Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!

Yamaha MT-09 Forum

mt09.de
Aktuelle Zeit: Sa 20. Jan 2018, 18:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schaltassistent RN43
BeitragVerfasst: Do 5. Okt 2017, 09:28 
Offline

Registriert: So 4. Jun 2017, 09:45
Beiträge: 13
Modell: Yamaha MT-09 A
Name: Andy
KM-Stand: 4000
ABS: Ja
Ich frage mich, ob ihr auch Probleme mit dem Schaltassistenten habt. Ich jedenfalls, komme noch nicht so ganz damit klar.
Bereits beim einfahren habe ich bemerkt, dass das Hochschalten ohne Kupplung zwischen 5 und 6k Touren oft nicht klappte. Da ich noch nicht so vertraut mit dem Motorrad war, konnte ich nicht feststellen weshalb.
Nun ist das Motorrad längst eingefahren und ich schalte oft im oberen Drehzahlbereich.
Das funktioniert etwas besser. Jedoch stellte ich fest, dass die Unterbrechung manchmal zwei Mal nacheinander vorkommt.
Also wie folgt:
-Gashahn auf Anschlag :twisted:
-warten bis Touren bei ca. 8-10k :whistle:
-Schalthebel betätigen, der nächste Gang fliegt rein
jetz kommts:
-kehre ich mit dem Schalthebel nicht direkt wieder in die Ausgangsstellung zurück, sondern drücke weiter bis zum Anschlag, so wird der Motor erneut unterbrochen :shock: , das kann man auch mehrmals wiederholen, indem man den Schalthebel leicht entlastet (aber nicht in die Ausgangsstellung zurückkehrt) und wieder bis zum Anschlag drückt.
- spätestens jetzt bin ich schnell unterwegs und muss mich wieder mehr auf die Strasse konzentrieren und die Experimente beenden :lol:

Das fühlt sich dann etwas ruckelig an, weil der Motor kurz nach dem schalten erneut unterbrochen wird (so ist es mir aufgefallen, ich dachte erst es sei die TCS, welche eingreift, aber das kann ich mittlerweile ausschliessen).
Es fühlt sich etwa gleich an, als würde man auf unebener Strasse mit TCS Mode 2 voll beschleunigen, dann wird der Motor auch mehrmals kurz gedrosselt.

Weil es manchmal nicht klappt mit dem Hochschalten, oder die Unterbrechung zweimal stattfindet, habe habe ich mich auch schon dabei erwischt, dass ich den Gashahn kurz zurückdrehe um hochzuschalten. Das ist aber nicht der Sinn der Sache.

Wie sind eure Erfahrungen?
Ich frage mich ob der Schaltassistent falsch eingestellt ist?
Wie kann man das prüfen/richtig einstellen?

Ich hatte mal eine BMW S1000R mit Schaltassistent getestet, ohne Probleme.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schaltassistent RN43
BeitragVerfasst: Do 5. Okt 2017, 11:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 25. Apr 2017, 16:13
Beiträge: 95
Images: 1
Modell: MT-09
Name: Marco
KM-Stand: 14000
ABS: Ja
Mal probiert, den Schalthebel sofort wieder in die Ausgangsstellung zurückzulassen? Ist doch logisch, dass die Zündungsunterbrechung weiter aktiv bleibt, wenn du den Schalthebel hochdrückst.
Dass der Schaltautomat der RN43 keine Premiumversion ist, ist ja ohnehin bekannt. Kann gut sein, dass BMW da bessere einbaut. Wobei mein Fahrlehrer auch eine nagelneue S1000R gefahren ist und immer wieder Probleme damit hatte.


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schaltassistent RN43
BeitragVerfasst: Do 5. Okt 2017, 11:33 
Offline

Registriert: So 18. Okt 2015, 20:35
Beiträge: 137
Modell: MT09/Z1000/FMX650/..
Name: Rene
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Warum drückt oder zieht man den Schalthebel nach einem Schaltvorgang weiter?!


