Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!

Yamaha MT-09 Forum

mt09.de
Aktuelle Zeit: Mi 13. Dez 2017, 16:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 72 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Einfahren
BeitragVerfasst: Di 5. Dez 2017, 21:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 22. Apr 2014, 20:52
Beiträge: 542
Images: 37
Wohnort: Unterheinriet
Modell: MT-09 natogrün
Name: Roland
KM-Stand: 57405
ABS: Nein
Also der Umweltgedanke ist schön und gut.
Ich selbst hab dieses Jahr den 3. Satz Reifen drauf, der Vierte liegt bereit, den 2. Ölwechsel hab ich auch und mindestens 850 Liter Super verfahren .
Und das alles nur aus Spaß am Fahren, ich liebe das Fahren, meine MT.

Last doch dem Bari seinen Ölwechsel oder sind hier lauter Heilige?

Sorry, war jetzt etwas off topic aber musste ich jetzt loswerden.

Gesendet von meinem Galaxy S7 mit Tapatalk

_________________
Gruß Roland

______________________________________
Look into my eyes, you'll see who I am
My name is Lucifer, please take my hand

(N.I.B. by Black Sabbath, 1970)


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einfahren
BeitragVerfasst: Mi 6. Dez 2017, 05:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Nov 2014, 21:01
Beiträge: 906
Wohnort: Burgenland und Moskau
Modell: Tracer 2016
Name: Peter
KM-Stand: 3200
ABS: Ja
Jungs - lasst es gut sein mit der Ölwechsel-Interval-Geschichte.
Jeder kann es handhaben wie er will.
Hier geht es um das Einfahren des Motors.......weitere Postings die sich auf 100km Intervalle des Ölwechsels beziehen werden kommentarlos gelöscht :whistle:

_________________
>> In der Ruhe liegt die Kraft <<


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einfahren
BeitragVerfasst: Mi 6. Dez 2017, 12:00 
Online

Registriert: Mo 4. Dez 2017, 11:41
Beiträge: 15
Images: 3
Wohnort: Frankfurt
Modell: Yamaha Tracer 900
Name: Thomas
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Hi Gemeinde,

also - hab wie gesagt die Maschine gestern abgeholt. 0 KM stand dann nicht mehr lange auf dem Tacho.
Habe meinem neuen Schätzchen dann Super Plus gegönnt und bin sie vorsichtig eingefahren. im Prinzip ist das "Spritsparendes Fahren" weil die Eco anzeige die ganze zeit an war.

bin dann nachdem sie warm was auch mal auf die Autobahn - max 140.
alles Suuper!

Ich mach das mal so weiter bis ich die 1000 hab. Das sollte dann zügig gehen - weil es juckt ja schon in der Hand!

Viele Grüße

_________________
Tracer 900 BJ 2017, Tech Black, Mod: LED Laufblinker, Motorschutzbügel, Kofferset links und rechts, Tankrucksack, Heizgriffe


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einfahren
BeitragVerfasst: Mi 6. Dez 2017, 17:47 
Offline

Registriert: Do 19. Okt 2017, 12:23
Beiträge: 33
Images: 4
Wohnort: Berlin
Modell: MT-09 RN43
Name: Oliver
KM-Stand: 1500
ABS: Ja
Da ich vor kurzem vor der gleichen Frage stand, kann ich hier mal ein kurzes Statement dazu abgeben. Anfang 11/17 meine RN43 abgeholt. KM-Stand drei Kilometer, natürlich mit leerem Tank. ALSO ab zu Aral und die Premiumbrühe randvoll reingekippt. schön warmgefahren (in der Stadt) und die ersten 50km wie mit nem Rohen ei damit umgegangen. Zu hause abgestellt. NÄCHSTEN Tag wieder schön warm gefahren und dann immer etwas gefordert(nicht gequält also keine Volllast) und max bis ca 6k Umin wie vorgeschrieben. Wichtig war mir immer alle Gänge zu fahren also mal auf die Stadtautobahn , mal landstraße und später auf die A9. Ab 700km hab ich es auch mal kurzfristig fliegen lassen, musste ja wissen, ob auch alles funktioniert, wie es soll. ABER immer schön Etappen mäßig. Sprich etwas mehr Drehzahl aber keine Vollast und schon garnicht bis in den Begrenzer. Zwischen 900km und 1000km hab ich es dann wieder ruhig angehen lassen und zum Service gebracht. Zwischendurch immer mal die Lauscher aufgemacht, ob sich iwas komisch anhört, ob es iwo rasselt, wo es vorher vielleicht nicht gerasselt hat usw. nach dem Service wieder warmgefahren und wieder stetig etwas mehr Leistung abgefragt. NACH rund 1300km das erste mal im dritten Gang kurz in den Begrenzer, dann den vierten nachgelegt, dann den fünften, bis top speed und dann den sechsten rein und erstmal 15km dauerfeuer, das alles mal richtig Temperatur bekommt. (Gefühlt war danach auch der Akrapovic etwas lauter und dumpfer, vielleicht auch Einbildung).

