Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!

Yamaha MT-09 Forum

mt09.de
Aktuelle Zeit: Mi 13. Dez 2017, 21:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Winterreifen
BeitragVerfasst: So 30. Okt 2016, 20:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Mär 2016, 20:46
Beiträge: 36
Images: 1
Wohnort: Lübeck
Modell: MT-09 Tracer
Name: Tom
KM-Stand: 26300
ABS: Ja
Moin,
hat jemand Erfahrungen mit Winterreifen für Tracy ?
Evtl. sogar mit Freigabe des Herstellers ?


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterreifen
BeitragVerfasst: So 30. Okt 2016, 20:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Jan 2016, 09:51
Beiträge: 1002
Images: 14
Wohnort: Münster
Modell: Tracer matt-grau
Name: Sven
KM-Stand: 13200
ABS: Ja
Das ist ja mal eine wirklich spannnde Frage! Ich habe leider keine Antwort, finde es aber sehr interessant! Danke für den Thread! :)

_________________
Sven(ssons)
aus Münster

Endlich wieder RRRRROOOOOAAAARRRRRRRrrrrrrrrr ...


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterreifen
BeitragVerfasst: So 30. Okt 2016, 20:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Apr 2014, 18:59
Beiträge: 2533
Wohnort: Forst
Modell: -
Name: lehmann
KM-Stand: 41500
ABS: Ja
kurze Recherche im I-Net, es gibt praktisch keine Winterreifen für Motorräder. Es gibt zwar Reifen mit M&S-Kennung,aber das sind Enduro/Geländereifen.(Conti TKC 80 , geht aber nur bis 170er Breite meines Wissens) Ausserdem besteht für 2-Räder keine Winterreifenpflicht.
Brauchst du was für die kalte und nasse Zeit?Dann nimm den Metzeler Roadtec 01. Ausser Glatteis und Schnee kann der wohl sonst Alles.

_________________
immer oben bleiben!


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterreifen
BeitragVerfasst: So 30. Okt 2016, 22:22 
den TKC80 gibt es in 180/55 17, allerdings nur mit geschwindigkeitsindex Q, also bis 160km/h. müßtest du also einen warnhinweis ins cockpit kleben und halt auch wirklcih nicht schneller fahren damit.
die winterreifenpflicht für motorräder gibt es durchaus. wenn du auf winterlichen straßen (schnee, schneematsch, Eis- oder Reifglätte) unterwegs bist, solltest du reifen mit M&S kennung draufhaben. wird man z.b. an einer steigung zum verkehrhindernis und die grünen kommen dazu, kostet das strafe. ebenso, wenn man auf winterlichen straßen einen unfall verursacht oder daran beteiligt ist, kann das fehlen des richtigen reifens zu einer strafe und zu versicherungsrechtlichen konsequenzen führen. plötzlich bekommst du z.b. eine teilschuld, weil du mit ungeeigneten reifen unterwegs warst.
die allermeisten werden aber bei solchen straßneverhältnissen den bock stehen lassen.
und lübeck ist jetzt nun auch nicht als das schneeloch deutschlands bekannt, also besser einen tourensportreifen drauf, der sich auch bei kalten temperaturen noch ausreichend erwärmt und einen möglichst hohen silicaanteil hat. sowas gript dann auch in der nähe des gefrierpunktes und darunter noch hinreichend.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterreifen
BeitragVerfasst: Mo 31. Okt 2016, 00:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Apr 2014, 18:59
Beiträge: 2533
Wohnort: Forst
Modell: -
Name: lehmann
KM-Stand: 41500
ABS: Ja
sag ich doch! Roadtec01 und fertig.(Motorräder sind trotzdem von der Winterreifenpflicht ausgenommen,nur weiss das keiner! Auch die Uniformierten nicht immer. Motorräder wurden bei dem Gesetz glatt vergessen. In Österreich ist das klar geregelt. Das sind Motorräder explizit ausgenommen.)