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schaltassistent RN43
BeitragVerfasst: Do 5. Okt 2017, 12:00 
Offline

Registriert: So 4. Jun 2017, 09:45
Beiträge: 13
Modell: Yamaha MT-09 A
Name: Andy
KM-Stand: 4000
ABS: Ja
Ich denke man sollte den Schalthebel schon bis zum Anschlag drücken dürfen, ich will ja auch sicherstellen, dass der Gang richtig eingerastet ist. Beim Auto drückt man den Schalthebel schliesslich auch bis in die Endlage und hört nicht nach halbem Weg auf.
Der Motor ist nicht so lange unterbrochen, wie der Hebel gedrückt wird. Ich denke der Schalter funktioniert eher als Taster, sobald der Taster betätigt wird, unterbricht der Motor für X Millisekunden. Es fühlt sich aber an, als würde der Motor zweimal nacheinander unterbrochen, das zweite Mal, nachdem der Gang bereits gewechselt ist.
Kennt sich jemand mit dem Schaltassistent aus, und weiss ob man diesen Einstellen muss/kann?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schaltassistent RN43
BeitragVerfasst: Do 5. Okt 2017, 12:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 25. Apr 2017, 16:13
Beiträge: 95
Images: 1
Modell: MT-09
Name: Marco
KM-Stand: 14000
ABS: Ja
SAN88 hat geschrieben:
Ich denke man sollte den Schalthebel schon bis zum Anschlag drücken dürfen, ich will ja auch sicherstellen, dass der Gang richtig eingerastet ist. Beim Auto drückt man den Schalthebel schliesslich auch bis in die Endlage und hört nicht nach halbem Weg auf.
Der Motor ist nicht so lange unterbrochen, wie der Hebel gedrückt wird. Ich denke der Schalter funktioniert eher als Taster, sobald der Taster betätigt wird, unterbricht der Motor für X Millisekunden. Es fühlt sich aber an, als würde der Motor zweimal nacheinander unterbrochen, das zweite Mal, nachdem der Gang bereits gewechselt ist.
Kennt sich jemand mit dem Schaltassistent aus, und weiss ob man diesen Einstellen muss/kann?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Du schreibst, dass dieses Phänomen auftritt, wenn du mit dem Schalthebel nicht sofort in die Ausgangsstellung zurückkehrst. Und wir fragen uns, ja warum denn nicht. Wenn du sicher gehen willst, dann drück halt mit dem Fuß etwas stärker den Hebel hoch oder runter. Der Vorgang spielt sich trotzdem innerhalb eines Sekundenbruchteils ab. Je kürzer, desto besser. Jeder Motorradfahrer dieser Welt schaltet so.


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schaltassistent RN43
BeitragVerfasst: Do 5. Okt 2017, 12:18 
Offline

Registriert: So 4. Jun 2017, 09:45
Beiträge: 13
Modell: Yamaha MT-09 A
Name: Andy
KM-Stand: 4000
ABS: Ja
Ok ich sehe das man meinen ersten Beitrag durchaus falsch verstehen kann.
Dann muss ich woh die Aussage noch etwas präzisieren.

Als erstes fiel mir auf, dass der Motor kurz nach dem Schalten ein zweites Mal unterbrochen wird, nachdem der Gang bereits drin ist.
Das fiel mir beim normalen schalten auf, also so wie es jeder Motorradfahrer tut.
Das ganze geschieht innerhalb Sekundenbruchteile, aber fühlt sich dann sehr ruppig an (vollgas, 0, vollgas ,0 vollgas :think: )

Dann habe ich mich vermehrt darauf geachtet.
Damit habe ich bemerkt, dass die zweite Unterbrechung geschieht sobald der Schalthebel die Endlage erreicht.
Bei einfachem, schnellen, kurzen betätigen geschieht dies genau so, wie wenn ich es bewusst provoziere.

Mit dem beschriebenen Vorgehen, kann man die zweite Unterbrechung bewusst provozieren, und da bin ich natürlich gleicher Meinung, dass man dies nicht unbedingt als Problem sehen sollte.

Das Problem ist, dass es auch beim normalen Schalten geschieht.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schaltassistent RN43
BeitragVerfasst: Do 5. Okt 2017, 12:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Nov 2014, 21:01
Beiträge: 913
Wohnort: Burgenland und Moskau
Modell: Tracer 2016
Name: Peter
KM-Stand: 3200
ABS: Ja
Schon mal mit deinem Freundlichen darüber geplaudert .

