Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!

Yamaha MT-09 Forum

mt09.de
Aktuelle Zeit: So 22. Okt 2017, 21:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 149 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Schräglagenmesser
BeitragVerfasst: Mo 9. Mär 2015, 21:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 4. Jul 2014, 21:59
Beiträge: 270
Images: 21
Modell: -
Name: Max
KM-Stand: 2000
ABS: Ja
hatte am WE mal die Diabolo App auf nem 6er Apfel dabei.

Hat für mein Verständnis gut funktioniert.

Maximale Schräglage 39,6°. Die Angstnippel haben aber nicht am Boden angelegen. Die sehen immer noch jungfräulich aus.......
Naja egal, Spaß hatte ich auf jeden Fall richtig viel.

P.S.: habe die Verspannung 2 Stufen höher, vll. setze ich deshalb nicht auf.

_________________
Motorrad Fotoshootings zum FORUMPREIS!!! (Frankfurt a.M. + 50km)
http://www.facebook.com/Fotogeilo

Bei Interesse einfach PN!!!


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie weit kann ich wohl?
BeitragVerfasst: Mo 9. Mär 2015, 21:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Apr 2014, 22:20
Beiträge: 288
Wohnort: Landkreis München
Modell: MT 09 Tracer
Name: Martin
KM-Stand: 500
ABS: Ja
godewind hat geschrieben:
Ist es wirklich so, dass man sich unterschätzt?
Ist es bei der MT im Grunde überhaupt gar kein Problem, so tief in die Kurve zu gehen, dass die Pins der Rasten auf den Asphalt kommen?
Viele sportliche Fahrer werden jetzt sicher grinsen, aber ich hab zu viel Angst, dass ich sie wegwerfe.

Als Anfänger überschätzt man die Schräglage oft dramatisch. :mrgreen:
Da fühlen sich 30 Grad wie 70 an...! Zumindest war das bei mir damals so.

Liegt vermutlich daran, dass der Mensch bereits bei relativ geringer Schräglage umkippt. :lol:


Ob die Rasten auf dem Asphalt schleifen hat nicht nur mit der Schräglage zu tun. Ein Fahrer mit viel Gewicht schafft das wesentlich früher.
Jedoch bei stärkerer Federvorspannung hat man wieder mehr Bodenfreiheit.
Nimm mal die Vorspannung aus den Federn und fahre mit Sozius. Dann sollten die Rasten eigentlich in jeder Kurve aufsetzen. :twisted:

Ich persönlich fahre auf der Landstraße immer mit 20% "gefühlter" Reserve. Empfehle ich jedem.
Ok, das ist bei mir vermutlich viel schneller als bei dir.
Aber wichtig ist, sollte eine Kurve mal zu eng werden, kann man immer nachlegen. (Und traut sich das dann auch.)

Man sieht es einer Straße nicht an, wie griffig der Asphalt ist. Mir geht so oft das Hinterrad durch, obwohl da "eigentlich nichts war".
Ohne ordentliche Reserve fliegt man früher oder später aus der Kurve. Es ist nur eine Frage der Zeit.

Um das persönliche Limit zu erhöhen, kann ein Schräglagen- oder Renntraining helfen. Aber die dortigen Erfahrungen lassen sich nur sehr bedingt auf die Landstraße übertragen. Es geht ja nicht nur darum, das Limit bei optimalen Bedingungen zu kennen. Straßen sind unterschiedlich griffig.
Da verschätzt man sich oft auch noch nach Jahren.

Am schnellsten lernt man wohl, wenn ein wirklich erfahrener Biker voraus fährt und man sich hinten dran hängen kann. Der sollte dann natürlich langsam steigern, sonst traut sich der Anfänger ja nicht hinterher. :mrgreen:


Ach, und noch etwas zum Ego. Auf der Rennstrecke ging ich auf Zeitenjagd. Wenn man endlich mal die 2:10 am PAN geknackt hat, dann ist man doch ein bisserl stolz.
Aber auf der Landstraße interessiert es keine Sau, ob ich eine Kurve 10, 20 oder 30 km/h schneller durchfahre. Hier interessiert nur ankommen.
Hier bin ich auf 25 um- und unfallfreie Jahre stolz.

Wenn der Angststreifen unbedingt weg soll oder die Rasten schleifen müssen, bitte nur dort üben, wo ausreichend Sturzräume zur Verfügung stehen.
(Evtl. auf einem Parkplatz im Industriegebiet.)