_________________
immer oben bleiben!


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterreifen
BeitragVerfasst: Mo 31. Okt 2016, 07:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 12. Jan 2014, 11:47
Beiträge: 219
Wohnort: Bremen und umzu
Modell: MT-09, Buell u.A.
Name: Paul
KM-Stand: 105
ABS: Ja
Moin Leute,
ich kann leider nicht direkt etwas zur Tracer sagen, nur einen allgemeinen Lösungsansatz wie ich es mit meinen Wintermoppeds halte, weil ich mit verschiedenen Moppeds auch den Winter durchfahre. Folgende Lösungen:

- BMW K 1100 LT: abgefahrene Bridgestone BT 45 zu Reifen Illmer in Bayer geschickt. Reifen Illmer ist ein Spezialist für Reifen, machen unter anderem Reifen für die Dakar Rälly. Dort habe ich mir ein weiches Blockprofil ausgesucht, welches die Firma aufvulkanisiert hat, mit Zulassung und M+S Kennung. Sehr gute Haftung bei kalten Temperaturen und beste Traktion bei Schnee. Bei Eis... naja, wisst ihr selber. Das Gute ist, dass die Tragfähigkeit bzw. Sondermaße oder Einschränkungen bei der Reifenwahl durch die Originalkarkasse keine Rolle mehr spielen, da der ursprüngliche Reifen zugelassen ist. Die Fahreigenschaften sind allerdings schon besonders: einerseits etwas kippelig, andererseits fährt sich die Mühle fast wie ein Gespann, richtiges Lenken ist erforderlich. Ein völlig anderes Fahrgefühl und nicht gerade putzig.

- Honda Innova 125: Heidenau K 66, prima Profil für Traktion und bei Kälte gut geeignet, ebenso bei Nässe. Allerdings für besonders sportliches Fahren bei trockener Fahrbahn (dass geht mit der Inno wirklich und ist recht spannend bei den dünnen Reifen, echt!) gibt es bestimmt bessere Reifen. Und ähnlich wie beim Fahrrad senke ich unter null Grad den Reifendruck etwas ab, dadurch kommt etwas schneller ein wenig Temperatur in den Reifen, die Aufstandsfläche vergrößert sich und damit verbessert sich die Haftung

- MT 09: bei salzfreier kalter Straße, auch unter null Grad, habe ich mit dem Pirelli Angel GT beste Erfahrungen gesammelt. Schnell gute Haftung, gut kontrollierbarer Grenzbereich bei Nässe.

Soweit aus dem Norden...
Paul

_________________
Ein Leben ohne Mopped ist möglich, aber sinnlos...


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterreifen
BeitragVerfasst: Mo 31. Okt 2016, 08:35 
steffen71 hat geschrieben:
sag ich doch! Roadtec01 und fertig.(Motorräder sind trotzdem von der Winterreifenpflicht ausgenommen,nur weiss das keiner! Auch die Uniformierten nicht immer. Motorräder wurden bei dem Gesetz glatt vergessen. In Österreich ist das klar geregelt. Das sind Motorräder explizit ausgenommen.)

steffen, wie kommst du zu dieser einschätzung? stvo §2 abs. 3a und der adac sehen das irgendwie anders. du hast allerdings insofern recht, als daß nicht unbedingt ein M&S symbol auf dem reifen sein muß, er aber aufgrund seiner profilierung (stollenreifen) für schnee usw. geeignet sein muß.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterreifen
BeitragVerfasst: Mo 31. Okt 2016, 08:51 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Aug 2015, 19:38
Beiträge: 161
Wohnort: Zürisee
Modell: Yamaha-MT 09
Name: Richi
KM-Stand: 13342
ABS: Ja
Nur wer bei "Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte" mit Sommerreifen unterwegs ist, riskiert ein Bußgeld.
Wer Fahrten bei "Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte" zuverlässig vermeiden kann, darf auch weiterhin im Winter mit Sommerreifen fahren! Dies hat besondere Bedeutung in traditionell winterarmen Regionen sowie für Besitzer von Zweitwagen oder Oldtimern – und natürlich für den, der gegebenenfalls auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen kann.

Zitat ADAC
https://www.adac.de/infotestrat/reifen/ ... geId=57210

;-)


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterreifen
BeitragVerfasst: Mo 31. Okt 2016, 09:19 
das ist klar. winterreifen nur bei winterlichen straßenverhältnissen.
mein problem: ich fahr morgens auf die arbeit, und entgegen der prognose des wetterberichtes liegen abends 5 cm neuschnee und es schneit weiter. ich hab ein paar steigungen auf dem weg, und die räumkommandos können nicht überall gleichzeitig sein. also brauch ich M&S Reifen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterreifen
BeitragVerfasst: Mo 31. Okt 2016, 10:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Feb 2015, 10:43
Beiträge: 65
Images: 1
Wohnort: Rheinland
Modell: MT09 Tracer
Name: Josch
KM-Stand: 20500
ABS: Ja
Moin,
von Conti gibts mittlerweile den TKC70 mit M&S Kennung in der passender Größe incl. Freigabe für die Tracer.