_________________
>> In der Ruhe liegt die Kraft <<


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schaltassistent RN43
BeitragVerfasst: Do 5. Okt 2017, 13:27 
Offline

Registriert: Mi 30. Okt 2013, 18:45
Beiträge: 48
Modell:
KM-Stand: 0
.....habe auch gelegentlich Probleme mit dem Shifter
war schon beim Händler mit Außendienstler.
NEIN NIX ZUM EINSTELLEN UND SO I.O.!!!!!
Bei mir versagt er immer vom 5. auf den 6.
Die grüne LED Blinkt und kein Gang drin.
Natürlich ist das Problem beim Händler nicht
aufgetreten.
Gruß Frank


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schaltassistent RN43
BeitragVerfasst: Do 5. Okt 2017, 13:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Nov 2014, 21:01
Beiträge: 913
Wohnort: Burgenland und Moskau
Modell: Tracer 2016
Name: Peter
KM-Stand: 3200
ABS: Ja
samson hat geschrieben:
.....habe auch gelegentlich Probleme mit dem Shifter
war schon beim Händler mit Außendienstler.
NEIN NIX ZUM EINSTELLEN UND SO I.O.!!!!!
Bei mir versagt er immer vom 5. auf den 6.
Die grüne LED Blinkt und kein Gang drin.
Natürlich ist das Problem beim Händler nicht
aufgetreten.
Gruß Frank


Was meinst du mit "kein Gang drin" ?
Springt er in den Leerlauf zwischen 1. und 2. Gang ?
Wenn dann schaltet das Getriebe nicht von der 5. in den 6. und bleibt daher in der 5. ...... zwischen 5. und 6. ist doch kein Leerlauf oder stehe ich jetzt auf der Leitung :think:

Und der Schaltautomat macht doch nichts anderes als die Zündung zum richtigen Zeitpunkt zu unterbrechen, rein mechanisch macht der gar nichts

_________________
>> In der Ruhe liegt die Kraft <<


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schaltassistent RN43
BeitragVerfasst: Do 5. Okt 2017, 19:10 
Offline

Registriert: Mi 30. Okt 2013, 18:45
Beiträge: 48
Modell:
KM-Stand: 0
Das Getriebe hängt im Leerlauf zwischen dem 5. und dem 6.
Die Zahnräder haben keinen Kontakt zueinander.
Die LED blinkt ,der Motor dreht hoch.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schaltassistent RN43
BeitragVerfasst: Do 5. Okt 2017, 19:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Jul 2017, 21:49
Beiträge: 213
Images: 0
Wohnort: Gauting
Modell: MT-09 Tracer
Name: Max
KM-Stand: 14000
ABS: Ja
Man kann zwischen jedem Gang einen phantom neutral gang profizieren, einfach den Gang sanft betätigen, dann rutschen die Zahnräder nicht, Leerlauf.

Der QS ist für mich nicht zu gebrauchen, vernünftig schalten geht nur über 8k, drunter hemmt er das schalten ohne Gas massiv.
Komplett ohne QS ging das hoch schalten ohne Probleme bei allen Drehzahlen, und ab dem 2. Gang bringt der auf der Landstraße nichts mehr.


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schaltassistent RN43
BeitragVerfasst: Do 5. Okt 2017, 20:29 
Offline

Registriert: So 22. Jan 2017, 15:42
Beiträge: 45
Wohnort: Sachsen
Modell: Yamaha MT-09
Name: Sebastian
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Also ich hab ab und zu das Problem das der nächste Gang nicht rein will im QS-Modus. laut Händler ist das normal, liegt am Getriebe das es gerade nicht symcron ist.
Ist aber nur in den unteren Drehzahlen so, ab 6k geht der knackig durch die Gänge.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schaltassistent RN43
BeitragVerfasst: Do 5. Okt 2017, 20:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Jul 2017, 09:55
Beiträge: 187
Images: 1
Wohnort: Dortmund
Modell: MT-09 RN43
Name: Prezze
KM-Stand: 3600
ABS: Ja
Die Erfahrung hab ich auch gemacht. Manchmal will der im unteren Drehzahlbereich nicht den Gang rein drücken. Dann landet man danach im vorigen Gang.
In höheren Drehzahlen kommt das nicht mehr vor. Meist passiert es in der Stadt wenn man Mal schneller Mal langsamer fährt.

Gesendet von meinem Nexus 5X mit Tapatalk

_________________
The difference between theory and practice in practice is bigger than the difference between theory and practice in theory.