Wenn ich es mal krachen lassen will, schaue ich immer am Kurvenrand nach potentiell tödlichen Hindernissen. Und solche stehen irgendwie neben 98% der schönsten Kurven.
Also doch wieder zahm, die Landstraße ist halt keine Rennstrecke...

_________________
Nimm das Leben nicht so ernst, es ist ja eh nicht von Dauer.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schräglagenmesser
BeitragVerfasst: Mo 9. Mär 2015, 23:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Aug 2014, 00:07
Beiträge: 95
Wohnort: Köln
Modell: -
Name: Ralf
KM-Stand: 9015
ABS: Ja
Hallo Martin,
Sehr gute und weise Ansichten! Dem gibt es nichts mehr hinzuzufügen...

_________________
Viele Grüsse

Ralf


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schräglagenmesser
BeitragVerfasst: Di 10. Mär 2015, 09:33 
aus meiner sicht ist der beste schräglagenmesser eine videokamera, fest am moped angebracht. dann kann man direkt am pc ausmessen, wie schräg man tatsächlich gefahren ist.
.
ist halt objektiv und hilft, den eigenen fahrstil zu beurteilen und vielleicht zu verbessern.
das ganze übt man am besten auf einer bekannten, unbefahrenen strecke, indem man die geschwindigkeit in einer bestimmten kurve langsam in 5-km-schritten steigert und schaut, was passiert.
natürlich fährt man in freier wildbahn nicht ständig mit 45 grad schräglage, aber im zweifelsfall, wenn die kurve wirklich überraschend zuzieht oder ein hindernis auftaucht, sollte man´s können und geübt haben, sonst geht man dann vor schreck doch in die eisen und legt sich nicht weiter. beim rausbeschleunigen aufpassen, je schräger du fährst, desto weniger beschleunigungskräfte kann der hinterreifen übertragen ohne zu rutschen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schräglagenmesser
BeitragVerfasst: Di 10. Mär 2015, 10:23 
Offline

Registriert: Mi 16. Jul 2014, 07:49
Beiträge: 115
Modell: -
Name: Joe
KM-Stand: 200
ABS: Ja
Ist das wirklich wichtig ?

Nach über 30 Jahren auf 2 Rädern muss ich sagen,
ich hab noch nie das Bedürfnis nach einer Messung
der Schräglage gebraucht.
Wenn es metallische Geräusche gibt, wird es Zeit mit
dem runtergehen aufzuhören. ^^

Und auf der Landstraße sollte man überhaupt nicht in
die Nähe dieser Schräglage kommen.

Wir hatten das Wochenende die ersten toten Biker und
im Ernst, wir sollten der Sch... Presse nicht noch mehr
Munition liefern.
Ging gestern im Büro gleich wieder los: "Haste schon ge-
hört, ham sich wieder 2 deiner Kollegen gekillt "
:evil:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schräglagenmesser
BeitragVerfasst: Di 10. Mär 2015, 11:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14. Jul 2014, 09:09
Beiträge: 1697
Wohnort: Teuto, The Dutch Mountains
Modell: -
Name: Thomas
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Mal was von mir ;)

Ob man messen muss oder nicht ist doch egal, aber auch in mir kommt ab und zu der kleine Junge wieder durch, und natürlich hab ich das App auch getestet. :whistle:
(Allerdings nur einmal hier um den Pudding, und da ist mir das Ergebnis peinlich) :lol:

Sich am Reifens zu orientieren ist auch so´ne Sache. War mein PiPo immer schön auf der Flanke, blieben beim Metzler Z8 trotz gleicher Fahrweise immer noch ein paar mm unberührt :think:

Ich finde es absolut nachvollziehbar, daß man etwas Angst/Respekt vorm ersten Aufsetzten hat. Bei meinem ersten Mal hab ich mich so erschrocken, daß ich direkt in die Gegenfahrbahn geraten bin :o
Also auch von mir den Tip, unbedingt mal da wo es ungefählich ist ausprobieren, damit man weiss, wann es passiert, bzw das nichts passiert ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schräglagenmesser
BeitragVerfasst: Di 10. Mär 2015, 11:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14. Jul 2014, 09:09
Beiträge: 1697
Wohnort: Teuto, The Dutch Mountains
Modell: -
Name: Thomas
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Ach ja, Einen hab ich noch zur Schräglage :lol:


https://www.youtube.com/watch?v=aeUK6aOEJKo

_________________
Bild


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schräglagenmesser
BeitragVerfasst: Di 10. Mär 2015, 12:11 
Zitat:
sonst geht man dann vor schreck doch in die eisen und legt sich nicht weiter.