Klick zur Conti Pressemitteilung

Freigabe ist allerdings nur zur Gewissenberuhigung aller Skeptiker, weil durch fehlende Reifenbindung vollkommen überflüssig. Lediglich die technischen Spezifikationen müssen eingehalten werden mit Ausnahme der M&S Sonderreglung bezüglich Geschwindigkeitsindex zusammenhängend mit der Kennzeichnungspflicht für die herabgesetzte Höchstgeschwindigkeit.

Gute Erfahrungen habe ich übrigens mit dem Heidenau K60 M+S Silica (SiO2) - nicht Scout - allerdings auf einer andern Maschine (Enduro). Der Reifen funktioniert unter 15°C top, wird es allerdings wärmer fängt der an zu schmieren und zeigt deutlich Verschleiß. Bei Nässe + Schneematsch kein Problem, Gelände sowiso selbst bei fester Schneedecke noch ok. Straße mit frischem Schnee ist mit Vorsicht zu genießen, über Eis brauch ich wohl nicht berichten. Achja... gibts leider nicht in der MT09 Größe. :cry:

_________________
Alles wird jut!
http://www.speedproduction.de


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterreifen
BeitragVerfasst: Mo 31. Okt 2016, 11:08 
für kleinere enduros bietet auch mitas sehr gute und super günstige ganzjahres- und winterreifen. fahre seit dezember 2015 auf meiner freewind den E08 mit M&S kennung. grip ohne ende, und auch im sommer bei temperaturen über 30 grad fängt er nicht an zu schmieren. lebensdauer hinten bisher 2 * 11000 km, vorne nach 22000 km immer noch nicht an der grenze.
ist aber jetzt ein bischen off-topic.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterreifen
BeitragVerfasst: Sa 11. Nov 2017, 11:23 
Offline

Registriert: Di 6. Sep 2016, 12:10
Beiträge: 109
Wohnort: München
Modell: Tracer 2016
Name: Flo
KM-Stand: 8000
ABS: Ja
Ich wollte nicht einen neuen Thread eröffnen:

Hat sich in 2017 bezüglich „Winterreifen“ für die Tracer was getan?
Hab das Jahr über den CRA3 drauf gehabt und bin mir nicht so sicher, ob der auch für die kalte Jahreszeit ne gute Wahl ist. Außerdem würde ich gerne zu Weihnachten mitm Motorrad selbst über den Alpenhauptkamm in den wärmeren Süden (Südfrankreich, Sardinen oder Spanien) fahren wollen. Nur dieses kleine Stück Berg macht mir Sorgen, ob ich da heil drüber komme.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterreifen
BeitragVerfasst: Sa 11. Nov 2017, 12:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Okt 2016, 19:11
Beiträge: 21
Modell: Tracer /09/10/SP
Name: Manny
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Dateianhang:
23319547_490504871336904_6425421596584340995_n.jpg

Dateianhang:
23244394_490504748003583_7651962077444529137_n.jpg
Dateianhang:
23244458_490504631336928_7571079089896089712_n.jpg


Anlas winter gripplus


tkc80 sind kein "ZR"
Dateianhang:
post-5832-0-12912800-1476988106.jpg


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterreifen
BeitragVerfasst: Sa 11. Nov 2017, 15:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 22. Apr 2014, 20:52
Beiträge: 542
Images: 37
Wohnort: Unterheinriet
Modell: MT-09 natogrün
Name: Roland
KM-Stand: 57405
ABS: Nein
Gibt noch den Conti tkc 70 mit M+S Kennzeichnung, für die Tracer auch mit Freigabe, für diejenigen die sowas interressiert.
Den überleg ich mir auch gerade auf meine MT zu ziehen.