Jetzt nach rund 1500 km denke ich nicht mehr darüber nach ob eingefahren oder nicht. WENN Motor warm , dann darf auch gedreht werden.
Und vorallem Spaß haben.

Nebenbei sei gesagt, unter 5l auf hundert habe ich nie geschafft, inzwischen sind es eher um die 6 Liter.
Habe mal Interesse halber für ca 50km komplett luschiModus aktiviert, da standen 4,4l auf dem Bordcomputer, den Rest des Tank aber wieder normal gefahren also über 5liter am ende( mein BC zeigt den Verbrauch bis auf 0,2l ziemlich genau an, Reset wird nach jedem Tank erledigt und grob nachgerechnet)

Ich denke man sollte einfach mit bedacht ran gehen und den Motor nicht gleich zu Tode quälen. AUCH nach den 1000km nicht. Jeden Motor kriegt man klein, egal wie sorgsam eingefahren wurde , oder eben auch nicht.

Beste Grüße aus Berlin

_________________
MT09 RN43 Night Fluo + Akrapovic



Die Rechte Hand am Anschlag
Die Linke stets zum Gruß


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einfahren
BeitragVerfasst: Fr 8. Dez 2017, 09:45 
Online

Registriert: Mo 4. Dez 2017, 11:41
Beiträge: 15
Images: 3
Wohnort: Frankfurt
Modell: Yamaha Tracer 900
Name: Thomas
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Hi Zusammen...

so - die ersten knapp 500 KM sind drauf!

Es macht riesig Spaß die Tracy zu fahren!
bin bei dem kalten wetter zunächst nur in dem Stadtmodus unterwegs gewesen, gestern hab ich dann doch den Standard mal eingeschaltet. Geht so geil ab das Teil.

hab mich die ersten 350 KM strikt an die 5.600 Umdrehungen gehalten. Gestern abend auf der Autobahn musste ich sie aber doch mal hoch jagen auf 7.000 Umdrehungen.
Bin nicht lange damit gefahren - weil soll man ja nicht.
2 - 3 mal kurz hoch - dann wieder im vorgeschriebenen Bereich.

meint Ihr das is ok so? hab gemerkt - wenn man höher dreht riecht sie wieder "neu".

Die Temperatur war ca bei 79 Grad - mal n bissi mehr - mal n bissi weniger.

hoffe ich habe da jetzt nix falsch gemacht - musste aber sein! (wir müssen uns ja aneinander gewöhen - hehe) Sie an mich und ich an sie .... :-) :D

Sie steht jetzt wieder bei dem Freundlichen, und die Frage ist jetzt:
würde es sinn machen jetzt schon einen Ölwechsel machen zu lassen?
(ach - und hab ihr Super Plus gegönnt....) kann bestimmt auch nix schaden....


Hab gestern n paar Fotos gemacht - hab die hoch geladen....

Vielen Dank und viele Grüße

Thomas

_________________
Tracer 900 BJ 2017, Tech Black, Mod: LED Laufblinker, Motorschutzbügel, Kofferset links und rechts, Tankrucksack, Heizgriffe


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einfahren
BeitragVerfasst: Fr 8. Dez 2017, 10:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Nov 2014, 21:01
Beiträge: 906
Wohnort: Burgenland und Moskau
Modell: Tracer 2016
Name: Peter
KM-Stand: 3200
ABS: Ja
Du solltest lange gleich bleibende Drehzahlen und untertouriges Fahren vermeiden.
Immer schön zügig durch das Drehzahlband schalten dann kannst du nichts falsch machen ;-)

Bezüglich der Ölwechsel scheiden sich ja die Geister........ich würde noch nicht wechseln

_________________
>> In der Ruhe liegt die Kraft <<


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einfahren
BeitragVerfasst: Fr 8. Dez 2017, 10:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Sep 2017, 10:25
Beiträge: 44
Modell: Tracer 900
Name: Jan
KM-Stand: 1240
ABS: Ja
Mehr wie ca. 80° Temperatur wirst du bei diesen Aussentemperaturen auch nicht haben.
Ölwechsel würde ich erst beim 1000er machen. Aber schaden kann frisches Öl ja nie. Jeder wie er will.

Aber mal ne Frage: Wie kann man bei den Temperaturen spaß am Mopedfahren haben ??

Zudem wird das Salz deinem Möp bestimmt nicht gut tun.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einfahren
BeitragVerfasst: Fr 8. Dez 2017, 11:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 4. Sep 2016, 21:12
Beiträge: 793
Wohnort: München
Modell: MTN850-A
Name: Bari
KM-Stand: 5000
ABS: Ja
..wichtiger fand ich eh, dass ich die magnetische Ölablaßschraube frühzeitig reingetan hab *JugendForscht" halt xD
Die Späne die dort beim erstmaligen selfmade Wechsel da waren sind zumindest nirgendwo anders gelandet.