Da könnte ich heulen.... bei solchen Tips!!
Grundsätzlich ist gegen Bremsen in der Kurve nichts einzuwenden, ganz im Gegenteil. Ist immer noch die beste Versicherung für die eigenen Knochen.
Sich weiter in die Kurve legen ist doch nur sinnvoll, wen man die Geschwindigkeit trotz zuziehender Kurve halten will.
Für Anfänger aber nicht wirklich sinnvoll.

Fast im jeden Sichertraining/ Fahrtraining lernt man , das der Unterschied zwischen "Wohlfühl Geschwindigkeit" und "kritischer Geschwindigkeit" nur 3km/h beträgt. Und das ist fast unabhängig von der Anzahl der Räder am Fahrzeug (LKW, Pkw, Quad , Mopped) .

Gruß Frank


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schräglagenmesser
BeitragVerfasst: Di 10. Mär 2015, 13:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14. Jul 2014, 09:09
Beiträge: 1697
Wohnort: Teuto, The Dutch Mountains
Modell: -
Name: Thomas
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Schwaabbel hat geschrieben:
[
Grundsätzlich ist gegen Bremsen in der Kurve nichts einzuwenden, ganz im Gegenteil.


:o

Viel Spass, oder meinst du VOR der Kurve,

Auch wenn unsere MT sehr handlich ist, überlistet sie nicht die Physik und stellt sie sich beim Bremsen immer noch auf :think:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schräglagenmesser
BeitragVerfasst: Di 10. Mär 2015, 14:44 
ich hab´s ein paarmal erlebt, daß wir z.b. durch den spessart getobt sind und einer in der gruppe plötzlich schiß bekommen hat und geradewegs in den wald gefahren ist - einmal war da zufällig ein waldweg, ein andermal nicht. alle legen sich weiter rein und einer erschrickt und bremst. zugegeben, wir sind da meist ohne wirkliche sicherheitsreserven unterwegs, wer schwächselt, wird nach hinten durchgereicht, aber mopedfahren soll doch auch spaß machen. und je näher am limit, desto größer das vergnügen. insofern ist es schon von interesse, was man an sicheren schräglagen fährt und von alleine kommt das erfahrungsgemäß nicht. so kenne ich ne ganze menge langjähriger motorradfahrer, die wohl auch sicher fahren, bei denen aber bei 35 oder spätestens 40 grad einfach schluß ist, und die stehen einem dann in den kurven immer im weg oder fangen an, die kurven zu schneiden, wenn sie dran bleiben wollen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schräglagenmesser
BeitragVerfasst: Di 10. Mär 2015, 15:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14. Jul 2014, 09:09
Beiträge: 1697
Wohnort: Teuto, The Dutch Mountains
Modell: -
Name: Thomas
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Ja, mit solchen Gruppen war ich auch ne Zeitlang unterwegs. :roll:
Irgendwann war ich aber Leid, den halben Tag am Strassengraben zu verbringen, weil sich wieder einer auf die Schnauze legen musste :twisted:

Ich fahre immer noch gerne Flott, aber nur noch mit Jungs/Mädels die sich nichts mehr beweisen brauchen. :dance:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schräglagenmesser
BeitragVerfasst: Di 10. Mär 2015, 16:10 
ich auch, wir sind alle im gesetzten alter, ich werd 56, bloß ab und an gesellt sich halt mal ein neuer dazu, der da mitfahren will. ist halt kein betreutes fahren bei uns, wo man den schwächsten an die zweite stelle nimmt, damit der die ganze meute aufhält. und wenn der dann seinen mut überschätzt, passiert sowas halt.
im durchschnitt so alle zwei jahre einmal, also nix mit halbem tag am straßenrand. bloß irgendwie muß man der jugend ja auch ne chance geben.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schräglagenmesser
BeitragVerfasst: Di 10. Mär 2015, 16:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 28. Jan 2015, 01:59
Beiträge: 67
Images: 5
Wohnort: Wiesbaden
Modell: MT09 Tracer
Name: Juergen
KM-Stand: 16000
ABS: Ja
Tipps hin, Ratschläge her ...

Such dir ein Schräglagentraining aus.
Unter erfahrener Anleitung auf passendem Untergrund kannst du dann wahrscheinlich mal ein Gefühl für die gefahrene Schräglage bekommen.
Denn man überschätzt seine Schräglage gerne. Man fühlt sich eigentlich schräger, als man in Wirklichkeit ist. Und dann traut man sich in Gefahrensituationen einfach nicht, noch schräger (drücken des Motorrades in die Kurve) zu gehen.