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schaltassistent RN43
BeitragVerfasst: Fr 6. Okt 2017, 07:48 
Offline

Registriert: So 4. Jun 2017, 09:45
Beiträge: 13
Modell: Yamaha MT-09 A
Name: Andy
KM-Stand: 4000
ABS: Ja
Das habe ich manchmal auch, dass der Gang im unteren Drehzahlbereich nicht rein geht. Beim zweiten Mal klappt es dann meist. Unter 4000 Umdrehungen ist der Quickshift sowieso deaktiviert (steht in der BA), da muss man im Stadtverkehr darauf achten. Im oberen Drehzahlbereich geht der Schaltvorgang meist gut. Auch zwischen 5. und 6. Gang, da kann ich keinen Leerlauf provozieren (habe ich gestern versucht).
In höheren Drehzahlen habe ich nur das Problem mit der zweiten Unterbrechung. Wenn man da nichts einstellen kann, so werde ich halt meine Bedienungsweise anpassen, damit es nicht mehr vorkommt.
-> Kurz und schnell den Schalthebel hochdrücken und sofort loslassen, sobald der Gang drinn ist.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schaltassistent RN43
BeitragVerfasst: Fr 6. Okt 2017, 08:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Jul 2017, 09:55
Beiträge: 187
Images: 1
Wohnort: Dortmund
Modell: MT-09 RN43
Name: Prezze
KM-Stand: 3600
ABS: Ja
SAN88 hat geschrieben:
Das habe ich manchmal auch, dass der Gang im unteren Drehzahlbereich nicht rein geht. Beim zweiten Mal klappt es dann meist. Unter 4000 Umdrehungen ist der Quickshift sowieso deaktiviert (steht in der BA), da muss man im Stadtverkehr darauf achten. Im oberen Drehzahlbereich geht der Schaltvorgang meist gut. Auch zwischen 5. und 6. Gang, da kann ich keinen Leerlauf provozieren (habe ich gestern versucht).
In höheren Drehzahlen habe ich nur das Problem mit der zweiten Unterbrechung. Wenn man da nichts einstellen kann, so werde ich halt meine Bedienungsweise anpassen, damit es nicht mehr vorkommt.
-> Kurz und schnell den Schalthebel hochdrücken und sofort loslassen, sobald der Gang drinn ist.



Das mit den 4k Umdrehungen ist so nicht richtig.
Zitat aus dem Handbuch der RN43 :
"Der Schaltassistent arbeitet bei Geschwindigkeiten von mindestens 20 km/h (12 mi/h) bei Motordrehzahlen von 2300 U/min oder höher und nur beim Beschleunigen."

Also der tut es auch im Stadtverkehr, aber manchmal geht eben der Gang nicht rein.

_________________
The difference between theory and practice in practice is bigger than the difference between theory and practice in theory.


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schaltassistent RN43
BeitragVerfasst: Fr 6. Okt 2017, 08:25 
Offline

Registriert: Mi 30. Okt 2013, 18:45
Beiträge: 48
Modell:
KM-Stand: 0
Kennt den jemand die genaue Funktionsweise
der Servokupplung?
Bei mir KNALLEN die Gänge rein (über 4K)
das einem Angst und Bange wird.

Grüßle


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schaltassistent RN43
BeitragVerfasst: Fr 6. Okt 2017, 08:29 
Offline

Registriert: Sa 29. Apr 2017, 14:34
Beiträge: 89
Images: 4
Modell: -MT 09 RN43
KM-Stand: 6000
ABS: Ja
Meiner geht butterweich ab 4000 ,unter 4000 merkt man es ganz leicht

Dlzg

_________________
R6 , FZ8 , 1290SDR , MT09


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schaltassistent RN43
BeitragVerfasst: Fr 6. Okt 2017, 08:49 
Offline

Registriert: So 4. Jun 2017, 09:45
Beiträge: 13
Modell: Yamaha MT-09 A
Name: Andy
KM-Stand: 4000
ABS: Ja
samson hat geschrieben:
Kennt den jemand die genaue Funktionsweise
der Servokupplung?
Bei mir KNALLEN die Gänge rein (über 4K)
das einem Angst und Bange wird.

Grüßle


Servokupplung?
Der Schaltassistent macht nichts anders als beim Hochschalten kurz die Motorlast wegzunehmen.
Durch kurzes Entlasten kann man schliesslich jedes Motorradgetriebe ohne Kupplung schalten.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schaltassistent RN43
BeitragVerfasst: Fr 6. Okt 2017, 16:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Sep 2017, 08:18
Beiträge: 108
Modell: XSR 900
Name: Stoppelhopser
KM-Stand: 6000
ABS: Ja
SAN88 hat geschrieben:

...
Durch kurzes Entlasten kann man schliesslich jedes Motorradgetriebe ohne Kupplung schalten.


So mach ich das seit Jahren und spar mit den Quickshifter. Das geht auch beim Runterschalten. Sorry, ich weiß das es ein wenig OT ist.

_________________
Ich kann gut Mitmenschen umgehen.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]     

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de