Kannst ja eine besorgen und dem Händler in die Hand drücken oder fix schnell wechseln. Kalt ist die Brühe ab Werk ja zähflüssig wie Honig.

Viele Grüße
Bari

..und auch von mir Hut ab vorm Fahren bei dem Wetter

_________________
R170 + R230 + MTN850-A
The dark side of japan
Bild


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einfahren
BeitragVerfasst: Fr 8. Dez 2017, 11:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Okt 2017, 11:06
Beiträge: 27
Images: 2
Wohnort: Wien
Modell: XSR 900
Name: Mike
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Den Motor behutsam warmfahren ist das Wichtigste, auch nach dem Einfahren!
Die Betriebsanleitung sagt lediglich, dass man Vollast und Drehzahlen > 5600 bis 1000 km bzw. >6800 bis 1600 km über einen längeren Zeitraum - also Betriebszustände mit hoher Temeprartur - vermeiden soll.

Kurz mal höher drehen und andrücken ist kein Problem.


Zuletzt geändert von Sandra am Fr 8. Dez 2017, 11:42, insgesamt 1-mal geändert.
Bitte keine Ausschnitte aus WHB, Service Manual o.ä.


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einfahren
BeitragVerfasst: Fr 8. Dez 2017, 16:40 
Online

Registriert: Mo 4. Dez 2017, 11:41
Beiträge: 15
Images: 3
Wohnort: Frankfurt
Modell: Yamaha Tracer 900
Name: Thomas
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Da die Maschine neu ist, und ich mich auf sie gefreut habe konnte ich Sie nicht bis zur nächsten Saison stehen lassen.

und - das Wetter war "echt gut"! 7 Grad gingen wenn man warm angezogen ist.
(ok - 3 grad abends beim heimfahren waren schon frisch)


Die Straßen waren trocken und das salz sollte mich nicht so getroffen haben.

und - verdammt - es hat saumäßig spass gemacht!

Viele Grüße

Thomas

_________________
Tracer 900 BJ 2017, Tech Black, Mod: LED Laufblinker, Motorschutzbügel, Kofferset links und rechts, Tankrucksack, Heizgriffe


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einfahren
BeitragVerfasst: Fr 8. Dez 2017, 17:44 
Offline

Registriert: Do 7. Jan 2016, 21:25
Beiträge: 319
Wohnort: Kärnten
Modell: Tracer, Mistralgrey
Name: Heimo
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Viennabiker hat geschrieben:
Den Motor behutsam warmfahren ist das Wichtigste, auch nach dem Einfahren!
Die Betriebsanleitung sagt lediglich, dass man Vollast und Drehzahlen > 5600 bis 1000 km bzw. >6800 bis 1600 km über einen längeren Zeitraum - also Betriebszustände mit hoher Temeprartur - vermeiden soll.

Kurz mal höher drehen und andrücken ist kein Problem.


Genau so ist es. Auch mal höher drehen ist nicht nur kein Problem, sondern auch gut für´ s einfahren. Über viele Kilometer auf der Bahn mit unveränderter Drehzahl zu fahren würde ich vermeiden.

_________________
[color=#0000FF]Basisstation in Kärnten[/color]
http://www.nawus-kinderhotel.com/


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einfahren
BeitragVerfasst: Sa 9. Dez 2017, 10:36 
Offline

Registriert: Sa 5. Nov 2016, 17:57
Beiträge: 165
Modell: Tracer 900 (2017)
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Was man auch nicht vergessen sollte, ein Moped hat nicht nur einen Motor sondern auch noch Getriebe und jede Menge andere bewegliche Teile die sich erst einmal aufeinander einlaufen müssen. Das Getriebe meiner Tracer hat sich merklich innerhalb der ersten zwei Tausend Kilometer eingelaufen. Schaltbarkeit war am Anfang recht bescheiden, was sich dann nach und nach deutlich verbessert hat.

Zudem, bei dem Leistungsspektrum der MT's ist's mit den Drehzahlbeschränkungen laut Einfahrvorschrift von Yamaha eigentlich keine große Einschränkung. Das Teil hat 6 Gänge die genutzt werden wollen und somit ist man letztlich innerhalb des als zulässig empfohlenen Drehzahlbandes mal gar nicht so langsam unterwegs. Man muss sich nur trauen mal hoch zu schalten. Wer glaubt man könne nur mit höheren Drehzahlen mit der MT zügig unterwegs sein, sollte vielleicht mal ein wenig Wissenserweiterung in Sachen Motorentechnik genießen. Letztlich bedeuten höhere Drehzahlen ja auch in erster Linie nur höheren Verbrauch. Das man im öffentlichen Straßenverkehr damit wirklich schneller wäre, eher ein Wunschtraum.

Also bei Einfahren lediglich ein wenig in den Genuss- bzw. Enspannungsmodus schalten und schon passt's.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 72 Beiträge ]     Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de