Ein Buchtipp: "Die obere Seite des Motorrads" von Bernt Spiegel erklärt u.a. auch das...

Für den Anfang reicht der Tipp mit dem Kreidestrich. Du wirst dich wundern, was du fühlst und was die Markierung dir zeigt!

Happy Training! :D

_________________
Woher soll ich wissen, was ich mein bevor ich hör, was ich sag???

Grüße von Jürgen

Tracer matt grey bestellt: 6.2.15 - abgeholt am 11.3.15


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schräglagenmesser
BeitragVerfasst: Di 10. Mär 2015, 17:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14. Jul 2014, 09:09
Beiträge: 1697
Wohnort: Teuto, The Dutch Mountains
Modell: -
Name: Thomas
KM-Stand: 0
ABS: Ja
wbdz14 hat geschrieben:
ich auch, wir sind alle im gesetzten alter, ich werd 56, bloß ab und an gesellt sich halt mal ein neuer dazu, der da mitfahren will. ist halt kein betreutes fahren bei uns, wo man den schwächsten an die zweite stelle nimmt, damit der die ganze meute aufhält. und wenn der dann seinen mut überschätzt, passiert sowas halt.
im durchschnitt so alle zwei jahre einmal, also nix mit halbem tag am straßenrand. bloß irgendwie muß man der jugend ja auch ne chance geben.


So hört sich das ja schon anders an ;)



Ich hatte das gelesen :shifty:

wbdz14 hat geschrieben:
ich hab´s ein paarmal erlebt, daß wir z.b. durch den spessart getobt sind und einer in der gruppe plötzlich schiß bekommen hat und geradewegs in den wald gefahren ist - einmal war da zufällig ein waldweg, ein andermal nicht. alle legen sich weiter rein und einer erschrickt und bremst. zugegeben, wir sind da meist ohne wirkliche sicherheitsreserven unterwegs, wer schwächselt, wird nach hinten durchgereicht,




Spezi hat geschrieben:

Ein Buchtipp: "Die obere Seite des Motorrads" von Bernt Spiegel erklärt u.a. auch das...



Sehr trocken geschrieben, aber jeden einzelnen Cent wert :handgestures-thumbup:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schräglagenmesser
BeitragVerfasst: Di 10. Mär 2015, 17:22 
Offline

Registriert: Mo 10. Feb 2014, 20:43
Beiträge: 506
Images: 0
Wohnort: Münster
Modell: -MT 09
Name: Wolfgang
KM-Stand: 99999
ABS: Ja
Wenn bitte den richtigen Titel:

Die obere Hälfte des Motorrads

https://www.louis.de/promotion/buch_die_obere.asp

_________________
Gruß Wolfgang

Jeder hat das Recht dumm zu sein.... doch einige missbrauchen das Privileg schamlos.


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schräglagenmesser
BeitragVerfasst: Di 10. Mär 2015, 17:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14. Jul 2014, 09:09
Beiträge: 1697
Wohnort: Teuto, The Dutch Mountains
Modell: -
Name: Thomas
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Wolfgang MS hat geschrieben:
Wenn bitte den richtigen Titel:

Die obere Hälfte des Motorrads

https://www.louis.de/promotion/buch_die_obere.asp



Leider kennen die meisten nur die "obere" Seite des Buchs und verpassen es reinzugucken :whistle:

Wer Interesse hat, ich leihe es gerne mal für Lau aus :)
(Müsste dann nur mal zusehen, liegt im Moment ausser Haus)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schräglagenmesser
BeitragVerfasst: Di 10. Mär 2015, 22:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Jun 2014, 17:26
Beiträge: 125
Images: 8
Modell: -
Name: Meikel
KM-Stand: 3000
ABS: Ja
Leute,
wir bewegen uns auf öffentlichen Straßen! :!:

Du kannst noch so ein "geiler Macker" sein, wenn der richtige Trottel zum falschen Zeitpunkt deinen Weg kreuzt gehen alle (DEINE) Lichter aus!
Siehe jetzt am WE Helmste/Stade!

Ich fahre gerne zügig-, auch mal sehr zügig, aber über 80% des "Machbaren" werde ich auf öffentlichen Straßen nicht fahren!
Mut kann man mal beim Kurventraining beweisen.
Da geht`s halt nur auf den Geldbeutel wenn es dich auf die Schnauze haut.

Der "Ruf "der Mopedgemeinde ist doch schon ruiniert.
Zu Laut, zu Rücksichtslos, Unbelehrbar.