Gesendet von meinem Galaxy S7 mit Tapatalk

_________________
Gruß Roland

______________________________________
Look into my eyes, you'll see who I am
My name is Lucifer, please take my hand

(N.I.B. by Black Sabbath, 1970)


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterreifen
BeitragVerfasst: Sa 11. Nov 2017, 22:14 
Offline

Registriert: Di 11. Jul 2017, 09:08
Beiträge: 89
Modell: noch keine
Name: Georg
KM-Stand: 0
Eigentlich ziemlich überflüssig, weil die Winterreifenpflicht für Motorräder seit Mitte diesen Jahres eh Geschichte ist. Neue Winterreifen müssen ab nächstem Jahr das Schneeflockensymbol tragen, damit sie als Winterreifen durchgehen. Ohne Winterreifen oder mit M&S Symbol gilt dann eine verschärfte Sorgfaltspflicht:

"▬ Neueregelung der Winterreifenpflicht ▬
Schon seit einiger Zeit gilt in Deutschland eine sogenannte situative
Winterreifenpflicht. Das heißt bei winterlichen Straßenverhältnissen
muss mit Winterreifen gefahren werden. Seit 01.06.2017 ist eine Änderung
in Kraft.
Motorisierte Krankenfahrstühle und Einspurfahrzeuge wurden von der
situativen Winterreifenpflicht befreit. Das heißt Roller, Mofas, und
Motorräder dürfen ab sofort auch bei Schnee, Schneematsch oder vereisten
Straßen mit ihrer normalen Bereifung fahren ohne den Verlust des
Versicherungsschutzes oder eine Strafe zu riskieren.
Aber:
Allerdings wurde der Vermerk „besondere zusätzliche erhöhte
Sorgfaltspflicht bei winterlichen Verhältnissen“ in die StVO mit
aufgenommen. Das heißt, der Fahrer darf bei winterlichen Verhältnissen
keine Spazierfahrten machen. Er muss vor Antritt der Fahrt prüfen ob die
Fahrt auch nötig ist, oder er nicht auch öffentliche Verkehrsmittel
nutzen kann. Der Mindestabstand, also der halben Tachowert in Metern,
darf auf gar keinen Fall unterschritten werden und es gilt eine erlaubte
Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h.



Quelle: gaskrank.tv/tv/motorrad-schule…8-motorradnachrichten.htm "


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterreifen
BeitragVerfasst: So 12. Nov 2017, 02:33 
Offline

Registriert: Di 6. Sep 2016, 12:10
Beiträge: 109
Wohnort: München
Modell: Tracer 2016
Name: Flo
KM-Stand: 8000
ABS: Ja
Danke für deinen Beitrag Georg, leider hilft er mir nicht weiter.

Mir gehts nicht darum gesetzliche Regelung einzuhalten, sondern vielmehr in Erfahrung zu bringen, wie man gesund auf 2 Rädern Mitte / Ende Dezember über die Berge in den Süden kommt.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterreifen
BeitragVerfasst: So 12. Nov 2017, 08:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Jul 2017, 21:49
Beiträge: 202
Images: 0
Wohnort: Gauting
Modell: MT-09 Tracer
Name: Max
KM-Stand: 14000
ABS: Ja
Am sichersten kommst du da komplett ohne Pässe und nur Autobahn runter.


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Winterreifen
BeitragVerfasst: So 12. Nov 2017, 11:47 
Offline

Registriert: Di 11. Jul 2017, 09:08
Beiträge: 89
Modell: noch keine
Name: Georg
KM-Stand: 0
Wenn du noch nie bei schneebedeckter Fahrbahn Motorrad gefahren bist, werden dir auch Winterreifen nicht wirklich weiterhelfen. Am sichersten sicher mit dem Hänger über die Autobahn. Wenn ein richtiger Wintereinbruch kommt, wird zeitweise selbst die Brennerautobahn gesperrt. Und wenn´s nicht ganz so dicke kommt, wirst du auf teilweise schneebedeckten Straßen mit dem Motorrad ganz schnell zum Verkehrshindernis. Wenn PKWs mit Winterrreifen noch 80 fahren können, bist du mit dem Motorrad mit höchstens 50 unterwegs und hängst an jeder Steigung, und hast ständig drängelnde LKWs im Nacken. Kommt natürlich auch drauf an, wo du hinwillst und ob du ein Zeitfenster hast, um abzuwarten, bis die Straßen einigermaßen freigeräumt sind. Dort, wo ein 4 Rad mit Winterreifen noch zurecht kommt, brauchst du mit dem Motorrad Schneeketten oder Spikereifen.
Vielleicht erzählst du mal, was du genau vorhast.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]     

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de