liegenden Kühler. Ist das Kühlmittel so stark erhitzt, dass der Kühler es allein nicht mehr ausreichend kühlt, schaltet temperaturgesteuert ein elektrischer Lüfter zu. Eine vom Motor mechanisch angetriebene Kühlmittelpumpe (Wasserpumpe) pumpt das Kühlmittel durch die Anlage. Ein außenliegender Behälter mit Wasserstandsanzeige dient als Ausdehnungsgefäß und Vorratsbehälter. https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%BChlung_(Verbrennungsmotor)
Ich würde die Schläuche auf Dichtigkeit überprüfen, Schellen etc. Aber Du fährst ja eh in die Werkstatt.

LG


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kühlflüssigkeitsverlust
BeitragVerfasst: Sa 1. Apr 2017, 17:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Apr 2014, 18:59
Beiträge: 2517
Wohnort: Forst
Modell: -
Name: lehmann
KM-Stand: 41500
ABS: Ja
Charly07 hat geschrieben:
Servus Gemeinde ;)

ich musst heute feststellen, dass mein Kühlflüssigkeitsstand nur knapp über dem Minimum ist.
Ich werde am Montag natürlich sofort den Händler anrufen.

Zum Moped : Bj. 2015 13.000 km

Muss ich mir Sorgen machen ? Hatte jemand ein ähnliches Problem ?

DLzG

war der Motor noch kalt? Dann muss das so. Ansonsten mal auf Lecksuche gehen. Das Zeug kann ja eigentlich nirgendwo hin..

_________________
immer oben bleiben!


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ]     

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de