Es ist mir manchmal schon peinlich, zu diesen "Trotteln" selber zu gehören! :!: :!: :!:

Wir "Alten Säcke" (55-Plus mit etwas Fahrerfahrung) sollten mit gutem Vorbild voraus gehen
und den jungen Heizern den "Leistungsdruck" nehmen!

Fahrt mal 3000 Km durch Norwegen!
Keine Straße wo mehr als 90 Km/h erlaubt sind!
Aber man kann trotzdem Spaß haben!

Wie gesagt, ich will niemanden den Spaß nehmen,
aber wenn man zur Gefahr für die Allgemeinheit wird,
sollte man sich mal selber hinterfragen.

In diesem Sinne, Allzeit gute Fahrt!

Gruß Meikel

_________________
Viele Mitmenschen verfügen über einen Horizont mit dem Radius Null
und das nennen sie dann ihren Standpunkt. Albert E.


Nach oben
 Profil Personal album userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schräglagenmesser
BeitragVerfasst: Di 10. Mär 2015, 22:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14. Jul 2014, 09:09
Beiträge: 1697
Wohnort: Teuto, The Dutch Mountains
Modell: -
Name: Thomas
KM-Stand: 0
ABS: Ja
Mister-Meikel hat geschrieben:

Fahrt mal 3000 Km durch Norwegen!
Keine Straße wo mehr als 90 Km/h erlaubt sind!
Aber man kann trotzdem Spaß haben!




Hör auf, wer noch nicht da war, wird´s nicht verstehen :lol:
Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schräglagenmesser
BeitragVerfasst: Di 10. Mär 2015, 23:22 
es geht doch net ums heizen oder krachmachen, nicht um belehrung oder rücksichtnahme. auf ner graden strecke 210 zu fahren muß ich auch nicht haben, zum einen ist es langweilig, zum anderen ist das risiko, da mal übersehen zu werden, einfach zu groß. es geht um kurvenspaß auf kleinen, verkehrsarmen nebenstrecken, da können manchmal 90 km/h schon viel zu schnell sein - um bei deinem norwegenbeispiel zu bleiben - warum soll ich auf solchen strecken (schotterstrecken mal ausgenommen) nicht versuchen, das gleichgewicht zwischen schwer- und fliehkraft ein bischen in richtung fahrbahn zu verschieben bei durchaus gemäßigten geschwindigkeiten? mehr ist da meistens doch gar nicht nötig und möglich, solange man den hauptverkehrsstraßen fernbleibt. aber genau da trennt sich die spreu vom weizen. da siehst du sehr genau, ob´s einer draufhat oder nicht. solche strecken gibt es bei uns in der gegend ne ganze menge, steigerwald, spessart, odenwald, rhön, thüringer wald und schiefergebirge, hohenloher land mit tauber und jagst und kocher, hasberge, fränkische schweiz, frankenwald, fichtelgebirge, alles gut für ne tagestour. und wenn ich davon erstmal genug hab, fahr ich in die alb, in den schwarzwald oder die alpen. und da soll man dann mit 80% um die kurven? welch eine verschwendung.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schräglagenmesser
BeitragVerfasst: Di 10. Mär 2015, 23:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14. Jul 2014, 09:09
Beiträge: 1697
Wohnort: Teuto, The Dutch Mountains
Modell: -
Name: Thomas
KM-Stand: 0
ABS: Ja
The Thomsraider hat geschrieben:
wbdz14 hat geschrieben:
ich auch, wir sind alle im gesetzten alter, ich werd 56, bloß ab und an gesellt sich halt mal ein neuer dazu, der da mitfahren will. ist halt kein betreutes fahren bei uns, wo man den schwächsten an die zweite stelle nimmt, damit der die ganze meute aufhält. und wenn der dann seinen mut überschätzt, passiert sowas halt.
im durchschnitt so alle zwei jahre einmal, also nix mit halbem tag am straßenrand. bloß irgendwie muß man der jugend ja auch ne chance geben.


So hört sich das ja schon anders an ;)



Da waren wir doch schon in einem Boot ;)


Jetzt ist aber die Frage was sind 80% :think:

100% = ABSOLUT am Limit ( keine Reserve, keine Möglichkeit irgendwie auf irgendwas mehr zu reagieren)

Da finde ich 80% gar nicht so schlecht :?

Wir könnten jetzt natürlich auch von 98% oder 95% sprechen, ist aber alles das gleiche :lol: :lol: :lol:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 149 Beiträge ]     Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: yosz und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de